Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Soziales & Bildung

Der „1. Organisationsübergreifende Israelkongress“

Am 31. Oktober 2010 in Frankfurt/M.

Kongreß-Logo
Kongreß-Logo
In Frankfurt am Main findet am 31. Oktober der „1. Organisationsübergreifende Israelkongress“ statt, mit aus Solidarität zu Israel organisiert wurde und auf dem es - soweit man dies bereits aus der Rednerliste und den thematischen Ankündigungen ersehen kann - sicher aktuelle Informationen zur gegenwärtigen Sicherheitslage geben wird. Ebenso werden aktuelle politische, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklungen des Staates Israel Thema sein.

Aus Sicht der meisten Juden in Deutschland und auch vieler Christen herrscht in den deutschen Medien leider ein völlig verzerrtes Bild des jüdischen Staates Israel vor, das zum großen Teil aus Unwissen, bewußt verbreiteten Falschinformationen und tradierten Vorurteilen gespeist wird. Die meist völlig einseitig gegen Israel gerichtete Parteinahme im seit 1948 andauernden Konflikt haben vor allem die internationalen Presseagenturen zu verantworten, die besonders gern auf arabische - und damit gefärbte - Quellen zurückgreifen. Transportiert werden dabei meist Perspektiven der Terror-Organisationen Hamas und Hisbollah; die positiven Nachrichten, z.B. aus der Zusammenarbeit mit Jordanien und Ägypten, die bekanntlich beide als einzige arabische Staaten einen Friedensvertrag mit Israel geschlossen haben, besitzen leider zuwenig „Nachrichtenwert“.

Aus Sicht der Veranstalter ist daher - neben den allgemeinen Informationen - vorrangiges Ziel, eine Bündelung der pro-israelischen Kräfte in Deutschland zu organisieren. - Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung haben Yoram Ben-Zeev, Botschafter des Staates Israel in Deutschland, sowie Charlotte Knobloch, Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, übernommen. Die Veranstalter erklären zu Anlaß und Ziel des Kongresses unter anderem:

Unter dem Motto ‚Gemeinsam für Israel‘ wollen wir alle Israel-solidarischen gesellschaftlichen Gruppierungen in Deutschland zusammenbringen, um uns gegenseitig kennen zu lernen, Möglichkeiten einer intensiveren Zusammenarbeit zu besprechen und ein deutliches Zeichen der Solidarität mit dem Staat Israel zu setzen. Wir wollen hier in Europa einen Beitrag leisten, den souveränen Staat Israel in seinem Streben nach Frieden und Sicherheit zu unterstützen. Angesichts der bevorstehenden Herausforderungen der nächsten Jahre, wollen wir dem Jüdischen Staat mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln auf allen Ebenen zur Seite stehen.

Vormerken für den 31.10.
Vormerken für den 31.10.
Der bekannte Autor Ralph Giordano liest aus seinem Buch „Israel, um Himmels willen, Israel“. Als Stargast des musikalischen Programms tritt Eden Haham aus Israel auf. Die einzelnen Punkte des Programms und alle weiteren Informationen gibt es unter dem folgenden Link: www.israelkongress.de. Während des ganzen Kongresses stellen die beteiligten Organisationen Informations-Material im Foyer zu Verfügung. Außerdem werden den ganzen Tag über Lose im Foyer zum Kauf angeboten. Der Hauptpreis ist ein Flug nach Israel. Übrigens: der catering service des Koscheren Restaurants der Jüdischen Gemeinde Frankfurt, SOHAR, wird den ganzen Tag über typisch Israelisches Essen und Trinken im Foyer anbieten!

EINLADUNG

zum

1. Organisationsübergreifenden Israelkongress

Israel ist nicht alleine.

Als Freund Israels bist Du nicht alleine!

am 31. Oktober 2010

von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr

im Saalbau Titusforum

(Frankfurter Nordweststadtzentrum)

Walter-Möller-Platz 2

60439 Frankfurt am Main

(Anfahrtsplan)

I love IL
I love IL
Aus naheliegenden Sicherheitsgründen ist leider die vorherige verbindliche Anmeldung erforderlich. In der onlinezeitung24.de wird selbstverständlich nach Abschluß der Veranstaltung weiter berichtet werden.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Israel | Solidarität | Free Gaza from Hamas! | Antisemitismus | Anti-Israelismus
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

321
am 23.09.2010 21:08:46 (88.68.111.xxx) Link Kommentar melden
Oh, das guck ich mir mal an. Wink
kommt123
am 22.11.2011 12:52:02 (92.231.124.xxx) Link Kommentar melden
Der zweite Israel Kongress, der ja am 23.10 2011 stattfand, war mit fast 3000 Besuchern sehr gut besucht.

Das Pro-Israel-Treffen war ein voller Erfolg!


Ich liebe dieses wunderschöne Land, sein Volk, seine Art zu leben …

Auch wenn es vielen nicht gefällt - die Welt muss mit Israel rechnen. Das Land verfügt über eine hohe Autorität in der Politik, starke Armeen, qualifizierte Ärzte und bekannte Geleerte.

Für die jüdischen Menschen ist Israel ein Land, dass ihnen Rückhalt und Sicherheit bietet.
Israel ist ein Symbol für das jüdische Volk. Die Menschen pflegen die gleichen Traditionen und glauben an die gleichen Sachen …
Zeljko Jelic
am 25.11.2011 10:13:46 (82.195.234.xxx) Link Kommentar melden
Der zweite Israel Kongress, der ja am 23.10 2011 stattfand, war mit fast 3000 Besuchern sehr gut besucht.

Das Pro-Israel-Treffen war ein voller Erfolg!

Besonders gelungen war die Moderation einer jungen Münchnerin, die jetzt in Israel lebt, Melody Sucharewicz; sie führte mit Schwung durch den Tag. Auch die Auswahl der Redner war gut im Sinn einer ausgewogenen Mischung aus Kultur, Politik, Religion und Vereinen. Der Basar mit vielen Anbietern aus Israel bot viele Möglichkeiten, Informationen aus erster Hand zu bekommen; ich hatte das Glück, von einigen Freunden dort eingeladen zu sein. Es hat sich gelohnt, ein volles Programm.
kommt123
am 25.11.2011 13:57:09 (85.179.234.xxx) Link Kommentar melden
@ Zeljko Jelic

Gemeinsam für Israel.

Gott schütze dieses Land, das heilige Land ...

YouTube Video

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.14 Sekunden
28,756,967 eindeutige Besuche