Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Fernsehen

Quote

Neugier, Voyeurismus und Schamlosigkeit

Wichtig ist die Quote
Wichtig ist die Quote
Mal ganz ehrlich: ich verstehe diese Aufregung nicht so ganz. Ein junger Mann wollte um jeden Preis ins Fernsehen, und er hat es geschafft. Er hat es sogar – vermutlich – in den Rollstuhl geschafft. Nun fließen die Krokodilstränen wieder mal heftig. Alle spielen nun Betroffenheit und heucheln Interesse, die Einschalt-Quoten der Sendung von Thomas Gottschalk und Co-Moderatorin Michelle Hunziker gingen jedoch ab wie Schmidts Katze – nachdem der Unfall passiert war. Ein Wunder?

Nein. Ein bißchen war's im deutschen Biedermeier-TV wie sonst auf der Autobahn, wenn man nach stundenlangem Im-Stau-Stehen endlich an der Unfallstelle vorbeikommt, einen Blick auf zerfetzte und zerquetschte Autos werfen kann, vielleicht sogar noch das „Glück“ hat, neben den Reifen- oder Ölspuren auch Blut zu entdecken... – vermutlich weckt das die eigenen Lebensgeister, daß man so schön davongekommen ist und es einen anderen erwischt hat. Eine Form des Voyeurismus offenbar. Und, seien wir doch mal ehrlich: solche Sendungen leben doch davon, daß etwas passieren könnte. Nur deswegen werden sie ja als Zeitvertreib genutzt. Denn eine Wette dazu, ob jemand aus einer Flasche fünf Gläser einschenken kann mit verbundenen Augen, die wäre langweilig. Über fünf Autos einen Salto zu machen, das ist doch schon viel besser. An sich ist zwar auch ein Salto nichts besonderes, aber die Möglichkeit, daß etwas passieren könnte, das Bewußtsein, daß es gefährlich ist, dies erst erzeugt das angenehme leichte Schaudern, die billige Gänsehaut.

Schlimm war das unwürdige Gestammel und infantile Gebrabbel eines immerhin doch 60jährigen Thomas Gottschalk: „Ou ou ou! Wehgetan?“ – „Es war eine gefährliche Wette!“ – „Ja, meine Damen und Herren, das ist Live-Fernsehen!

Nun hat ein junger Mensch mutwillig und ohne Not sein Leben zerstört, mindestens aber schwer geschädigt. Mitgeholfen haben seine Eltern, statt ihn zur Vernunft und vorher von seiner dummen Aktion abzubringen. Mit Sport und Training hat das nichts mehr zu tun, es ist eigentlich sogar - wenn man religiöse Maßstäbe anlegt, eine schwere Sünde, sein Leben so zu gefährden und letzten Endes wegzuwerfen. Mitschuldig sind die Macher solcher Sendungen, mitschuldig sind auch die Zuschauer, die diesen Markt überhaupt erst schaffen. Kein Mensch braucht solche Sendungen, außer er ist wenigstens so ehrlich und steht zu seiner Perversion, seinem Voyeurismus.

Das Schlimme sind die Botschaften für Kinder, die sich an solchen „sportlichen“ Leistungen orientieren. Da bringen wir Kindern bei, daß sie Gefahren meiden, also nicht im Schwenkbereich von Baumaschinen spielen oder sich auch nicht unter schwebenden Lasten aufhalten. Dann kommen Rachel Corrie oder Samuel Koch daher und senden die falschen Botschaften. Dabei steht es doch schon in der Bibel: „Wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um“ (Jesus Sirach 3, 27).

YouTube Video

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Wetten dass | Samuel Koch | Thomas Gottschalk | Michelle Hunziker | ZDF | Quote | Voyeurismus
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

OZ24
am 06.12.2010 14:39:31 (93.222.7.xxx) Link Kommentar melden
1. tragisch und sehr schlimm für den Jungen und seine Familie
2. typischer Fall von selbst dran Schuld
3. solche Unfälle passieren immer wieder ohne das eine Kamera zugegen ist.
4. ZDF hat richtig reagiert und abgebrochen
5. ist es entschuldbar, das auch ein gestandene Fernsehgröße wie Gottschalk mit der Situation überfordert war.
Kindergaertner
am 06.12.2010 14:46:01 (80.136.240.xxx) Link Kommentar melden
Ich habe mir bisher kein Video angeguckt und werde mir auch jetzt keins angucken. Ich brauche sowas wirklich nicht.
Den Machern und dem Publikum würde ich keinen Vorwurf machen auch nicht dem Jungen. Es war ein Unfall, das passiert leider immer wieder in allen möglichen Situationen.
Redaktion Tierschutz
am 06.12.2010 15:07:38 (81.32.67.xxx) Link Kommentar melden
Der Artikel trifft zu hundert Prozent meine Meinung. Ich kann nur sagen, dass ich dem Mann, wie jedem anderen Mitmenschen, wünsche, dass seine Verletzungen möglichst folgenlos bleiben mögen, verstehen kann ich ihn allerdings nicht.
Es tut mir zwar leid, aber ebenso tun mir die vielen Motorradfahrer leid, die jedes Jahr im Strassenverkehr vom Boliden auf den Rolli umsteigen müssen, manche davon sogar unverschuldet.

Auch ihnen kann man hinterher nur noch sagen: im Smart wäre das vielleicht nicht passiert...

Es ist eine grosse Sehnsucht, auf einen Schlag berühmt und bekannt zu sein - jetzt ist er es, aber auf eine andere Art als er sich erhofft hat.
Mir tun da wirklich andere Opfer mehr leid, die sich nicht bewusst in Gefahr begeben haben, die sich nicht produziert haben, die vielleicht schon mit Behinderung zur Welt kamen und irgendwie mit diesem Schicksal leben müssen. Niemand berichtet über sie, kaum einer ist entsetzt, und schon gar nicht fragt eine Michelle Hunziker wie es ihnen geht.
Deshalb kann ich Chaim nur beipflichten, er hat den Nagel auf den Kopf getroffen.
Danke.
Hartmut Holz
am 06.12.2010 15:24:45 (217.80.206.xxx) Link Kommentar melden
Diese Sendung sollte für immer unterbrochen werden. Sie ist nicht mehr zeitgemäß.

Und für die verdammte Quote lassen die Verantwortlichen, von Wetten Das, doch sogar den Teufel und seine Großmutter auftreten.

So etwas ist schamlos und menschenunwürdig. Schlimm nur das Dumpfenbacken
Elli und Bum Bum Ali dieses vielleicht auch noch nachmachen und sich dabei künstlich gefährden.
Redaktion Tierschutz
am 06.12.2010 15:29:20 (81.32.67.xxx) Link Kommentar melden
Da soll sich hier auf OZ24 nochmal einer über schlechte Recherche beschweren, wenn die sogar Hellsehen als Recherche bezeichnen dürfen...Grin
Hartmut Holz
am 06.12.2010 17:39:08 (217.80.206.xxx) Link Kommentar melden
Eigentlich ja. Aber dieses wird wohl nicht geschehen. Denn es wird sich kein Verantwortlicher finden, der für diesen Unfall die Verantwortung übernimmt.

Und der medienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion im Schweriner Landtag dr. Armin Jäger ist der Meinung, dass der öffentlich rechtlich Rundfunk
sich auf den Kernauftrag besinnen soll.

Denn die öffentlich rechtlichen Medien müssen gerade, in einer veränderten Medienwelt, als Leitmedium für Qualität und Seriosität erhalten bleiben. Denn die pure Fixierung auf Quoten füht in die falsche Richtung. Statt privaten Rundfunkangeboten hinterherzulaufen, müssen eigene anspruchsvolle neue Formate her, die die Zuschauer auch überzeugen.

"Den Kampf um den immer besseren Kick aus Erregung, Nervenkitzel und Show kann der öffentlich-rechtliche Rundfunk nicht gewinnen. Den Kampf um Qualität und Tiefgründigkeit schon. Denn hier liegen die Stärken des gebührenfinanzierten Systhems. Auf diese Stärken gilt es sich wieder zu besinnen", so Dr. Arnim Jäger.

Und dieser Meinung kann man sich, als Moderator einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt nur anschliessen. Denn die Qualität steht immer an erster Stelle.
a
kommt123
am 06.12.2010 19:35:36 (85.179.238.xxx) Link Kommentar melden
Hier sind , meiner Meinung nach, die Grenzen des Verantwortbaren überschritten worden.

Es wäre sich zu wünschen, dass eine strengere Auswahl der Wetten stattfinden würde.
Frown
Kindergaertner
am 06.12.2010 20:19:48 (217.224.61.xxx) Link Kommentar melden
Das finde ich Quatsch. Du hast bei allem ein Risiko. Unfälle passieren nun mal. Ich denke wirklich, dass der Sender sehr gewissenhaft arbeitet, aber ein Restrisiko hast Du immer im Leben, bei allem was Du tust. Man kann auch über einen Besen stolpern und daran sterben.
kommt123
am 06.12.2010 20:55:25 (92.224.99.xxx) Link Kommentar melden
. Man kann auch über einen Besen stolpern und daran sterben.


Natürlich, aber das bringt keine Quote.
Kindergaertner
am 06.12.2010 21:46:59 (217.224.61.xxx) Link Kommentar melden
Also ich finde die Empörung über diese Sendung ein bißchen aus der Luft gegriffen. Dann muss man auch über den Zirkus schimpfen über jede Akrobatenshow und über den Turnsport.
Seite 1 von 15: 1 2 ... 15

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
38,930,426 eindeutige Besuche