Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Europa

Gegen den osmanischen Wahn der Türken!

10-Punkte-Plan zur Europäisierung der Europäischen Union

Der wahnsinnige Traum der Türken
Der wahnsinnige Traum der Türken
Um es mal ganz deutlich und vor allem auch für die Zielgruppe ausreichend verständlich zu sagen:

Ich habe die Schnauze gestrichen voll!

Wirklich, so etwas von voll!

Übervoll, wenn nicht noch mehr!

Und zwar von den atavistischen osmanischen Großreich-Träumen der Türken. Es wird wirklich Zeit, daß man ihnen mal zeigt, wo ihr eigentlicher Platz in der Geschichte ist: in der Vergangenheit nämlich!

Das Osmanische Reich ist völlig verdient untergegangen, wie das der Ägypter, Perser, Griechen, Römer und Germanen. Diese Reiche nannten sich jeweils ewig, einzigartig oder tausendjährig, und ihre Führer waren „Götter“. Der Rest der Welt waren dann jeweils Sklaven oder „Barbaren“, Slawen oder „Untermenschen“. Junge Türken in Deutschland geben ihrer Verachtung für Deutsche regelmäßig Ausdruck, nicht nur dadurch, daß sie diese als „Kartoffeln“ und als „Schweinefleischfresser“ bezeichnen. Es grenzt an eine psychische Störung, an ein manisches Verhalten, dieser immer mehr anwachsende osmanische Wahn einer sachlich durch nichts begründeten Selbstüberschätzung der Türken.

Es ist hohe Zeit! Man muß den Türken zeigen, wo der Hammer hängt. Und man muß ihnen beibringen, wie die Spielregeln der neuen Weltordnung sind. In türkischen Köpfen spielt sich nämlich – beflügelt, wenn nicht gar angeheizt durch den an sich unfriedlichen Mohammed-Kult – ähnliches ab wie seinerzeit in den faschistisch-germanischen Köpfen im Land der Teutonen nach 1871 und verstärkt dann ab 1933, nur heißt es jetzt: am TÜRKISCHEN Wesen soll die Welt genesen.

Aber so geht es natürlich nicht. Wir haben nicht auf die Türken gewartet, sie sind auch keine besseren Menschen als wir, noch haben sie gar irgendwelche überragenden Qualifikationen, die über Textilbearbeitung oder Metzgereitechnik hinausgingen. Denn der Hauptteil der Türkei ist Anatolien oder ähnliches Entwicklungsland, mit überdurchschnittlich vielen Analphabeten und polygamen – dafür aber mental unterentwickelten – Machos. Der Rest des heutigen Staatsgebietes ist zusammengeklaut oder äußerlich vom Stil her ein bißchen abgeguckt, wie der klitzekleine europäische Teil westlich des Bosporus. – Okay, um gerecht zu sein: die Türkei war früher mal wirklich großartig, ganz großartig; die Wiege der Philosophie und der Geisteswissenschaft. Damals war sie allerdings Teil von Griechenland oder später dann ganz einfach christlich; das zeigt doch schon einmal die Richtung einer möglichen Lösung an.

Man muß das, was jetzt ist, dieses miese chauvinistische großmäulige Potenzgehabe, endlich mal ändern. Wieder zurechtrücken. Diese Leute auf den Pott setzen. Dazu gibt es jetzt einen 10-Punkte-Plan, um jede Art von Appeasement-Politik gegenüber einem zunehmend islamofaschistischen Staat Türkei auszuschließen.

Der Plan sieht folgendes vor:

10-Punkte-Plan zur Europäisierung der Europäischen Union

  1. Die Türkei wird aus der NATO ausgeschlossen! – Nach dem Ende des kalten Krieges, in dem man die Türkei zwecks Umzingelung der UdSSR brauchte, sind die Radar-Abhörstationen und die NATO-Raketenbasen Geschichte, man braucht die Türkei nicht mehr für die Sicherheit Europas. Sie behindert und gefährdet diese sogar eher.
  2. Der Türkei wird definitiv jede Form der Mitgliedschaft in der EU oder Assoziation zur EU verweigert! – Jedenfalls, solange sie islamistisch, antidemokratisch, frauenunterdrückend, faschistisch und antisemitisch ist.
  3. Die Türken in den Ländern der EU werden zur Rückkehr in ihre Heimat ermutigt! Natürlich mit finanziellem Anreiz, man hat die türkischen Gastarbeiter vor Jahren auch schon aus der Rentenversicherung herausgekauft, damit sie wieder gehen. Ziel ist es, den türkischstämmigen Bevölkerungsanteil der EU zu minimieren.
  4. Jede Form einer türkischen Parallelgesellschaft der in der EU verbleibenden Türken wird unterbunden! – Kulturpflege und ethnische Identität JA, Separatismus, Abspaltung und Maulwurfsarbeit NEIN! Als Leitbild dienen landsmannschaftliche und kulturpflegerische Initiativen im Sinne eines „Europa der Vaterländer“!
  5. Sprachliche und kulturell-integrative Kenntnisse! – Diejenigen, die in der EU bleiben, haben innerhalb eines Jahres einen Nachweis zu erbringen, daß sie die Kenntnisse in der Landessprache ihres Gastlandes haben, die einem mittleren Bildungsabschluß mit der Note drei entspricht. – Andernfalls wird ihnen die Staatsangehörigkeit ihres bisherigen Gastlandes entzogen und sie werden in die Türkei ausgeflogen. Dies umfaßt auch die Kenntnis (nicht die Übernahme!) landesüblicher Bräuche, ebenfalls auf der Wissenstufe eines befriedigenden mittleren Bildungsabschlusses.
  6. Die Religionsfreiheit bleibt gewährleistet! – Wenn diese jedoch ausgenutzt wird für antidemokratische, antichristliche, antijüdische Hetze im Sinn eines Pierre Vogel, erfolgt die Schließung der betreffenden Institution und die Ausweisung der für sie verantwortlichen Personen. – In der EU gelten die ethischen, gesellschaftlichen und juristischen Regeln des Abendlands in der christlich-jüdischen Tradition und der Tradition der Aufklärung! – Es gibt es keine Polygamie; der Zuzug von mehr als einer Ehefrau in Bezug auf einen männlichen Beitragszahler zu Kranken- und Sozialversicherung wird generell unterbunden.
  7. Die Straffälligkeit eines türkischstämmigen EU-Bewohners führt generell zur sofortigen Ausweisung! – Unabhängig davon, ob es zu einer gerichtlichen Verurteilung oder zu einem Strafbefehl durch die Staatsanwaltschaft kommt. Gleiches wird für alle Personen mit einer anderen als der deutschen (oder keiner) Staatsangehörigkeit verfassungs- und strafrechtlich festgelegt.
  8. Freiheitlich-demokratische Grundordnung! - Parteien oder Gruppierungen, die sich auf den sogenannten Islam – also den Ölgötzen-Kult nach Mohammed – berufen oder Bezugnahme darauf in ihren Statuten haben, sind in Deutschland unter Bezug auf das Grundgesetz generell als verfassungsfeindlich (nicht: verfassungswidrig!) einzustufen.
  9. Die türkische Verantwortung für den Genozid an den Armeniern wird in das deutsche Strafgesetzbuch aufgenommen! – das bedeutet, § 130 StGB (Volksverhetzung) bekommt eine Erweiterung zum Absatz 3ff „Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.“ – Analog in Bezug auf die Verbrechen der Türkei am armenischen Volk.
  10. Die illegale türkische Besetzung kurdischen und zypriotischen Gebiets und vor allem deren Rechtfertigung, Verharmlosung oder Leugnung wird im StGB als Straftatbestand aufgenommen!

Das ist vorbei, das kommt nie wieder...
Das ist vorbei, das kommt nie wieder...
Das müßte eigentlich fürs erste reichen, diese unerträglichen Maulhelden einigermaßen in ihre Schranken zu weisen und sozialverträglich ruhigzustellen. Diese Machos, die sich kraft eines Körperteils für etwas besseres halten als die von ihnen unterdrückten Frauen. Die aber in Deutschland nur unterdurchschnittliche Schulabschlüsse erreichen. – Die dafür aber in der Kriminalitätsstatistik weit vorne liegen.

Karl Martell, der „Hammer“
Karl Martell, der „Hammer“
Wenn dann die Türken dereinst – ohne den Mohammedanismus, die „dümmste Religion“, wie Michel Houellebecq sagt – hoffentlich wieder zu einer Kulturnation geworden sind, dann – und erst dann – können wir auf Augenhöhe miteinander das eine oder auch das andere klären. Bis dahin sollte Europa den Türken zeigen, wo der Hammer hängt.

Bis dahin jedoch muß Europa sich seine Identität bewahren, statt sich an diese steinzeitlich verseuchte asiatische Unkultur billig zu verkaufen.

Die USA haben einen streng bewachten Grenzzaun zu Mexico, Israel hat den Sicherheitszaun zu den Palli-Gebieten, auch der Eiserne Vorhang hatte in gewisser Weise seinen Sinn, als temporäre Grenze zwischen zwei absolut inkompatiblen Gesellschaftsformen... – wir haben heute eine ähnliche Situation.

Freiheit und Unterdrückung, Demokratie und Mohammed-Kult sind generell inkompatibel, wie Feuer und Wasser. Wir brauchen mehr als nur eine klare zollrechtliche Schengen-Grenze gegenüber der Türkei. Wir brauchen eine geistige Grenze Europas, wie Samuel Huntington bereits schrieb.

YouTube Video

  • Bildnachweis:
  • Dominions of Otoman Empire, via Wikipedia, public domain
  • Osmanisches Reich 1866, via Wikipedia, public domain
  • Karl Martell, der „Hammer“, via Wikipedia, public domain

.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Kurdistan | Kurden | Gaza | Türkei | Zypern | besetzte Gebiete | Islam | Völkerrecht
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

286
am 06.06.2010 20:26:33 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Junge Türken in Deutschland geben ihrer Verachtung für Deutsche regelmäßig Ausdruck, nicht nur dadurch, daß sie diese als „Kartoffeln“ und als „Schweinefleischfresser“ bezeichnen.
Du solltest mal hören, welche Ausdrücke sie für deutsche Frauen haben Angry (Kann man hier nicht wiedergeben.)
excursor
am 06.06.2010 21:42:29 (87.189.193.xxx) Link Kommentar melden
Dachte dir Kreuzzüge sind vorbei ? Wink
Johannes Reiser
am 08.06.2010 19:59:30 (94.218.236.xxx) Link Kommentar melden
Hallo Chaim,

Ihr 10-Punkte-Plan-ist sicher in Ordnung. Verglichen mit dem was in der Türkei gegenüber "Ungläubigen" und anderen Kulturen praktiziert wird bzw gesetzlichem Standart entspricht, ist dieser 10-Punkte-Plan sehr human.

Glauben Sie ernsthaft, dass dieser Plan oder Ähnliches mit unseren derzeitigen Politikern bzw mit unserem Parteiensystem umsetzbar wäre? Wäre es ausreichend nur einige Köpfe auszutauschen oder müsste man das gesamte politische Parteiensystem ersetzen?

Im Augenblick bin ich nur davon überzeugt, dass es bei uns einfacher ist eine islamische Kirche, samt islamischem Kirchturm baurechtlich genehmigt zu bekommen, als dass eine Familie auf ihr Einfamilienhaus eine Dachgaupe fürs Kinderzimmer auch nur 10 cm breiter bekommt als es der Amtsschimmel meint zulassen zu dürfen.
349
am 09.06.2010 14:15:43 (80.190.200.xxx) Link Kommentar melden
Ich denke, es wird allmählich immer deutlicher, dass die Türkei nicht zu Europa gehört. Wenn es so ist, sollte man das auch klar und deutlich sagen. Auch was die NATO betrifft, haben sich die Dinge einfach geändert. Praktisch ist ganz Ex-Jugoslawien an der NATO-Mitgliedschaft interessiert, und einige Teilstaaten der ehemaligen SU ebenfalls. Die Karten werden manchmal eben neu gemischt. Wäre denn ein Austriit der Türkei aus der NATO wirklich so schlimm?
122
am 09.06.2010 18:52:05 (217.83.78.xxx) Link Kommentar melden
"Ich habe die Schnauze gestrichen voll!" Ich nicht, ich mag Moslems, weil die nicht so blöde sind und den ganzen Mist von osmanischem Reich einfach nachquatschen.
Es wird immer Hassprediger geben, ob in den Moscheen, Kirchen, Synagogen oder in den Onlineprodukten dieser Welt.
"Mohammedanismus" was soll denn das sein, so was wie Jesusismus, Onlinewahnismus oder Ismus pur mit Kirsche und einem satten F..,selten so einen dämlichen Artikel gelesen, der Verfasser sollte mal zum Arzt gehen, die können bei Wahn und Ismus oft helfen, meist geschlossene Abteilungen.
Wink
kommt123
am 09.06.2010 19:13:36 (92.230.250.xxx) Link Kommentar melden
harry gambler schrieb:
..."Ich habe die Schnauze gestrichen voll!" Ich nicht, ich mag Moslems, weil die nicht so blöde sind und den ganzen Mist von osmanischem Reich einfach nachquatschen.


Ich mag einige Mohammedaner nicht!

Die essen Eisbein und das mag ich auch nicht.Grin


Scherz beiseite...
Die "knallen" die deutschen Frauen,sehen sie als Freiwild,weil sie an ihre nicht vor der Ehe ran dürfen,ist doch wahr.
Na,vielen Dank,ich habe noch nie so dreiste Anmachsprüche,wie von denen gehört.
Widerlich! Sad


..,selten so einen dämlichen Artikel gelesen, der Verfasser sollte mal zum Arzt gehen, die können bei Wahn und Ismus oft helfen, meist geschlossene Abteilungen.



Auch was man nicht kapiert,kann einem dämlich erscheinen.Schon gewusst?Shock
kommt123
am 09.06.2010 19:47:14 (92.230.250.xxx) Link Kommentar melden
harry gambler schrieb:
"Mohammedanismus" was soll denn das sein, so was wie Jesusismus, Onlinewahnismus oder Ismus pur mit Kirsche und einem satten F..



@ h.g.

Da kannste lesen,das ist nun mal so,basta.

http://www.online...ticle/3174
484
am 28.08.2010 01:33:56 (87.78.216.xxx) Link Kommentar melden
Ich weiß zwar nicht was das hier werden soll oder wo es hinführen soll, aber eins weiß ich genau da ist jemand sauer und versucht mit irgendwelchen oberflächlichen Fakten die Türkei und das Volk nieder zu machen du musst nochmal richtig recherchieren das geht nicht mit einmal Wikipedia aufschlagen wenn eine Traube schlecht ist heißt das nicht das alle Trauben schlecht sind! Ich kenn auch paar deutsche die einige Sprüche drauf haben! Tut nicht auf Unschuldslamm dann merkt man erst recht was hier für'n Quatsch geschrieben wird weisst du überhaupt wie das osmanische Reich gefallen ist ?
kommt123
am 28.08.2010 06:47:44 (92.224.148.xxx) Link Kommentar melden
Paplo schrieb:
wenn eine Traube schlecht ist heißt das nicht das alle Trauben schlecht sind!


Bin kein Obstexperte, aber wenn du meinst.

Tut nicht auf Unschuldslamm dann merkt man erst recht was hier für'n Quatsch geschrieben wird weisst du überhaupt wie das osmanische Reich gefallen ist ?


Mal Singular, mal Plural, lustig...Grin

Wen meinst du eigentlich alles?
266
am 28.08.2010 12:04:46 (95.211.124.xxx) Link Kommentar melden
Wenn im Obstkorb eine Traube fault oder schimmelt, steckt sie alle anderen an, einfach mal ausprobieren Wink
Seite 1 von 2: 1 2

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.09 Sekunden
39,831,398 eindeutige Besuche