Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Witziges & Skurriles

Der Dummfrager

„Entschuldigung, ich laß mich nur ungern stören...!“

Boris Meinzer von FFH... - der Dummfrager!
Boris Meinzer von FFH... - der Dummfrager!
Beim regionalen Radiosender FFH gibt es eine nette und amüsante Reihe, genau das richtige, um morgens die grauen Zellen in Schwung zu bringen: der „Dummfrager“. Dabei handelt es sich um einen Reporter, der auf der Straße Menschen befragt, zu diesem und jenem, über Politik und über Promis, zum Allgemeinwissen oder auch zu Sprichwörtern. Das ist immer sehr lustig, wie dieser Reporter die Leute aufs Eis führt. Manchmal ist es aber auch bedenklich, weil sich zeigt, wie es allgemein um die Kenntnisse der deutschen Sprache bestellt ist.

Schon der Einleitungsspruch „Entschuldigung, ich laß mich nur ungern stören...!“ müßte die befragten Menschen eigentlich doch stutzig machen, denn gemeint ist ja eher „Entschuldigung, darf ich Sie mal kurz stören...?“, aber nein: die Antworten sind, wie man so schön sagt, „zum Schießen“. Neulich waren Sprichwörter gefragt, feststehende Redewendungen oder Idiome, die jede Sprache eben entwickelt hat, und die man bekanntlich in andere Sprachen nicht wörtlich übersetzen kann. Sagen wir im Deutschen z.B. „Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“, so sagt ein Engländer dazu „to kill two birds with one stone“, während ein Franzose dasselbe Bild mit "faire d'une pierre deux coups“ zum Ausdruck bringt. Kurz gesagt, Idiome sind nicht nur die Königsdisziplin des Übersetzers, sondern zeigen auch, wie gut jemand in einer Sprach zu Hause ist, wie gut die Integration rein sprachlich vonstatten gegangen ist.

Boris Meinzer ist "Der FFH-Dummfrager"

Seine Waffe ist das Mikrofon, seine Munition sind dumme Fragen. Und seine Opfer .... sind zu bedauern. Vor ihm ist keiner sicher!

Mit dem Mikro im Anschlag zieht er durch Hessens Fußgängerzonen und überrumpelt seine Beute mit hinterhältigen Fangfragen.

Da hilft nur eins: Auf den Boden legen und Ruhe bewahren!

Der FFH-Dummfrager - irgendwann kriegt er jeden!

In vielen feststehenden Ausdrücken und Sprichwörtern kommen übrigens Tiere vor, jemand ist ein Neidhammel, es läuft einem die Laus über die Leber, den Letzten beißen die Hunde, in der Disco steppt der Bär, oder man hat Hunger wie ein Wolf. Unter Umständen hat man auch einen Frosch im Hals, manche Menschen schwitzen, vielleicht bei sportlicher Betätigung, auch wie die Schweine und stinken dann wie Sau, danach sind sie hundemüde... – Viele dieser Bilder transportieren Bilder, die bereits in Fabeln mit Tieren verbunden werden, andere sind reine Alliterationen.

Alliteration

Die Alliteration (von lateinisch ad: „zu“, littera: „Buchstabe“) ist eine literarische Stilfigur oder ein rhetorisches Schmuckelement, bei der die betonten Stammsilben zweier oder mehrerer benachbarter Wörter den gleichen Anfangslaut besitzen. In phonetisch geschriebenen Sprachen, in denen ein Laut nur eine Schreibweise hat, heißt dies dann auch eine Übereinstimmung der ersten Buchstaben von zwei oder mehreren Wörtern.

Wo regelhafte Alliterationen dem Bau von Versen zugrunde liegen, spricht man von alliterativen Versen oder Stabreimen. (...)

Die Alliteration kann die Zusammengehörigkeit miteinander verknüpfter Ausdrücke unterstreichen. Sie bewirkt aber insbesondere eine größere Einprägsamkeit, weshalb sie häufig in Werbetexten (z. B. „Spiel, Spaß und Spannung“ oder „Mars macht mobil“) und in pointierten Wendungen (z. B. „Land und Leute“ oder „veni vidi vici“) – auch in poetischen/literarischen Texten („Röslein, Röslein, Röslein rot“) – verwendet wird. Zudem strukturiert die Alliteration als Klangfigur den Text auf der phonologischen und musikalischen Ebene.

Wer den Dummfrager mal live erleben möchte, muß zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort in der richtigen Stadt sein, dann kommt er auch in die Sendung und kann es besser machen, aber wenn er es zu gut macht, wird er eventuell herausgeschnitten. Alle anderen schauen sich die Sendungen auf dem iPod an oder bei youtube. – Viel Vergnügen!

YouTube Video

  • Bildnachweis:
Screenshot, bearbeitet, von www.ffh.de

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: deutsch | Sprache | Intelligenz | ffh | Dummfrager | dumme Antwort | Bildung
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

266
am 07.12.2010 08:07:21 (91.214.168.xxx) Link Kommentar melden
Heute morgen, im Originalton.

Frage: "Welches ist der längste Fluß Deutschlands?"
Antwort: "Kölsch."

Von wegen neue PISA-Studie, Deutschland habe angeblich aufgeholt.
kommt123
am 07.12.2010 13:09:30 (92.231.124.xxx) Link Kommentar melden
Ein Baby ist vergleichbar mit einem leeren Buch.
Im Laufe der Jahre schreibt man dann in dieses Buch seine Texte hinein, die Eltern füllen das Buch. Auch andere Menschen beteiligen sich daran.

Und in späteren Jahren, da schreibt das Kind in dieses Buch hinein. Voraussetzung ist natürlich, es spricht diese Sprache und versteht auch den Inhalt des Buches.

Lernen und das Gelernte in die nächste Generation weitergeben, das wäre wünschenswert, doch leider fühlen sich einige Menschen auch in einer doofen Umgebung wohl.

Lernen ist ein Prozess, der gelernt werden muss.
kommt123
am 07.12.2010 13:33:12 (92.231.124.xxx) Link Kommentar melden
Ich bin erst in der Mitte des Buches angelangt, Grin doch es macht Freude Bücher zu lesen.
Um genau zu kommentieren, es bildet.

Wink
522
am 18.12.2010 00:04:46 (93.219.155.xxx) Link Kommentar melden
Wenn manch jemand in einem doch recht fortgeschrittenen Alter erst in der Mitte des sogenannten Buches angelangt ist - ich bezweifele mal in meiner so ehrlichen Art selbst dieses - dann kommt man am Schluss immer weniger voran - für meine Begriffe - aber nur für meine - sollte man in jüngeren Jahren damit begonnen haben .
286
am 18.12.2010 11:28:59 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Der Dummfrager zeigt doch nur auf, wie es ist. Die Sendung ist ein Spiegel der Gesellschaft. Was er da fragt, könnte jeder über 16 wissen, müsste es eigentlich sogar. PISA, das sagt alles.
kommt123
am 29.05.2011 09:22:20 (92.231.124.xxx) Link Kommentar melden
@ 522

Ich hoffe derjenige erkennt sich an der Nummer!

Grin

So, zu Ihrem Kommentar:
Es kommt immer auf den Buchtitel an, das halten wir mal so fest.
Parallel zu meinem Buchtitel habe ich sogar noch einen Privatmentor…

Bildung ist eben alles!
Smile

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
38,252,598 eindeutige Besuche