Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Verschiedenes

Die Eisheiligen sind da

Vom 11. bis 15. Mai bestimmen Sophia und Co. das Wetter

Als "Eisheilige" werden die fünf Heiligen bezeichnet, deren Namenstage die katholische Kirche zwischen 11. und 15. Mai feiert.

Der Name "Eisheilige" rührt daher, dass häufig Mitte Mai eine Wetterperiode mit Zufuhr arktischer Meeresluft einsetzt, die als kritisch, für die Landwirtschaft, gilt. An diesen Tagen droht, nach den Erfahrungen, der Bauern der letzte Frost und damit eine große Gefahr für die Ernte.

Viele Volksweisheiten bezeugen den Respekt der Winzer uns Gärtner vor den Eisheiligen. Bei der Datierung der Eisheiligen gibt es regionale Unterschiede: Im Norden, von Deutschland, dauern sie traditionell vom 11. bis zum 13. Mai, im Süden vom 12. bis zum 15. Mai.

Mammertus (11. Mai) war im fünften Jahrhundert Bischof im französischen Vienne. Pankratius (12. Mai) wurde ein Jahrhundert früher im Rom als Märtyrer hingerichtet Servaritus (13. Mai) war, im vierten Jahrhundert, Bischof im belgischen Tongern.

Mit dem am 14. Mai heiligen Bonifatius ist nicht der als "Apostel der Deutschen" bekannte angelsächische Benediktninermönch, sondern ein gleichnamiger sizilianischer Märtyrer aus dem vierten Jahrhundert gemeint. Die Mailänderin Sophia (15. Mai), im Volksmund als "kalte Sophie" bekannt, starb im zweiten Jahrhundert in Rom als Märtyrerin, nachdem sie von Kaiser Hadrian verurteilt worden war.

Nach Angaben der Wetterforscher sind die Eisheiligen ihrem Ruf in den letzten zwei Jahrzehnten nicht ganz gerecht geworden: Laut Deutschem Wetterdienst gab es, in Frankfurt am Main, in den vergangenen zehn Jahren sechs Kälterückfälle in dieser Periode, vor etwa einhundert Jahren waren die Eisheiligen in sieben von zehn Jahren nachweisbar. Die derzeit kalte Witterung zeigt uns allerdings, dass die Eisheiligen auch mal deutlich früher in Erscheinung treten können.

Und aktuell scheint sich, für unseren Norden, diese Periode zu verlängern. Denn schon seit Freitag, der letzten Woche, dauert diese kühle und unbeständige Wetterperiode an.

Aber nach der kalten Sophie wird auch im Norden das Wetter bestimmt wieder besser.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Eisheiligen
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Holzi
am 12.05.2010 16:09:39 (217.80.195.xxx) Link Kommentar melden
Na ja, der benimmt sich wie es so halt seine Natur ist.

Denke an den Tambora, ein Vulkan aus Indonesien. Und dieser brach 1815 aus und brachte damit das ganze Wetter in Europa und auch in Deutschland durcheinander.

Somit war das Jahr 1815 ein Jahr ohne Sommer. Ich hoffe doch, dass dieses jetzt nicht wieder passiert.Smile
Holzi
am 12.05.2010 17:34:16 (217.80.195.xxx) Link Kommentar melden
Da hast Du auch wieder einmal recht. Ein Vulkanausbruch ist halt Natur. Dann kann man sowieso nichts machen.
Wink

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,727,000 eindeutige Besuche