Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Welt

Verschwörungstheorien und Verschwörungen ! (Teil 2)

Wo ist der Trennstrich zwischen Unsinn und realen aber verschleierten Machenschaften?

Von allen "Verschwörungstheorien" sind die beiden, die die Vorgänge rund um 9/11 erklären sollen, wohl, mittlerweile, die bekanntesten, weltweit.

Ja, sie haben richtig gelesen, die Beiden. Die eine Verschwörungstheorie wird von der US Regierung verbreitet. Sie handelt von 19 Arabern die den größten Terroranschlag aller Zeiten, unter Verwendung von 4 Verkehrsflugzeugen durchgeführt haben sollen.

Die andere "Verschwörungstheorie" bezweifelt einige zentrale Punkte der ersteren und im Laufe der Nachforschungen sind viele Fakten und Zeugen aufgetaucht, die belegen, daß sowohl ettliche Behauptungen der US-Regierung, als auch von Untersuchungskommissionen, nicht der Wahrheit entsprechen.

Darüber hinaus haben sich Organisationen aus renomierten Fachleuten gebildet, die ebenfalls die Regierungs und Commisionsbehauptungen sachlich gut begründet bezweifeln.

Zu nennen sind hier u.a.:

„Architects & Engineers for 9/11 Truth“:

Allmählich trennt sich auch die Spreu vom Weizen. Waren anfangs noch recht exotische Behauptungen auf Seiten der Regierungsgegner präsent, so werden diese langsam aussortiert. Dazu zählen vor allem die Behauptungen "no Airplain" im Falle von WTC I, WTC II, und Pentagon. Bei Flug United 93 (Shanksville PA), ist noch einiges offen. Insbesondere das nahezu völlige Fehlen von Trümmern, Leichen(teilen), oder Gepäckresten, gibt zu denken. Auch eine Ortung des Flugzeuges über Transponder, nach dem angeblichen Absturz und deutlich entfernt von der "Absturzstelle" gibt Rätzel auf. Das aber nur am Rande.

Die zentralen Punkte der Ungereimtheiten liegen wo anders und sind nicht wegzudiskutieren. Richard Gage, der Initiator von „Architects & Engineers for 9/11 Truth“ nennt das Gebäude WTC 7, "The smoking Gun". Also den noch rauchenden Colt. Dieses Gebäude "stürzte" in wenigen Sekunden auf seiner Grundfläche in sich zusammen. Es wurde von keinem Flugzeug getroffen, brannte innen nur an wenigen stellen, klappte aber zusammen wie ein Kartenhaus.

Nur eine kontrollierte Sprengung passt zu den Bildern, Zeugenaussagen und sonstigen Indizien. Sogar eine Aussage des Besitzers Larry Siverstein, auf Video gebannt, liegt vor, die dies bestätigt. Logischer Weise distanziert sich Silverstein mittlerweile, und behauptet er sei falsch verstanden worden.

Für die Glaubhaftigkeit der US-Regierung unter George W. Bush ist Building WTC 7 der Sargnagel.

Den aktuellen Stand der 9/11 Wahrheitssuche im Detail aufzuzeigen würde ein dickes Buch füllen, wer sich aber unvoreingenommen auf den verlinkten Seiten, ins besondere, http://www.ae911t...rg/de.html umsieht, muß zugeben, daß es sich keinesfalls um Verschwörungsspinner handelt, denn ihre Argumente haben Hand und Fuß.

Eingangs wurde im Untertitel die Frage gestellt, wo der Trennstrich liege zwischen Unsinn und realen aber verschleierten Machenschaften? Nun bei 9/11 ist er noch dabei zu wandern, innerhalb des Gesamtkomplexes, man muß dranbleiben und unter Einsatz der eigenen Urteilskraft, die Argumente und Fakten bewerten. Im Grunde ist es klar, hier im Falle von 9/11 hat ein Verschwörung stattgefunden, die weitreichender ist, als das was die 19 Araber allein hätten anstellen können. Reale Verschleierte Machenschaften - Verschwörung - keine Theorie mehr - kein Unsinn. Dennoch werden zahllose Menschen, Regierungen und Behörden, weiterhin den Therminus "Verschwörungstheorie" beibehalten und nach Kräften versuchen alle noch so großen Spinnereien, die unter den Begriff Verschwörungstheorie fallen, mit ernsthaften, nach der Wahrheit suchenden Verschwörungsvermutungen in einen Topf zu werfen, um ohne großen Aufwand, mit ein bis zwei Sätzen, die Wahrheitssucher diskreditieren zu können.

Einen Trennstrich muß jeder somit selbst für sich ziehen, nachdem er sich unvoreingenommen informiert hat und die Argumente beider Seiten würdigte.

Pauschale Abwertungen, Verunglimpfungen und Beschimpfungen, sollten einen immer besonders misstrauisch machen, von der Seite sind häufig keine oder nur schwache Argumente vorhanden.

Wie schon erwähnt gibt es hunderte sogenannte Verschwörungstheorien, in den unterschiedlichsten Bereichen, der größte Teil ist Unsinn. Um herauszufinden welche der Behauptungen Unsinn sind, genügt zwar manchmal ein kurzes überfliegen, ein anderes Mal klingen Dinge zunächst vielleicht auch Absurd, bei näherem hinsehen kommen aber Fakten ins Blickfeld die verblüffen.

Hat man einmal die Feststellung gemacht, daß ein bisher sicher geglaubtes Wissen, sich als Lügen und Manipulationen, herausstellt und das noch offensichtlich gedeckt oder gar veranstaltet, von der eigenen Regierung, so ist das ein Dammbruch. Immer wird man sich fragen, wenn die das gedreht haben, und die Medien stellen sich blind und taub, was muß ich denen sonst noch alles zutrauen?

Es erfordert einen wachen Geist und umfangreiche objektive Recherche, um herauszufinden was ist Wahrheit was ist Lüge. Ungeprüft darf ich nichts glauben, denn leider gibt es Idioten, aber auch bezahlte Desinformanten die absichtlich Verschwörungstheorien kreieren oder vorhandene manipulieren, um die Masse der Leute in die Irre zu führen.

In all dem dann entstehenden Chaos, besteht durchaus die Gefahr fast paranoid zu werden. Man braucht Jahre, um einigermassen einen Überblick zu gewinnen, was wirklich läuft.

Somit nochmal als Fazit. Einen leicht erkennbaren Trennstrich zwischen Unsinn und der Wahrheit gibt es im Bereich Verschwörungen/verdeckte Machenschaften nicht, das ist voll und ganz beabsichtigt und Teil der Strategie, aber auch die Schuld von Phantasten, Geschäftemachern (Jan van Helsing, Erich van Däniken, u.a.) und Leuten in deren Weltbild es nicht passt, daß das undenkbare eben doch möglich ist. Zur Verteidigung ihres Weltbildes (vielleicht auch ihrer Interessen, oder einfach um recht zubehalten) sind diese Leute dann bereit, mit allen Mitteln, zu verhindern, daß jemand beginnt gewisse üble, verdeckte Machenschaften näher zu untersuchen.

In Teil 3, dieser Betrachtung, werden wir einen Ausblick wagen, in wie weit verdeckte Machenschaften in der Welt-Macht-Politik eine Rolle spielen.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Verschwoerungen | Verschwoerungstheorien | Wahrheitssucher | Truther | 9/11 | Desinformanten | Mainstream | Medien
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Gata Linda
am 08.01.2011 17:25:46 (90.169.178.xxx) Link Kommentar melden
Finde den Artikel recht ausgewogen. Freue mich auf die Fortsetzung.
286
am 08.01.2011 17:34:36 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Ich finde den "Artikel" konfus und selbstwidersprüchlich, und freue mich daher auf die Fortsetzung. Denn besser können sich VT nicht lächerlich machen als mit solchen Texten. Smile .
Alex Mais
am 08.01.2011 20:02:47 (195.93.60.xxx) Link Kommentar melden
Somit nochmal als Fazit. Einen leicht erkennbaren Trennstrich zwischen Unsinn und der Wahrheit gibt es im Bereich Verschwörungen/verdeckte Machenschaften nicht, das ist voll und ganz beabsichtigt und Teil der Strategie, aber auch die Schuld von Phantasten, Geschäftemachern (Jan van Helsing, Erich van Däniken, u.a.) und Leuten in deren Weltbild es nicht passt, daß das undenkbare eben doch möglich ist. Zur Verteidigung ihres Weltbildes (vielleicht auch ihrer Interessen, oder einfach um recht zubehalten) sind diese Leute dann bereit, mit allen Mitteln, zu verhindern, daß jemand beginnt gewisse üble, verdeckte Machenschaften näher zu untersuchen.


Erich von Däniken dürfte hier fehl am Platze sein und hat nun absolut nichts mit Jan van Helsing zu tun, der zu Recht als Verschwörungstheoretiker gilt und vom Verfassungsschutz der braunen Szene zugeordnet wird. Einige seiner Bücher wurden ja auch bereits verboten, worauf er offensichtlich auch noch stolz ist. Bin da mal in einem Artikel (http://www.online...ticle/2126) drauf eingegangen.

Erich von Däniken ist kein Verschwörungstheoretiker im Sinne des Begriffes. Er stellt Hypothesen auf, die er belegt und hinterfragt damit die Schulwissenschaft. Und die muss auch nicht unbedingt das Non-Plus-Ultra sein...
266
am 09.01.2011 10:30:40 (204.93.160.xxx) Link Kommentar melden
...gibt es hunderte sogenannte Verschwörungstheorien, ... der größte Teil ist Unsinn. Um herauszufinden welche der Behauptungen Unsinn sind, genügt ... ein kurzes überfliegen...

Allerdings! Wink
Amschel
am 09.01.2011 12:14:36 (119.31.112.xxx) Link Kommentar melden
Danke @I Mayer, daß Du dabei behilflich bist die erwähnten unlauteren Vorgehensweisen zu demonstrieren, Hier:

Wie schon erwähnt gibt es hunderte sogenannte Verschwörungstheorien, in den unterschiedlichsten Bereichen, der größte Teil ist Unsinn. Um herauszufinden welche der Behauptungen Unsinn sind, genügt zwar manchmal ein kurzes überfliegen, ein anderes Mal klingen Dinge zunächst vielleicht auch Absurd, bei näherem hinsehen kommen aber Fakten ins Blickfeld die verblüffen.


..zeigtes Du gerade den weitverbreiteten unseriösen Trick, durch selektives Zitieren, nur der oben fett markierten Stellen, den ürsprünglichen Sinn eines Textes zu verfälschen !

Werde mir erlauben, das bei Gelegenheit, als Negativbeispiel einzuflechten, nochmals Danke,

Gruß Amschel
Amschel
am 09.01.2011 12:51:13 (119.31.112.xxx) Link Kommentar melden
Eine wichtige Anmerkung! - Nur mal so, laut gedacht - gibt es eigentlich Verschwörungstheoretiker, die nicht aus einer extremistischen Ecke stammen (meistens rechts, aber auch islamistisch, fanatische Tier-/Umwelt"schützer" usw.)? Mal von den christlichen VT (Chiliasmus, "Teufel" usw.) abgesehen?


Ja, u.a. die US-Regierung unter George W. Bush!
Wobei, extremistisch war Bush´s Truppe ja auch, ...Cheney, Rumsfeld, Rice, ... ...extrem freiheitsfeindlich, extreme Totalüberwachung fördernd, extrem brutal, extrem willkürlich (Guantanamo), u.e.a.m.
Amschel
am 09.01.2011 16:51:28 (119.31.112.xxx) Link Kommentar melden
Ich sehe bei keiner der US-Regierungen der letzten 120 Jahre (weiter habe ich nicht nachgesehen) keinerlei Ansatz, der ihrer Benennung als "Verschwörung" oder als "Verschwörungstheoretiker rational rechtfertigen würde.


Dann sei es Dir langsam und ausführlich erläutert:

Definition Verschwörung:

Eine Verschwörung (Lehnübersetzung von lat. coniuratio; auch: Konspiration) ist eine heimliche Verbündung mit dem Zweck, einen Plan auszuführen, der ein selbstsüchtiges, verwerfliches Ziel verfolgt und dessen Umsetzung zum Schaden anderer geschieht...


http://de.wikiped...%C3%B6rung

Laut US-Regierung haben 19 Araber genau dies am 11. September 2001 getan, sie haben sich verschworen um die Anschläge zu begehen.

Sage meinetwegen die US-Regierung behaupte eine nachgewiesene Verschwörung. Ich behaupte es ist eine Verschwörungstheorie, denn die US-Regierung kann eine große Menge an Ungereimtheiten mit Ihrer Behauptung nicht erklären, dadurch bleibt es Theorie !
Amschel
am 10.01.2011 10:53:09 (49.229.132.xxx) Link Kommentar melden
Ja, mit einigen tausend anderen militanten Islamisten zusammen, die weiter agieren... - Das ist leider gar keine Verschwörungstheorie sondern die Wahrheit. Durch zahllose Fakten längst zweifelsfrei belegt.


Chaim,... mit Rücksicht auf das Alter..., noch einmal: Nach dem 11. September 2001 stellte die US-Regierung innerhalb von wenigen Tagen die Verschwörungstheorie auf, ein gewisser Ossama Bin Laden habe 19 junge Araber dazu veranlasst die besagten Anschläge zu begehen.
Meinetwegen behaupte jetzt, das sei mittlerweile alles bis ins letzte Detail bewiesen, (was ich heftig bestreiten würde), aber selbst dann wäre es eben eine nachgewiesene Verschwörung und somit auch die Wahrheit, ich schriebe wäre, nicht, ist.

Hast Du das nun verstanden?

Zum Zeitpunkt kurz nach dem 11. September 2001 war es aber nur eine Theorie => Eine Verschwörungstheorie !

Hast Du das jetzt verstanden?

Muß ich´s noch mal wieder holen? Ne, glaube (hoffe) nicht.
Amschel
am 10.01.2011 13:59:14 (49.229.197.xxx) Link Kommentar melden
Eine Theorie über eine Verschwörung ist nicht dasselbe wie eine VT!


Sondern, was ist es dann ?
Amschel
am 10.01.2011 14:56:01 (49.229.197.xxx) Link Kommentar melden
Eine Theorie über eine mögliche Verschwörung ist eine Theorie, bis sie bewiesen ist oder durch Indizien erhärtet. Danach ist es eine Gewißheit.


Gewißheit, daß eine Verschwörung existiert hatte oder existiert, das nennt man dann Verschwörung.

Läßt sich die Verschwörung aber nicht beweisen, es existieren aber starke Indizien für eine Verschwörung, so nennen es manche Menschen eine Verschwörung, weil ihnen die hohe Wahrscheinlichkeit ausreicht, um von einer Verschwörung auszugehen.
Andere, die skeptischer sind, nennen die Theorie über eine Verschwörung dann, oder auch schon von Beginn an, eine Verschwörungstheorie.

Diese Einstufung ist Ermessenssache eines Jeden.

Ein demgemäße Ausdrucksweise, entspricht in jeder Hinsicht auch den Fein- und Eigenheiten der Deutschen Sprache.

Eine sogenannte VT ist aber nur eine Legende, also dummes Geschwätz, siehe "Protokolle der Weisen von Zion".


Welche Art Logik ist nun dies ? Da die "Protokolle der Weisen von Zion" als VT eingestuft werden, ist jede andere VT folglich eine Legende und also dummes Geschwätz ?
Seite 1 von 3: 1 2 3

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.10 Sekunden
40,545,898 eindeutige Besuche