Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Verschiedenes

Kleine Sehnsüchte des Alltags

Hin und wieder wird einem vor Augen geführt, wie kurz das Leben eigentlich sein kann. Dies passiert eventuell durch den Verlust eines geliebten Menschen oder genau eben dadurch, dass man sich nach etwas sehnt und wenn es mal da ist, wird es einem bewusst wie viel Zeit vergangen ist. Und man kommt gar nicht in den Genuss das Ersehnte zu genießen, denn dann vergeht die Zeit wie im Flug. Wenn man anfängt die gemeinsam verbrachte Sekunden zu zählen, ist die Trennung schließlich umso schmerzhafter.

Und so geht es eigentlich das ganze Leben über, oder? Kann man das Leben überhaupt optimal nutzen?

Was ist überhaupt das Optimale? Das generelle Glück ist niemanden gegeben, höchstens arbeitet man ein lebenlang darauf hin, jedoch ist man dann meist bereist sehr alt und kann sein Glück nicht in dem Maße genießen, wie man mit 30.

Es gibt viele Theorien und Ratgeber, die sich mit dem Thema Glück befassen und versuchen verzweifelten Lesern ein Patentrezept fürs Leben zu geben. Allein ein einziger Abend kann teilweise das gesamte Leben verändern. Man geht mit Freunden aus, eigentlich nur um einen schönen Abend zu haben. Man tanzt, unterhält sich und plötzlich ist es da. Jemand erscheint uns sympathisch und durch die sowieso schon entspannte Atmosphäre kommt sich überraschend einfach näher...Man unterhält sich die ganze Nacht lang und es fühlt sich unheimlich vertraut an, obwohl es das erste Mal ist. Und die beiden sind sich sicher, dass ein Wiedersehen stattfinden wird.

Und dieses Treffen findet auch tatsächlich statt. Man lernt den anderen kennen, zumindest lernt man das Elternhaus ziemlich schnell kennen und die Begeisterung erreicht ungeahnte Höhen. Aber auch diese Zeit neigt sich dem Ende, denn das Wochenende ist vorüber und der Alltag kündigt sich bereits für den nächsten Morgen an.

Das Strahlen in den Augen von diesen beiden Menschen ist nur durch die Müdigkeit etwas gedämpft. Und dann kommt der Zeitpunkt des Abschieds..ein stiller Moment, indem es klar ist, dass man nicht gehen will, aber man muss gehen. Und wie das Leben so spielt, zwischen diesen beiden Menschen liegen einige Schwierigkeiten, die zwar zu überwinden sind, jedoch unheimliche Kraft kosten. Zudem kommt die Unsicherheit nicht genau zu wissen, was der Andere empfindet.

Das süß-bittere Gefühl erfüllt einen mit Sehnsucht und Neugier und die unheimliche Hoffnung sich wieder sehr bald zu haben...

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Sehnsucht | sowas wie Liebe
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

kommt123
am 14.05.2010 00:14:34 (78.54.12.xxx) Link Kommentar melden
Was man als Glück empfindet,das ist unterschiedlich,denn so unterschiedlich die Menschen mit ihren Charakteren,so unterschiedlich interpretieren Menschen Glück.

es gibt Menschen,für die ist es das größte Glück,ja es kostet nicht einmal etwas,z.B. die Sonnenstrahlen zu spüren,oder den allabendlichen Blick ins Universum.

Dieses wiederum empfinden andere als selbstverständlich.

Einsame Menschen sind schon glücklich,wenn man ihnen nur ein Lächeln schenkt,es kostet ebenfalls nichts,aber es gibt so viel.

All das ist auch Glück,für viele Menschen,aber die meisten verstehen es nicht.

Das größte Glück bedeutet für mich meine Gesundheit und die Gesundheit meiner Familie.
Materielle Dinge verschaffen einem nur kurzzeitig Glück,es ist wie ein "Rausch",aber der vergeht und was bleibt ist,wenn man keine Freunde hat,Einsamkeit.

Glück und Gesundheit,das kann man mit keinem Geld der Welt kaufen.
Denn es ist nicht käuflich.
Freunde kann man sich "erkaufen",aber wer so etwas macht,der hat vielleicht Geld,dennoch ist er sehr arm...
boemmelburg
am 16.05.2010 11:01:04 (77.176.230.xxx) Link Kommentar melden
Mein erster Gedanke bei kleine Sehnsüchte des Alltags ist weder mit Geld bezahlbar, noch mit viel Zeit.
Eine Tasse Kaffee, ein Gegenüber ohne Geheimnisse, das ist schon alles. Ohne eine störendes Telefongeräusch ist das ein schöner Moment jeden Tag. Ein Glücksgefühl, dass ich allen wünsche.
398
am 16.05.2010 21:00:03 (92.250.197.xxx) Link Kommentar melden
Inwiefern?
kommt123
am 16.05.2010 21:10:43 (92.231.127.xxx) Link Kommentar melden
Verstehe ich auch nicht...Smile
kommt123
am 16.05.2010 21:47:05 (92.231.127.xxx) Link Kommentar melden
Also haben wir das Thema verfehlt?...Frown
Ich habe eben bei "Wiki" nachgelesen.

Aber so ganz auch nicht,bin ich der Meinung.

Schau mal,es war ja auch von Glück die Rede in dem Beitrag.

Oder habe ich jetzt einen Denkfehler?Grin
kommt123
am 16.05.2010 22:24:06 (92.231.127.xxx) Link Kommentar melden
Chaim schrieb:
Das Wort "Sehnsucht" im Deutschen ist jedoch etwas "stachelig"...


Sehnsüchte können doch aber verschiedener Natur sein.
der eine sehnt sich nach z.B. Sonne.
Ein anderer sehnt sich nach Geborgenheit.
Und wieder ein anderer sehnt sich nach Reichtum.
Das waren jetzt nur 3 Beispiele,denn verschiedene Menschen haben,wie ich ja schon geschrieben habe,auch verschiedene Sehnsüchte.

Und hat sich dann letztendlich die Sehnsucht erfüllt,dann sind sie glücklich.
kommt123
am 16.05.2010 22:45:30 (92.231.127.xxx) Link Kommentar melden
Chaim schrieb:
Nicht ganz: alle Menschen sehnen sich nach Sonne, Geborgenheit und materieller Sicherheit.


Aber jeder hat doch eine ganz eigene Vorstellung von,ich sag es mal,der "Dosierung"

Entschuldige bitte,ich habe im Moment irgendwie den Faden verloren.
Vielleicht klammere ich mich auch zu sehr an den 3 Beispielen fest.

Heute Abend komme ich hier nicht mehr weiter.

Ich werde es mir nochmal durchlesen und mir Gedanken machen.
So bringt es ja nichts.
kommt123
am 16.05.2010 22:57:07 (92.231.127.xxx) Link Kommentar melden
Chaim schrieb:
Ohne THC.


Habe ich auch keine Sehnsucht nach.Grin
334
am 17.05.2010 11:24:10 (80.187.106.xxx) Link Kommentar melden
Ob die Erfüllung aller Sehnsüchte wirklich zum Glück führt, wage ich zu bezweifeln. Glück ist ein so weitreichender Begriff, dass dieser kaum zu definieren ist.
kommt123
am 17.05.2010 12:42:48 (92.230.248.xxx) Link Kommentar melden
Sehnsüchte können auch Wünsche sein,die man nicht alltäglich hat.
Z.B. der Wunsch nach dem Tod.

Ich möchte dazu gerne mal eine kleine Geschichte erzählen,die ich selbst vor ein paar Monaten erlebt habe.

Zuvor möchte ich,und das ist mir sehr wichtig,euch mitteilen,dass ich das Leben eines Tieres keinesfalls vor das Leben eines Menschen setze.
Menschen haben bei mir oberste Priorität.

Doch das Beispiel ist mir nun mal mit meinem Tier passiert und ich kann ja nur Tatsachen schreiben um zu erklären,warum ich diese Sehnsucht hatte.

Ich bin ja eine sehr große Pferdeliebhaberin.
Meine eine Fjordstute,sie war 20 Jahre alt,wurde von heute auf morgen schwer krank.

Sie erlitt eine Hufrehe:
http://de.wikiped...ki/Hufrehe


4 Wochen ging der Tierarzt ein und aus,sie bekam Spritzen und Medikamente.
Ich wünschte mir nicht sehnlicher,als das sie es überlebt.
Als sie fast über den Berg war,da erlitt sie einen erneuten Rückfall.

Sie lag auf dem Paddock und konnte nicht mehr aufstehen.

der Tierarzt gab ihr eine Spritze,damit sie schmerzfrei in die Box gehen konnte.

Er meinte wir müssen das Bein röntgen.

Als ich sie in die Box führte,da hatte ich so ein Gefühl,was mir sagte:
Ich werde dieses Pferd nur noch zum sterben wieder aus der Box holen.

Die Röntgenaufnahmen am nächsten Tag bestätigten meinen Verdacht.

Hufbeinsenkung,kurz vor dem Durchbruch.
http://de.wikiped...einsenkung

Der Arzt meinte,man kann nichts mehr für das Tier tun.

Ich habe mir dann nichts sehnlicher gewünscht,als das mein Pferd einen schnellen und schmerzlosen Tod erleidet.


!0 Sekunden,nachdem das Euthanasiemittel in der Vene war,da ist meine Stute einfach eingeschlafen.
Ohne zu leiden.

Und für mich war es in diesem Moment das größte Glück,weil:
sich mein sehnlichster Wunsch nach einem schmerzlosem Tod erfüllt hatte.

Weil meine Stute nicht mehr leiden musste.



Ich wollte anhand dieses Beispiels nur erklären,das Sehnsüchte nicht immer etwas erfreuliches beinhalten können.


Das ist meine persönlich Meinung.



Als du geboren wurdest,fielen dicke Tropfen vom Himmel.
Aber es war kein Regen.
Der Himmel weinte,weil er seinen schönsten Stern verloren hatte.

Als du gestorben bist,fielen erneut dicke Tropfen vom Himmel.
Aber es war auch diesmal kein Regen.
Der Himmel weinte...aus Freude,weil er seinen schönsten Stern zurück bekommen hatte.
*Verfasser unbekannt
Seite 1 von 4: 1 2 ... 4

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
40,693,057 eindeutige Besuche