Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

LESERMEINUNG: „Gewalt gegen friedliche Demonstranten“

Schlagkräftige Ordnungshüter im Einsatz. Polizei zeigt wahre Stärke gegen „alte Weiber“ und „greise Männer“. Selbst Kinder und Jugendliche in Schülergruppen wurden beherrscht.

Für die Polizeikräfte war Mobilmachung angesagt. Schwer bewaffnet, und mit voller Schutzausrüstung ging es am 29.9.10 auf das Schlachtfeld „Stuttgart 21“. Reiterstaffeln vor Wasserwerfern, nahmen in beeindruckender Manier Stellung. Schließlich galt es einen gefährlichen Gegner zu verdrängen. Dann kam der Einsatzbefehl. Mutig gingen die starken Kräfte der Polizei gegen „alte Weiber“, „greise Männer“ und andere „friedliche Demonstranten“ vor. Selbst „Kinder - Schülergruppen“, von denen eine latente Gefahr auszugehen schien, wurden auf beeindruckende Weise beherrscht. Blutige Nasen, tränende Augen, gebrochene Extämitäten und eventuell auch bleibende psychische Schäden bei den „getroffenen“ bestätigen die hohe Qualifikation und Kompetenz der Ordnungsmacht. Westeuropäische Demokratie wurde schlagkräftig demonstriert. Bleibende Eindrücke wurden hinterlassen. Das betrifft auch insbesondere die Wahrnehmungen der Schülergruppen, den künftigen Wählern in dieser Republik. Auch mich als Autor dieser Zeilen, haben Text und Bilder in den Medien sehr überzeugt.

Alfred Brandner

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Stuttgart 21
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Kindergaertner
am 05.10.2010 12:21:46 (92.225.106.xxx) Link Kommentar melden
Link war falsch, gelöscht
  • Geändert von OZ24 am 05.10.2010 12:29:02.
Kindergaertner
am 05.10.2010 12:22:28 (92.225.106.xxx) Link Kommentar melden
Nochmals als anklicbare url:
http://twitpic.co...
Hartmut Holz
am 05.10.2010 17:38:55 (217.80.206.xxx) Link Kommentar melden
das erinnert mich an den 07. Oktober 1989 in Leipzig. Denn dort wurden auch
unschuldige Menschen einfach zusammengeprügelt und verhaftet.
Kindergaertner
am 05.10.2010 19:25:39 (92.225.106.xxx) Link Kommentar melden
Das sind nachweislich auch schon Falschmeldungen von der Polizei gestreut worden um den harten Einsatz zu rechtfertigen.
Wer ein Problem damit hat, dass Menschen auf die Strasse gehen, weil sie eine falsche Politik nicht mittragen wollen, der hat ein schlechteres Verständnis von Demokratie als die Taliban.
OZ24
am 05.10.2010 19:26:43 (79.215.208.xxx) Link Kommentar melden
Da will ich auch mal meine Meinung zum Thema abgeben. Die Bilder aus Stuttgart haben mich sehr bestürzt, da ich der Meinung war, dass so etwas in Deutschland nicht möglich sein würde.

Sicher der Bau ist nach bisheriger Rechtslage ordnungsgemäß genehmigt und deshalb auch umzusetzen, bis etwas anderes beschlossen wurde, dennoch kann es nicht sein, dass die Polizei mit solchen Mitteln gegen Demonstranten vorgeht.

Ich sage nur Verhältnismäßigkeit der Mittel!

  • Einsatz der Wasserwerfer gegen die überwiegend jugendlichen Demonstranten mit Sicherheit unverhältnismäßig
  • Einsatz von Pfefferspray ist grenzwertig, in meinen Augen jedoch unverhältnismäßig
  • Einsatz von Schlagstöcken undiskutabel und unverhältnismäßig
  • Wegtragen der Demonstranten ist ein verhältnismäßiger Einsatz
286
am 05.10.2010 19:43:29 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Wenn Demonstranten an Orten demonstrieren, für die die Demonstration gar nicht zugelassen ist, dann habe DIE ein Problem. Und Gewalt gegen Polizei, sowas geht gar nicht.

Ich hab mit S21 kein Problem, nur mit der gutmenschlichen Aufregung wegen ANGEBLICHER Übergriffe der Polizei. Ich habe mit der Polizei in Deutschland bisher nur gute Erfahrungen gemacht, mit der in Polen vor 1989 und in der DDR nicht immer.
OZ24
am 06.10.2010 11:01:52 (79.215.194.xxx) Link Kommentar melden
Chaim
am 05.10.2010 21:26:50
...der Bau ist nach bisheriger Rechtslage ordnungsgemäß genehmigt und deshalb auch umzusetzen...


Einfacher und genauer kann man es kaum sagen.

Worüber reden wir hier dann eigentlich?


Über die Verhältnismäßigkeit der eingesetzten Mittel um das Baurecht durchzusetzen. Wink
Kindergaertner
am 06.10.2010 13:03:50 (78.52.142.xxx) Link Kommentar melden
Das Pack redet sich doch derzeit um Kopf und Kragen. Dass Kinder verprügelt wurden, wird u.a. damit gerechtfertigt, dass diese von den Eltern entsprechend instrumentalisert worden seien und in die erste Reihe gestellt wurden.
Die Gewalt ist eindeutig und ausschließlich von der Polizei ausgegangen.
Kindergaertner
am 06.10.2010 14:09:30 (78.52.142.xxx) Link Kommentar melden
Auf Twitter gibt quasi sekündlich Tweets zum Thema s21:

http://search.twi...ch?tag=S21
Hartmut Holz
am 08.10.2010 17:21:29 (217.80.202.xxx) Link Kommentar melden
Schlimm, was an diesem Donnerstag in Stuttgart passiert ist. Man sollte denken, dass solche schlimmen Ereignisse in einer Demokratie nicht möglich sind. Sind sie leider aber.

Dieses Verhalten der Staatsorgane gegenüber friedlichen Demonstranten ähnelt den Ereignissen während der Wendezeit in der Deutschen Demokratischen Republik.
Seite 1 von 2: 1 2

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
38,488,592 eindeutige Besuche