Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sport: Fußball

Gedanken zur Fußballweltmeisterschaft

Nun ist er endlich gefunden der Fußballweltmeister 2010. Für viele Experten nicht überraschend (auch das Orakel Paul hatte Spanien ja als Weltmeister gesehen), gewannen die Spanier zum ersten mal in der Geschichte die Krone des Fußballs. In einem von Taktik geprägten Spiel, das auf dem Niveau einer Begegnung der 2. Bundesliga stattfand, setzten sich die Spanier gegen die enttäuschend spielenden Holländer durch.

Trotz der schlechten Leistung im Finale, hat Spanien den Titel verdient. Sie haben zwar nicht den schönsten Fußball gespielt, aber mit Abstand den effektivsten und das zählt letzten Endes.

Im Großen und Ganzem hielt die WM was sie im Vorfeld versprach. Doch es gab auch einige Überraschungen. Die erste und größte Überraschung kam vom Austragungsland selber. Im Vorfeld der WM waren immer wieder Zweifel aufgekommen, ob Südafrika in der Lage wäre ein so wichtiges und großes Ereignis in angemessener Form durchzuführen. Südafrika zeigte in beeindruckender Weise, dass es sehr wohl eine hervorragende WM organisieren kann. Für mich das einzige wirkliche Manko bei dieser WM waren die teilweise recht leeren Stadien.

Und wer hätte es gedacht, auch das deutsche Team zählte zu den Überraschungen bei der WM. Wer hätte es für möglich gehalten, dass Deutschland den mit Abstand attraktivsten Fußball des Turniers spielen würde und damit noch bis auf Platz 3 der WM vorstürmen würde! Mit ihrer erfrischenden ungezwungenen Art das Spiel der Spiele zu spielen, begeisterten sie nicht nur die deutschen Zuschauer. Eine weitere positive Überraschung war Thomas Müller. Der junge Bayer wurde der Torschützenkönig der WM und gleichzeitig als der beste Nachwuchsspieler gekürt.

Eine Überraschung waren auch die Holländer. Niemand hat im Vorfeld einen Cent auf die Finalteilnahme der Niederländer gesetzt, auch die eigene Mannschaftsleitung nicht, denn zum Ende der WM gab es Unterbringungsprobleme. Die Hotelzimmer der Holländer waren einfach nicht so lange gebucht worden, wie sie letztendlich gebraucht wurden. Konnte doch keiner ahnen, dass die Holländer ins Finale kommen.

Rückblickend wird für mich die WM 2010 mit folgenden Erinnerungen verbunden sein:

  1. Vuvuzela – nervtötender Lärm während der ersten Liveübertragungen
  2. Grottenschlechte Schiedsrichter und Fehlentscheidungen am laufenden Band
  3. Kraken sind einfach die besseren Sportwetter
  4. Holland kann nicht Weltmeister werden ;)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: WM 2010 | Südafrika
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

kommt123
am 12.07.2010 22:04:56 (92.230.250.xxx) Link Kommentar melden
So teuer waren die doch gar nicht.
http://www.fussba...t-euro/368
kommt123
am 12.07.2010 22:25:52 (92.230.250.xxx) Link Kommentar melden
3 Monate?Frown

Wenn ich gute Geschäfte mache,dann verdiene ich das in 2 Tagen locker.
Aber wahrscheinlich auch nicht in Südafrika.Grin
kommt123
am 12.07.2010 22:40:09 (92.230.250.xxx) Link Kommentar melden
Kann ich alles schwarz auf weiß belegen.Grin


Aber mal im ernst,ich dachte wirklich die würden mehr verdienen.
Kindergaertner
am 13.07.2010 10:29:50 (78.177.139.xxx) Link Kommentar melden
Für mich war die WM enttäuschend. Keine richtige Stimmung, kein wirklich überzeugendes Team. Wir haben keinen Fussball auf hohem Niveau gesehen.
@Chaim: Was ist Dein Problem mit den Schwarzen in Südafrika? Dein dümmlichen Andeutungen, sind eine Schande.
Hartmut Holz
am 13.07.2010 16:25:57 (217.80.194.xxx) Link Kommentar melden
Mit den Schwarzen, in Südafrika, habe ich ebenfalls gar keine Probleme.

In meiner alten Kirchengemeinde sind z. Zt. Gäste aus Igoma, aus Tansania, zu
Gast. Es sind sehr liebenswürdige Menschen und ihnen kann man sich sehr gut unterhalten. Wir haben, in Igoma, eine Partnergemeinde und fördern dort auch wichtige, ja lebenswichtige, Projekte.

Wir haben, mit unsren afrikanischen Gästen und den Mitgliedern, unserer Gemeinde, ein Fest veranstaltet und am Sonntag werden dann die Gäste, aus
Tansania, wieder während eines Gottesdienstes verabschiedet.

Die Fußball Weltermeisterschaft, in Südafrika, fand ich sehr gut. Südafrika war ein sehr guter Gastgeber. Nur schade, dass die afrikanischen Mannschaften sehr früh, aus diesem Wettbewerb, ausgeschieden sind.

Es war eine spannende WM. Die Wuvuzelas haben nicht genervt. Warum auch.
Frühen wir uns jetzt erst einmal auf Europa Fußballmeisterschaft und in vier Jahren dann wieder auf die WM 2014 in Brasilien.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,186,020 eindeutige Besuche