Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Zu Hause

Der Honigbär

Die Geschmäcker sind verschieden – zum Glück!

Seid mir gegrüßt, ihr lieben Bienen...!
Seid mir gegrüßt, ihr lieben Bienen...!
Die meisten Kinder mögen wohl Honig. Er ist süß und lässt sich mit vielen Speisen kombinieren. Er kommt in den Tee, aufs Butterbrötchen, und man kann mit ihm wunderbar backen oder leckere Soßen zaubern. Doch unser kleiner Galahad, immerhin ganze zwölf Jahre alt, ist nicht nur wirklich sehr erfinderisch, was Essen und Kochen angeht, er ist auch ausgesprochen experimentierfreudig.

Daher wird Honig von ihm nicht nur mit Käsescheiben, scharfem Gorgonzola, heftig müffelndem Romadur und deftigem Schinken kombiniert – natürlich ohnehin auch mit Erdnussbutter und mit Frischkäse oder Quark – sondern dient ihm auch bei anderen Speisen als Gewürz. Es gab auch schon den Löffel Honig auf dem Lachs oder zu der chinesischen Gemüsesuppe (scharf). Dabei lassen wir ihn gern gewähren, denn die Grundregel heißt: jeder kann auf seinem Teller alles nach Lust und Laune kombinieren... – doch er muss es eben auch essen danach.

Zum Glück gibt es nahezu unendlich viele verschiedene Honigsorten, und so machen wir dem Kleinen immer mal wieder eine Freude mit einer neuen Sorte, die er noch nicht kennt. Wenn dann mal eine dabei ist, die nicht so ganz seinen Geschmack trifft, so ist das kein Schaden. Es gibt ja Honigsorten, die sehr „dunkel“ und rauchig schmecken, wie zum Beispiel Tannenhonig oder Waldhonig. Wenn Galahad eine Sorte einmal nicht so sehr schätzt, dann isst sie der Vater von Gandalf und Galahad eben alleine auf – er isst nämlich fast alles.

Und all die wackern Handwerksleute...
Und all die wackern Handwerksleute...
Zu seinem letzten Geburtstag hat unser Galahad – unter anderem – auch ein großes Glas Honig als Geschenk bekommen, fünf Kilogramm, ganz für sich allein, mit einem speziellen Löffel, der nicht im Glas einsinken kann. Es ist wirklich unglaublich, wie leicht man Kindern eine Freude machen kann. Wenn er großzügig ist und sein Bruder Gandalf nett zu ihm war, darf dieser sich gelegentlich auch mal bedienen aus dem Riesentopf.

Zärtlich sorgt die Tante für's liebe kleine Ki
Zärtlich sorgt die Tante für's liebe kleine Ki
Und aus der Schule gibt es dann die neuesten Sprüche dazu: die Kinder nennen den Honig neuerdings nämlich lustvoll – wegen des sprachlichen Tabubruchs – ganz schlicht und einfach, aber ja durchaus zutreffend, „Bienenkotze“.

Na ja, wenn's Spaß macht...

Galahad, unser kleiner süßer Honigbär. – Man muss ihn einfach liebhaben.

Alle Bilder stammen von Wilhelm Busch (Bildergeschichten/Schnurrdiburr oder die Bienen) und sind gemeinfrei; die ganze Geschichte ist bei www.zeno.org nachzulesen.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Honig | Bienen | Ernährung | Kinder | Familie | Gandalf | Galahad | Vater
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

kommt123
am 20.12.2010 20:46:05 (85.179.239.xxx) Link Kommentar melden
Zu seinem letzten Geburtstag hat unser Galahad – unter anderem – auch ein großes Glas Honig als Geschenk bekommen, fünf Kilogramm, ganz für sich allein, mit einem speziellen Löffel, der nicht im Glas einsinken kann.


Ganz schön heftig, 5 Kilogramm...Wink

Du hast von einem Speziallöffel geschrieben.

Warum sinkt der Löffel denn nicht ein?
Liegt das an der Form?

Im Moment kann ich mir so gar nichts drunter vorstellen.
Vielleicht magst du es mir mal erklären.
Danke!
Wink

Ich kaufe, wenn ich mal Honig essen möchte, immer nur den aus der Kunststoffflasche, zum drücken.

Grin
349
am 20.12.2010 23:08:07 (212.227.103.xxx) Link Kommentar melden
Die Kunststoff-Flaschen haben wir auch, für das schnelle Honigbrötchen zwischendurch... Wink

Honiglöffel haben eine "Kröpfung", damit man sie am Rand einhängen kann, sonst versinken sie wie ein Mensch im Moor.

5 kg sind gar nichts, nach zwei Monaten sind nur noch 2/3 da.

files.tradoria.de/0214fbd817dfa7e3ca7f029df9617f7e/images/1381090_663826.jpg


www.toys4me.de/hogri/1652166.jpg


www.design-3000.de/images/large/1/honigloeffel_jack_trans_gruen_543.jpg


Oder eben GOOGLE
  • Geändert von OZ24 am 22.12.2010 09:47:28.
kommt123
am 20.12.2010 23:29:18 (85.179.239.xxx) Link Kommentar melden
Dankeschön für die, sogar mit Bildern versehende, Erklärung.
Nun kann ich es mir auch vorstellen.

Mit Honig kann man ja auch wunderbar kochen.

http://www.rezept...ananen.htm

Das ist mega lecker, ich bin da mal vor 3 Wochen drauf gestoßen, ich bekam nämlich Gäste, hatte asiatische Gerichte, und suchte noch eine passende Nachspeise.

Kann ich nur empfehlen.
Vielleicht mögen es Gandalf und Galahad ja auch.

Wink
kommt123
am 20.12.2010 23:31:41 (85.179.239.xxx) Link Kommentar melden
Kurzer Nachtrag...
Ich habe aber den Milchreis weggelassen.
Smile
349
am 21.12.2010 21:26:55 (212.227.103.xxx) Link Kommentar melden
Danke für das Rezept
20 g Mandelblättchen
2 Esslöffel Butter
2 kleine Bananen
200 g Milchreis; Fertigprodukt aus dem Kühlregal
2 Teelöffel Flüssiger Honig
1 Teelöffel Zimt; gemahlen

Milchreis aus dem Kühlregal? Niemals! Den mache ich immer selber.

Allerdings mag ich keine gebackenen Bananen, schon gar nicht in Honig.

Der Honigbär
Die Geschmäcker sind verschieden – zum Glück!


Daher würde ich die Bananen weglassen, aber niemals meinen Milchreis. Und der bracuht durchaus HONIG!
kommt123
am 21.12.2010 22:11:22 (92.231.124.xxx) Link Kommentar melden
Mit Honig, das kenne ich auch.
Ich rühre dann auch noch ein paar Rosinen unter, nicht viele, aber in Verbindung mit dem Honig, also mir schmeckt es.

Ich habe aber auch schon mal fertigen Milchreis gekauft.
Aber, kein Vergleich, der selbst gemachte...um Längen besser!


Wink
kommt123
am 22.12.2010 21:49:55 (92.224.150.xxx) Link Kommentar melden
Daher wird Honig von ihm nicht nur mit Käsescheiben, scharfem Gorgonzola, heftig müffelndem Romadur und deftigem Schinken kombiniert


Waren die Experimente schmackhaft für ihn?
Grin
349
am 23.12.2010 15:59:04 (212.227.103.xxx) Link Kommentar melden
@kommt123
Waren die Experimente schmackhaft für ihn?

Ja, fast alle, aber er wiederholt immer nur ganz bestimmte Kombinationen Smile

Frischkäse mit Honig und Lachs mit Honig sind die Favoriten.
kommt123
am 23.12.2010 19:47:12 (92.224.150.xxx) Link Kommentar melden
@ Vater von Gandalf und Galahad

Je mehr man austestet, desto mehr Erfahrung bekommt man auch, was die geschmackliche Komponente angeht.

Lachs mit Honig, ich kann mir vorstellen, das harmoniert mit Sicherheit.

Frischkäse/Quark, das habe ich auch schon mit Honig verfeinert, ist recht lecker!

Honig ist, richtig angewandt, eine ganz vorzügliche Bereicherung in der Küche.
Und natürlich auch in vielen anderen Bereichen.

Wink
317
am 24.12.2010 22:41:13 (80.237.225.xxx) Link Kommentar melden
Eine im Sinn des Wortes „süße“ Geschichte! Smile

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.20 Sekunden
33,388,875 eindeutige Besuche