Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Internet: Fundstücke

Captain Cork und der Gang in den Weinkeller

Bei dieser Wahl des Bundespräsidenten hilft nur noch Satire!

Weinflaschen,  © Torsten Born/pixelio.de
Weinflaschen, © Torsten Born/pixelio.de
Manchmal weiß ich auch nicht weiter... – soll man lachen oder weinen? Schimpfen oder sich müde lächelnd abwenden? Ausrasten oder einen guten Tropfen genießen? Wer keine Wahl hat, hat die Qual. – Bei dieser Wahl haben wir eindeutig keine Wahl. Anders als unsere Nachbarn im Osten, die Polen, wählen wir unseren Präsidenten nicht selbst. Das macht für uns die Bundesversammlung. Na gut, man könnte die Verfassung ändern, das hat man schon oft getan, ist ja auch nicht schlimm.

Eigentlich wäre es eine großartige, sehr demokratische Geste, wenn unsere zumeist verbeamteten Volksvertreter uns dieses kleine Geschenk machen würden, das sie nicht einmal irgendetwas kosten würde. Sie könnten uns ruhig den Bundespräsidenten wählen lassen, denn Macht hat der ja sowieso keine. Was also soll schon groß passieren?

Aber nein, statt dessen hat Angela Merkel in einer rüden und ruppigen Art den Kandidaten bereits vorbestimmt, ein schlechter Stil übrigens. Das Amt des Bundespräsidenten kann man nicht kraft souveräner Willkür besetzen wie einen Posten eines Ministerialbürokraten; na ja, das sind eben die alten Ost-Traditionen, die Frau Merkel hier auslebt. Wird wirklich Zeit, daß sie abtritt. Doch zur Wahl des Bundespräsidenten zurück: in wenigen Tagen ist das Spektakel vorbei, dann wissen wir zwar mehr, sind aber genauso schlau wie vorher. Ändern wird sich sowieso nichts. Daher unbedingt diesen schönen Text lesen, das wenigstens lohnt sich:

Präsident der Flaschen

Wulff oder Gauck oder PDS-Dingsda? Was Weintrinker wählen würden.

  • Wulff, der junge Chardonnay, der im Keller vergessen wurde
  • Gauck, der alte Spätburgunder, der nach langer Reife gut zu trinken ist

Mehr... www.captaincork.com

Wir hatten nun schon so viele Bundespräsidenten, einen Karl Carstens, der wanderte, einen Johannes Rau, der predigte, einen Walter Scheel, der sang... – warum also nicht einmal einen detektivisch veranlagten Pfarrer aus dem wilden Osten? „Joachim Gauck, den Kandidat der Herzen. Der stets verschmitzt lächelnde und etwas eitle alte Mann hat das Versöhnliche, das Deutschland derzeit braucht. Pfarrer, Kriminalist, Talk-Show-Moderator: Der Mann kann alles. Auch Präsident.“ – Das hört sich gut an. Meinetwegen Gauck, besser als Wulff, aber alles egal, solange wir nur vor der linken Lukrezia verschont bleiben...

Am besten wäre natürlich Dr. Gabriele Pauli, aber das bleibt wohl ein Traum. Eine solche Frau ist einfach zu gut für diese von alten Männern dominierte Welt. Und wie bei alten Flaschen steigt dann bei denen auch keineswegs automatisch die Qualität... – manche alte Flasche ist einfach nur korkig, mancher alte Mann ist einfach nur alt und langweilig.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Gauck | Wulff | BWL | Dr. rer. pol. Gabriele Pauli | Bundespräsident | Klugheit | Schönheit | Sex And The City
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

334
am 25.06.2010 20:40:07 (80.187.103.xxx) Link Kommentar melden
Am besten wäre natürlich Dr. Gabriele Pauli, aber das bleibt wohl ein Traum. Eine solche Frau ist einfach zu gut für diese von alten Männern dominierte Welt.
Pauli hat sich doch selber abserviert mit ihrer Geltungssucht. Als Frührentnerin geht es ihr aber auch nicht schlecht.
286
am 26.06.2010 07:55:34 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Frau Dr. Pauli sieht aber wirklich besser aus als Wulff oder Gauck, das reicht doch fürs Amt Smile

Angry Aber jetzt muss ich los, das Hartz IV für Sobbie verdienen!
286
am 26.06.2010 16:14:04 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Grin Kaffeepause!

Der Wullf heult, obwohl er natürlich "gewinnen" wird:

334
am 26.06.2010 17:17:23 (80.187.103.xxx) Link Kommentar melden
Diese Präsidentenwahlen werden immer erbärmlicher. Wobei sich immer wieder die Frage stellt, ob Deutschland überhaupt einen Präsidenten braucht. Wird Gauck Präsident, heißt die nächste Präsidentin Birthler.Grin
300
am 26.06.2010 17:30:51 (62.2.182.xxx) Link Kommentar melden
Der Bundepräsident ist doch so etwas wie in England die Königin Wink
334
am 26.06.2010 17:36:31 (80.187.103.xxx) Link Kommentar melden
master of desaster
am 26.06.2010 17:30:51 (62.2.182.xxx)
Der Bundepräsident ist doch so etwas wie in England die Königin Wink


Und genauso überflüsig.
286
am 26.06.2010 19:30:47 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Luxus eben Smile man gönnt sich doch sonst nichts...
266
am 26.06.2010 19:48:38 (109.91.162.xxx) Link Kommentar melden
Jeder Vorstandsvorsitzender einer beliebigen AG ist weniger produktiv, weniger wichtig, verdient aber mehr! Wink
334
am 27.06.2010 09:06:46 (80.187.102.xxx) Link Kommentar melden
Richtig, rein rechnerisch ist die Unterhaltung eines Präsidenten finanziell nichts gegen die Kosten eines sinnlosen Afghanistankrieges. Moralisch ist es aber bedenklich, einem immer mehr verarmenden Volk einen solchen Fürsten zu präsentieren. Wobei aus meiner Sicht Merkel ein viel teureres Hobby ist. Es hat nichts Hand und Fuß, was die Gipfelstürmerin unternimmt. Sie genießt das Lususleben als Regierungschefin, aber regieren tut sie nicht. Dafür ist diese Außenkanzlerin weltweit überall anzutreffen, selbst bei den Eisbergen in Grönland.
Ich finde es äußerst bedauerlich, dass Köhler den Rückzug angetreten hat. Er hat eben nicht alles blind unterschrieben, was die Regierung ausgebrütet hat, was natürlich den Unmut der Regierungsclowns auf den Plan rief.
Schade, dass er sich nicht zu den wahren Gründen seines Rücktritts ausführlich äußert. Er ist eben Diplomat.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
38,866,202 eindeutige Besuche