Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Sonstiges

Qualitätsoffensive

Oder: Wie man etwas besser machen kann...

Die Qualitätsoffensive ist ein Prozess oder auch eine Aktion zur Erhöhung bzw. Verbesserung der Qualität von irgendetwas. Das kann alles Mögliche an Produkten aber auch an Dienstleistungen sein. So dürfte im Grunde eigentlich jeder, der etwas anbietet, im laufenden Prozess einer Qualitätsoffensive sein – sollte man meinen.

Leider ist das aber doch nicht immer der Fall. Es gibt viele Negativ-Beispiele, wo einem Anbieter die Qualität seines Produktes scheinbar vollkommen gleichgültig ist. Dazu, so scheint es, zählt beispielsweise auch die Ebay-Plattform, insbesondere die Seiten der Ratgeber und Testberichte. Über dass, was bei Ebay so alles abläuft wurde auf der OZ24 schon oft berichtet und soll hier nicht weiter Gegenstand dieses Artikels sein. Wer mehr zu Ebay lesen möchte, kann dazu in der OZ24-Suche den Begriff „Ebay“ eingeben.

Wenn in der Industrie Veränderungen an bestehenden Produkten vorgenommen wurden, dient dies in der Regel der Verbesserung des Produktes und war somit auch die unmittelbare Folge einer Qualitätsoffensive. So ist es immer, wenn es irgendwo eine Verbesserung gegeben hat.

Nun geistert auch auf der OZ24 seit geraumer Zeit der Begriff der Qualitätsoffensive herum. Insbesondere unser Autorenkollege Chaim setzt sich für eine Qualitätsverbesserung der OZ24 ein. Soweit ich mich erinnere, war er es auch, der diesen Begriff hier aufgebracht hat und zu diesem Thema inzwischen auch einen eigenen Thread im Forum erstellt hat. „Chaims Qualitätsoffensive“ gilt der OZ24, genauer gesagt besonders den Artikeln und Kommentaren hier.

Insbesondere bei den Kommentaren hat die Qualitätsoffensive der OZ24 schon ganz merkliche Fortschritte gemacht. Aber auch ansonsten ist die OZ24 immer wieder Verbesserungen unterzogen worden. Das alles zum Vorteil für die Zeitung, die Leser und auch die Autoren. Wo jedoch die Qualitätsoffensive noch ein großes Manko aufweist ist die Artikelerstellung. Wie man bei der OZ24 einen Artikel erstellt ist hier beschrieben. Doch dies ist nur die technische Anleitung. Qualitätsoffensive bei den Artikeln bedeutet auch diese in einer korrekten Form von Aufbau und Rechtschreibung einzusenden.

Zwar ist die OZ24 eine Zeitung von Bürgern für Bürger, was das Schlagwort „Bürgerjournalismus“ ja auch aussagt, doch sollte jeder Autor seinen Artikel trotzdem in korrekter Form einsenden. Zwar sind wir alle nur Menschen, und Menschen machen Fehler, doch könnte so manches vermieden werden, wenn man sich denn nur die richtige Mühe macht.

So kommt es immer wieder einmal vor, dass ein(e) Autor(in) den Artikel an einem Stück abliefert. Das heißt krass gesagt: Ein Artikel der eine Seite oder mehr einnimmt wird völlig zusammenhängend, ohne Absatz eingeschickt. Das macht der Redaktion nicht nur unnötige Arbeit, die dann den Artikel in mühevoller Kleinarbeit in die einzelnen Absätze unterteilen muss, sonder birgt unter Umständen auch die Gefahr, dass hierbei Texte aus dem Zusammenhang gerissen werden. So sollte also jede(r) seine(n) Artikel selbst in entsprechende Absätze unterteilen. Zwischen den Absätzen sollte sich zudem eine Leerzeile befinden, da sonst das System den Absatz nicht unbedingt anerkennt.

Der Artikel sollte zudem nicht direkt in das Artikelerstellungsfenster geschrieben werden sondern beispielsweise in einer Word-Datei erstellt werden. Hier haben sie auch die Möglichkeit den Artikel nach der Fertigstellung durch das Rechtschreibprogramm laufen zu lassen. Dieses erkennt in der Regel bereits so manchen Fehler, jedoch nicht alle!. Deshalb nicht alleine auf das Rechtschreibprogramm verlassen, sondern auch nach dem Durchlauf des Korrekturprogramms den Artikel noch einmal aufmerksam lesen und auf Fehler durchsuchen. Besonders ärgerlich sind Rechtschreibfehler in der Überschrift. Die verleiten manchen Leser sogar dazu gar nicht erst in den Artikel reinzuschauen, geschweige denn diesen auch zu lesen.

Ist der Artikel dann erstellt und auf Fehler geprüft, können Sie diesen über die Kopierfunktion Ihres Programms kopieren und in das Eingabefeld bei der OZ24-Artikelerstellung einfügen. Danach die Überschrift und die 2. Überschrift in die Eingabefester schreiben (oder kopieren) und diese dann im Artikelfenster löschen. Nachdem Sie die Artikelkategorie samt Unterkategorie ausgewählt haben speichern Sie den Artikel ab. Bevor Sie ihn aber nun einsenden sollten Sie die Vorschau-Funktion nutzen, um den Artikel noch einmal Korrektur zu lesen und, falls Bilder mit eingestellt wurden, diese auf korrekte Positionierung zu kontrollieren. Solange der Artikel noch nicht eingesandt ist, solange kann er geändert und korrigiert werden.

Falls Sie im Artikel Links gesetzt haben, mit denen Sie auf andere Websites verweisen, sollten Sie in der Vorschau diese ebenfalls auf Funktionalität kontrollieren. Funktioniert der Link nicht, sollte er natürlich korrigiert werden.

All dies ist natürlich immer noch keine Gewähr, dass der Artikel 100prozentig korrekt ist. Aber die Beherzigung dieser Ratschläge dürfte die meisten Fehler vermeiden helfen und der OZ24-Redaktion so manche Arbeit und Mühe abnehmen. Bedenkt, dass die OZ24 eine private Initiative ist, die in der Freizeit (also nebenberuflich) erstellt wird. Und je mehr die Qualität (auch die der Artikel und Kommentare) zunimmt, je mehr interessierte Leser können für die OZ24 gewonnen werden. Und dies kommt auch Ihnen als Autor zu Gute.

Jetzt mag sich manch einer fragen, warum ich dies als Artikel verfasst habe. Die Antwort ist einfach: Im Forum wurde schon so oft auf so manches, was ich hier geschrieben habe, hingewiesen. Aber der Erfolg war bisher mäßig oder gar nicht gegeben. Das lässt die Vermutung zu, dass ein Teil der Autoren und Mitglieder der OZ24 das Forum nur selten oder überhaupt nicht besuchen. Deshalb einmal hier der Versuch die OZ24-Qualitätsoffensive voranzubringen…

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: OZ24 | Artikel | Kommentare | Qualitätsoffensive | Verbesserungen | Artikel schreiben | Korrektur
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

OZ24
am 30.05.2010 17:33:41 (84.183.134.xxx) Link Kommentar melden
Dem habe ich Nichts hinzuzufügen. Gut geschrieben!
334
am 30.05.2010 18:56:20 (80.187.107.xxx) Link Kommentar melden
Ich meine, dass ein Autor, welcher Artikel schreibt auch wirklich als Autor fungieren sollte und nur zur Unterstützung seiner Aussagen zitiert. Ein Artikel, der hauptsächlich oder nur aus Zitaten aus anderen Medien besteht, ist eines Autoren nicht würdig.
Alex Mais
am 30.05.2010 18:59:33 (195.93.60.xxx) Link Kommentar melden
Was mit Hilfe des Vorschaufensters noch vermieden werden kann:

In der Vergangenheit ist es bei vielen Artikeln auch vorgekommen, dass darin plötzlich unsinnige Zeichenkombinationen - mitten im Text - auftraten.

Dies passiert dann, wenn Texte oder Zitate von anderen Internetseiten übernommen (kopiert) und in den Text eingefügt werden. In Word und im Erstellungsfenster der Artikel werden diese noch normal angezeigt. Doch im eingestellten Text erscheint dann diese unsinnige Zeichenkombination.

Auch dies kann man bereits im Vorschaufenster erkennen und hat dann noch die Möglichkeit dies zu korrigieren und braucht nicht den Administrator um eine zeitaufwendige und (eigentlich vom Autor) vermeidbare Korrektur zu bitten.
Tepes
am 30.05.2010 19:48:09 (84.183.134.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • Gelöscht von OZ24 am 30.05.2010 20:02:14.
Tepes
am 30.05.2010 19:49:33 (84.183.134.xxx) Link Kommentar melden
Ich war ja schon eine Weile nicht mehr aktiv auf der Zeitung, aber was ich da teilweise an Artikeln lesen musste, war schon heftig. Auch ich mache Rechtschreibfehler, bemühe mich aber diese soweit es geht zu minimieren. Einige Autoren arbeiten eher an der Maximierung der Fehler .

Über die Inhalte will ich nichts sagen, das ist jedem Autor überlassen. (Meinungsfreiheit)

Bitte voranstehenden Kommentar löschen, wegen den Fehlern Wink
266
am 31.05.2010 11:16:12 (109.91.162.xxx) Link Kommentar melden
@ Alex Mais
So dürfte im Grunde eigentlich jeder, der etwas anbietet, im laufenden Prozess einer Qualitätsoffensive sein – sollte man meinen.
Das ist die Theorie und der fromme Wunsch. Vielen Menschen dürfte es schlicht egal sein, wie sie irgendetwas "hinwurschteln".

Aber zum Positiven: Ihr Artikel zeigt genau, wie die Richtung sein sollte; und vieles hier geht ja in diese Richtung.
483
am 10.09.2010 07:13:04 (124.160.102.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • Gelöscht von OZ24 am 10.09.2010 08:36:19.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
39,435,493 eindeutige Besuche