Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Witziges & Skurriles

Wolfgang Eggert und kein Ende?

Der Stich ins Wespennest... – oder: warum Verschwörungsdeppen so amüsant sind

...der Wirre mit dem irren Blick...
...der Wirre mit dem irren Blick...
Vor über einem Jahr habe ich einen gewissen Wolfgang Eggert kennengelernt. Die Freude darüber hielt sich einerseits zwar in Grenzen, aber andererseits ist diesen Verschwörungs-Deppen ja generell ein immenser Spaßfaktor zu eigen. Diese närrische Spaßvogel-Truppe argumentiert nämlich hermetisch, zirkulär, tautologisch und sind immer selbstreferentiell und entzieht somit ihre Aussagen bewußt jeder objektiven Überprüfung. Die logischen Brüche in ihrem Weltbild und ihre verlogene Hetze gegen die USA, gegen Israel und gegen Juden tarnen und kompensieren diese irrationalen Narren durch – meist mit recht wirrem irren Blick vorgetragene – unbelegte Aussagen, die in rhetorischen Schleifen dargeboten werden. Der Vortrag erfolgt in aller Regel im Brustton der Überzeugung, den „Brunftton“ zu nennen aufgrund der ihm innewohnenden Inbrunst auch nicht generell falsch wäre, und der meist nach dem Motto funktioniert: gut behauptet ist halb bewiesen.*)

Die Verschwörungsfuzzis, die also selbst messianisch oder doch wenigstens missionarisch auftreten, gehören somit ins Panoptikum jener Spinner, die als intellektueller Bodensatz eine unvermeidbare, aber belanglose Begleiterscheinung eines jeden Zeitalters darstellen.

Jener Zeitgenosse namens Wolfgang Eggert also, der einen so unangenehm stechenden Blick hat, eine recht starre Mimik und einen drängenden, leicht neurotisch wirkenden Sprachduktus, war Gegenstand eines Artikels, der – mangels jeglichen intellektuellen Gehalts des Objekts – eher subjektiv literarisch gehalten war und somit keinerlei Anspruch darauf hatte, ein wissenschaftliches Gutachten zu den mentalen Verwerfungen Wolfgang Eggerts sein zu wollen. Um es einfacher zu sagen: der Schwachsinn, den Eggert vorträgt, ist so dumm und so inhaltslos, daß es gar keinen Gegenstand gab, den man ernsthaft hätte analysieren müssen. Um dies zu erkennen, genügt es, sich ein beliebiges Interview anzutun, wenn man die Langeweile aushält. Somit blieb es bei einer lockeren Vorstellung jenes Verschwörungsspinners, mit einigen Verweisen und Anleitungen zu eigener Recherche des geneigten Lesers. Übrigens muß man in diesem Kontext immer wieder darauf hinweisen, daß der Namensvetter, jener Professor Dr. Wolfgang Eggert von der Universität Paderborn, ein ernstzunehmender Finanz-Wissenschaftler ist, den man nicht mit irgendwelchen Verschwörungsspinnern in einen Topf werfen sollte.

Wer ist eigentlich Wolfgang Eggert?

Anmerkungen zu einem weiteren Deppen der Verschwörungsfraktion

06.10.2009 18:44:06 eingesandt von Chaim für OnlineZeitung 24.de

Google-Suche zu „Wolfgang Eggert“
Google-Suche zu „Wolfgang Eggert“
Besonders interessant sind hinsichtlich der Reaktionen auf jenen kleinen Artikel folgende bemerkenswerte Fakten:
  1. Der OZ24-Artikel wurde bei EsoWatch in die Linkliste beim Artikel „Wolfgang Eggert“ aufgenommen...
  2. Der Artikel wird, wie man am Google-Ranking erkennen kann, relativ oft gelesen...
  3. Die Anhänger und der Troß von Wolfgang Eggert kriechen aus ihren Löchern und motzen...

...aus den Fingern gesaugt...
...aus den Fingern gesaugt...
Dies kann man sehr schön an den Artikel-Kommentaren sehen. Da melden sich Leser dann eigens unter hübschen Phantasie-Namen wie „Herschel Rappaport“, „gustav“ oder „Amschel“ bei der onlinezeitung24.de an, um Kommentare schreiben zu dürfen und dem Verfasser des Artikels „Wer ist eigentlich Wolfgang Eggert?“ mal so richtig die Leviten zu lesen. Die üblichen Vorwürfe sind, man habe keine Argumente gegen Eggert vorgebracht, man habe ihn nicht gelesen, oder der Kommentator habe das „Gefühl“, es handle sich bei dem großartigen Propheten Wolfgang Eggert keineswegs um einen Verschwörungstheoretiker. Das ist zwar an sich immer recht amüsant, vor allem dann, wenn jemand Urteile mit einem Gefühl begründet, das erinnert doch glatt an Charlotte Roche...

Jene „Dame“ entblödete sich bekanntlich nicht, anläßlich der Gewaltexzesse der Atomkraftgegner in Gorleben im Hinblick auf die Verlängerung der KKW-Laufzeiten durch den Deutschen Bundestag zu sagen: „Ich habe das Gefühl, dieser kriminelle Turbobeschluss im Bundestag war alles andere als rechtsstaatlich!“ (zitiert nach Christoph Steinhöfels Blog „frango ut patefaciam“). – Hierzu dann:

Kommentar-Nr: 19

Chaim Levinson schreibt am 14. November 2010 um 09:22

Madame Roche ist ja nun wirklich genau das, was die Alt-68er brauchen, damit sich wenigstens noch ein bißchen was in der Hose regt. Die Einlassung dieser fäkalen Blödelbardin hat unserem gutmenschelnden PISA-Deutschland gerade noch gefehlt. Emotion als Basis und gleichzeitig Inhalt eines Urteils, das ist nicht nur juristisch allererste Sahne, da freut sich auch der Philosoph… :)

Aber wir wußten doch bisher schon, mit welchem Körperteil diese Dame denkt…

...Eggert fleht darum, man möge ihm glauben...
...Eggert fleht darum, man möge ihm glauben...
Aber was machen wir nun mit Wolfgang Eggert? Jenem Deppen, der sich so inbrünstig flehentlich an seine Bewunderer wendet, der darum bittet und bettelt, man möge ihm seine mentalen Flatulenzen abnehmen? Nun, wir machen gar nichts mit ihm. Wir überlassen ihn seinem Schicksal. Und das ist das, was er mit allen anderen Verschwörungsfuzzis teilt: Belanglosigkeit und Desinteresse, außer bei einem lächerlich beschränkten Publikum, das ihn anbetet und ihm seine Prophezeiungen und Deutungen dankbar von den Lippen abliest.

Das schöne ist doch: beim Stich ins Wespennest ist immer was los. Es ist ähnlich, wie wenn man in einen Teich Steine wirft und einfach mal zusieht, wo welche Frösche aus dem Teich hüpfen. Das geht einfach, ist lustig und verbraucht nicht viel Energie. Da kann man doch nur noch sagen: Frohes Fest!

____________________________________________________________

  • Anmerkung:
*) Beispiel in diesem Video ab 4'10'', Eggert behauptet: „(Das ist so) wörtlich gesagt worden“, ohne Quelle, ohne überprüfbares Zitat! Einfach nur behauptet, vermutlich glaubt er selber daran...

YouTube Video

  • Bildnachweis:
  • Prof. Dr. Michael Vogt im Gespräch mit Wolfgang Eggert“, Youtube-Video, screenshot (Bildausschnitt bearbeitet).
  • Screenshot von Google-Suche.
  • Wolfgang Eggert zur Nutzung der Protokolle der Weisen von Zion“, Youtube-Video, screenshot (Bildausschnitt bearbeitet).
  • Wolfgang Eggert zur Nutzung der Protokolle der Weisen von Zion“, Youtube-Video, screenshot (Bildausschnitt bearbeitet).

Alle Bildbearbeitungen beziehen sich lediglich auf das Layout, es wurde nichts hinzugefügt.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Wolfgang Eggert | Verschwörungstheorie | Antisemitismus | Jüdische Weltverschwörung | Protokolle
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

OZ24
am 26.12.2010 10:37:40 (93.222.5.xxx) Link Kommentar melden
Ich möchte gleich voranstellen, diskutiert sachlich zum Thema. Alle Beiträge die nicht den Regeln entsprechen werden gelöscht.
Amschel
am 26.12.2010 12:15:43 (182.232.152.xxx) Link Kommentar melden
@ Chaim

Danke für die Bestätigung der von mir in diesem Artikel :" Die (verschwiegenen) Schriften, Recherchen und Aussagen des Wolfgang Eggert (1)" auf OZ24 getätigten Aussagen.

Insbesondere Formulierungen wie:

"...Die Anhänger und der Troß von Wolfgang Eggert kriechen aus ihren Löchern..."

oder:

"...Die Verschwörungsfuzzis,..."

oder

"...ihre verlogene Hetze gegen die USA, gegen Israel und gegen Juden tarnen und kompensieren diese irrationalen Narren durch – meist mit recht wirrem irren Blick vorgetragene – unbelegte Aussagen, ..."

oder

"...mit Wolfgang Eggert? Jenem Deppen,..."

u.s.w.

...zeigen Deine argumentative Hilflosigkeit. Wie ich schon schrieb, Du hast keines seiner Bücher gelesen, alle Aussagen sind mit nachprüfbaren Quellenverweisen belegt.

Als gebildeter Mensch, für welchen Du Dich gerne darstellst, solltest Du wissen, wie man sachlich diskutiert. Das Problem ist, Du hättest keine Changse auf sachlicher Ebene. Daher bist Du gezwungen mit Spott und Verächtlichmachung zu reagieren, denn was Eggert aufgedeckt hat trifft Dich und Deinesgleichen ins Mark.

Gruß Amschel
Amschel
am 26.12.2010 13:26:08 (119.31.106.xxx) Link Kommentar melden
Aber "Chaim", die "Protokolle der Weisen von Zion" sind ein Mythos, die Urschrift erstellt vom Geheimdienst der Zaren von Russland, das solltest Du wissen. Wolfgang Eggert weis es und in einem der von Dir oben eingestellten Videos kommt das auch zur Sprache.
Was versuchst Du hier? Stellst selbst Videos vor und verleumdest dann deren Inhalt ?
Der angeblich "hirnlose Troll" (schon wieder eine Schmähung und Beleidigung), hat ein Gedächtnis und Kombinationsvermögen welches phänomenal ist. Jeder kann sich hier davon über zeugen:

http://www.youtub...73FAA3A157

Davon überzeugen, daß die getätigten Aussagen Substanz haben und belegt sind, kann sich jeder in seinen Büchern:

http://www.nexus-...ang-eggert

http://www.chrono...

Daß bei den historischen Forschungsarbeiten kabalistische Netzwerke in Erscheinung traten. Die führende Rolle der Chabat bzw. Lubawitscher Sekte innerhalb des Judentums hervor trat, scheint Dir zu missfallen.

Dabei müsstest Du froh sein, daß das Wirken dieser menschenverachtenden Messianisten aus Licht kommt. Wieviele Unschuldige müssen noch sterben bis deren Treiben Einhalt geboten wird.

Wie Du auch wissen solltest, sind konservative antizionistische Juden die größten Gegner dieser Wahnsinnigen, die versuchen wollen durch künstliches Herbeiführen der Bedingungen für die Schlacht von Armageddon (3.Weltkrieg) die Ankunft des Messias einzuleiten.

Religiöse Fanatiker ! Möchtest Du bestreiten, daß es solche Strömungen im Judentum gibt ? Chaim, möchtest Du das bestreiten ?

Antworte !
Amschel
am 26.12.2010 14:28:01 (119.31.106.xxx) Link Kommentar melden
@ Chaim

Die Frage war nicht ob Du http://de.wikiped...iki/Chabad kennst.

Die Frage war ob Du bestreitest, daß es im Judentum kabalistische und messianistische Sekten/Strömungen/Gruppen gibt, welche aktiv auf die prophezeiten Zustände hinarbeiten, die zur Ankunft des Messias Ben Josef, erforderlich sind ?

Daß Chabad eine führende Rolle im Judentum einnimmt solltest Du auch nicht bestreiten.

Zum Thema Messianismus:

"...Die Messias-Kontroverse

Rabbi Menachem Schneerson sprach bereits in seiner ersten veröffentlichten Tora-Interpretation (Maamar Bati Le-Gani, Jud Schwat 5710) davon, dass es Aufgabe seiner Generation sei, die Ankunft des Messias zu erwirken. Die Messias-Thematik war in den folgenden vier Jahrzehnten von zentraler Bedeutung in seinen Tora-Interpretationen. Auf sein Drängen erschienen auch von anderen Autoren Sachbücher zum Thema Messias auf den Gebieten von Halacha[19], Chassidismus[20] und Kabbala, die zum Teil auch die Lehren von Rabbi Schneerson selbst aufgreifen und diskutieren. Außerdem wurde mit der Arbeit an der Anthologie Jalkut Ge'ula u-Mashiach begonnen, die in bisher 26 Bänden (Stand Dezember 2008) zu jedem Wochenabschnitt der Tora alle Materialien der Mündlichen Tora sammelt, die mit dem Thema Messias und Erlösung zu tun haben.

Zu Beginn der 1990er Jahre verbreitete sich unter seinen Anhängern die Ansicht, dass Rabbi Schneerson selbst der von Maimonides in Hilchot Melachim, Kap. 11, beschriebene Messias sei. ..."


Quelle: obiger Wikibeitrag zu Chabat
300
am 26.12.2010 23:23:23 (178.33.255.xxx) Link Kommentar melden
Die logischen Brüche in ihrem Weltbild und ihre verlogene Hetze gegen die USA, gegen Israel und gegen Juden...

Vier ziemlich eindeutige Erkennungszeichen, wenn sie zusammenkommen.
IPG Independent Pressgroup
am 26.12.2010 23:30:54 (90.168.194.xxx) Link Kommentar melden
Ich hab versucht das Video zu laden, geht aber leider nicht.

Ich hätte nun gern sachliche Auskünfte und zwar:
was genau sagte Eggert, was du kritisierst (und bitte schreib für jemand, der das ganze NICHT kennt) wenn es geht mit wortwörtlichem Zitat, und nicht "das Geblähe von Eggert ist scheisse" oder so.
Worin liegt für dich die These begründet, dass er Antisemit sei?
Was sagte er gegen Juden?
Dies ist eine ernstgemeinte Nachfrage zum Thema, ich bitte daher um eine ernsthafte Antwort.
IPG Independent Pressgroup
am 27.12.2010 00:44:58 (90.169.151.xxx) Link Kommentar melden
Was sich wie das Drehbuch für einen James-Bond-Streifen liest, könnte abseits der Medienaufmerksamkeit schon heute ernste Wirklichkeit geworden sein. Denn die pseudojüdische Chabad-Sekte ist ebenso wenig Fiktion wie das hochpolitische Treiben ihrer allgegenwärtigen Netzwerker; führende israelische Politiker wie Benjamin Netanjahu konsultieren vor schwerwiegenden Entscheidungen ihren Rat.

Also einen Generalangriff gegen die Juden kann ich der Buchbeschreibung nicht entnehmen;
für mich (der das Buch nicht kennt) liest sich dies wie eine Beschreibung, dass eine Untergruppe sich irgendwelcher dubioser Handlungen schuldig macht.
Nicht aber lese ich, dass er gegen Juden sei, wo entnimmst du das?
Wie gesagt, ich habe weder das Video gesehen noch das Buch gelesen.
357
am 27.12.2010 09:45:44 (84.19.165.xxx) Link Kommentar melden
Ich verstehe wirklich nicht, was an Chabad "pseudo" sein soll. Offenbar ist das doch einfach eine konservative orthodoxe Ausprägung des Judentums?

Man sollte mal einen Fachmann dazu fragen, nicht Herrn Eggert.

http://www.chabad...
IPG Independent Pressgroup
am 27.12.2010 10:49:09 (90.169.108.xxx) Link Kommentar melden
Es stand so in der Beschreibung der Inhaltsangabe. Wenn du Eggerts Bücher googelst stolperst du darüber.
266
am 27.12.2010 11:03:29 (204.93.160.xxx) Link Kommentar melden
Herr Eggert ist also Religionswissenschaftler und Fachmann für jüdische Religion?

Emanuel Speh
Ich verstehe wirklich nicht, was an Chabad "pseudo" sein soll. Offenbar ist das doch einfach eine konservative orthodoxe Ausprägung des Judentums?
Da haben Sie absolut recht. Spätestens mit solchen Zuschreibungen müßte man erkennen, mit welchen Lügen und Täuschungen Eggert arbeitet.

Ein Dank an den Autor des Artikels, der solche Scharlatane als das darstellt, was sie sind.
Seite 1 von 10: 1 2 ... 10

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
38,918,938 eindeutige Besuche