Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wirtschaft & Finanzen: Deutschland

Deutsche Bank und 50 Unternehmen wegen Steuerhinterziehung im Visier

Umsatzsteuerkarussell betrügt das Finanzamt um 180 Millionen Euro

Heute gab es eine der größten Razzien in Deutschland. Etwa 1000 Steuerfahnder und Bundeskriminalbeamte waren ab 08:00 Uhr im Einsatz. Ziel war die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt und weitere 50 Gesellschaften und Unternehmen die ein so genanntes Umsatzsteuerkarussell wohl gebildet haben.

Konkret ging es um die Emissionsrechte, diese wurden im Ausland gekauft, die Abführung der Mehrwertsteuer hat man vergessen und dann wurden die Rechte von einer Gesellschaft zu nächsten verkauft, bis das letzte Glied in dieser Kette die Emissionsrechte wieder ins Ausland verkauft hat.

Dafür hat dann das Endgeschäft tätigende Unternehmen oder die Gesellschaft beim Finanzamt die Mehrwertsteuer sich erstatten lassen. Das ist so üblich bei Waren und anderen Titeln, wenn diese ins Ausland gehen. Doch dass man über ein Kartell dem Fiskus Geld aus der Tasche zockt, das ist Steuerbetrug, leider ein schwammiger Begriff bei uns.

Der leitende Generalstaatsanwalt in Frankfurt muss feststellen, dass so etwa 180 Millionen Euro an Steuern zu viel abgegriffen wurden. Die Fahndung erstrecht sich auf über 250 Objekte. Daran kann man sehen, wie viele Manager und Sachbearbeiter davon gewusst haben und nichts davon weiter gemeldet haben.

Man darf auf das Ergebnis der Fahndung gespannt sein. Wahrscheinlich wird der Fall wie immer einen Tag in der Presse stehen und dann löst man das Problem über die „Schweizer Clearingstellen“. (2) So war es immer und so wird es wahrscheinlich auch diesmal sein.

1) http://www.spiege...67,00.html http://www.bild.d...kfurt.html 2) http://dieaktuell...loswerden/ http://www.schwei...htNr=46799 http://www.online...ticle/2893 http://www.mister...ngstellen/

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: 180 Millionen Euro | Deutschen Bank | Emissionsrechte | leitende Staatsanwalt | Mehrwertsteuer | Umsatzsteuerkarussell | Clearingstellen Schweiz
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Hartmut Holz
am 29.04.2010 16:46:13 (217.80.222.xxx) Link Kommentar melden
Und die hinterzogenen Steuern sollten rigeros eingetrieben werden. Denn dieses Geld wird, von der Gesellschaft, dringend benötigt.
Hartmut Holz
am 29.04.2010 17:55:19 (217.80.222.xxx) Link Kommentar melden
Ich habe es schon einmal gesagt. Es gibt keine Hartz IV Geniesser.

Und dieses Geld wird, in allen Teilen, der Gesellschaft dringend benötigt.

Sei es für die Ausbildung und Förderung benachteiligter Jugendlicher. Für den Ausbau und Sanierung unserer Straßen und auch für unser Gesundheitssysthem.

Also, diese hinterzogenen Steuern rigeros eintreiben und dabei nicht zimperlich sein.
Hartmut Holz
am 30.04.2010 17:08:36 (217.80.227.xxx) Link Kommentar melden
Auch dieses ist falsch. Denn es gibt nachweislich keine Hartz IV Geniesser.

Die Personen, die von den Zeitungen wie der Bild Zeitung dafür ausgegeben werden sind Schauspieler und somit nicht arbeitslos.
357
am 01.05.2010 08:31:39 (84.19.169.xxx) Link Kommentar melden
Die Sozialämter unterhalten eigene Ermittlungsdienste, das scheint darauf hinzudeuten, dass es in einer gewissen Häufigkeit Missbrauch gibt.
122
am 01.05.2010 13:44:23 (217.83.119.xxx) Link Kommentar melden
Es wird immer Menschen geben, die die Bibel nicht verstanden haben, wenn es darin heißt, "Selig sind die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich".
Wie kann man von einem Hartz IV Einkommen was genießen, außer die Suppenküche neben an. Es gab schon immer Opfer von Alkohol, Drogen, Medikamenten usw, die natürlcih ein Problem haben, im Arbeitsprozess sich zu recht zu finden. In Deutschland haben wir seit 1945, ja, man mag es glauben oder nicht, etwa 200 000 Bürger, die man als die "Sozialschwachen" bezeichnet hat.
Wir sind aber ein Volk von 80 Millionen, und haben etwa 10 Millionen Hartz IV Empfänger und Aufstocker, da viele unterhalb eines gesetzlichen Mindesteinkommen von 850 Euro im Monat leben müssen.
Wer da von Genießen redet, der hat was an der "Glocke" oder er hat das Wort "Sozialfaschimus" noch nie verstanden, wobei Begriff besser ist als Wort.
Alles Gute den Gutmenschen zum 1. Mi, dem Tag und gegen die "Dummheit der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen".
Jeder Mensch hat nur ein Leben.
Angry
286
am 01.05.2010 14:54:30 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Ich finde das Wort Hartz-IV-GENIESSER super, für die, die damit die Gesellschaft betrügen. Shock Jetzt tut mal nicht so, als gäbe es solche Leute nicht.
334
am 01.05.2010 15:29:55 (80.187.103.xxx) Link Kommentar melden
harry gambler hat Folgendes geschrieben:Wie kann man von einem Hartz IV Einkommen was genießen, außer die Suppenküche neben an. Es gab schon immer Opfer von Alkohol, Drogen, Medikamenten usw, die natürlcih ein Problem haben, im Arbeitsprozess sich zu recht zu finden.

Diese Frage mag er er an Sobottka richten, denn der genießt Hartz IV in vollen Zügen. Außerdem schreibt harry gambler nur wirres Zeug, was man durchaus als Desinformation bezeichnen kann. Anscheinend hat er selber was an der Glocke, denn sonst wäre ihm bekannt, was Hartz IV-Empfänger tatsächlich bekommen, außer dem reinen Unterhalt. Dazu gehören Miete einschl. Nebenkosten, Gebührenbefreiung bei der GEZ, Krankenversicherung usw. Kein Hartz IV-Empfänger bekommt nur 850€. Jetzt darf harry gambler mal überschlagen, mit wieviel Geld ein Hartz IV-Empfänger der redlich arbeitenden Bevölkerung tatsächlich auf der Tasche liegt und seinen Stuss revidieren.
288
am 01.05.2010 19:59:28 (95.169.254.xxx) Link Kommentar melden
http://www.forium...lg2/output
Hallo
ich habe hier eine alleinstehende Person zugrundegelegt mit einer Miete von 300 Euro, (was evt. je nach Stadt als zu hoch und somit unangemessen gelten kann) dazu habe ich noch Strom und Nebenkosten kalkuliert. Der Gesamtbetrag liegt fuer diese fiktive Person bei 789 Euro, inkl. Miete und NK.
Wie gesagt, es obliegt dem jeweiligen Traeger, ob er die Miete in dieser Hoehe anerkennt oder nicht.
Das Thema Krankenversicherung ist ein separates, denn frueher, als es noch Sozialhilfe hiess, gab es keine Uebernahme (nur bei Privatversicherten) der gesetzlichen KV, sondern es gab die Hilfe zur Krankenfuersorge, die also nicht an einen Versicherer ging sondern aus dem Fonds fuer Gesundheitsversorgung gezahlt wurde.
Jetzt werden halt die Beitrage an die Versicherung abgefuehrt.
Das ist im Schnitt pro Person bei ca. 200 Euro angesiedelt.
Und das wars dann auch schon. Die GEZ ist ja nicht dem einzelnen anzulasten, denn dass diese Erfindung nicht vermieden werden kann, selbst wenn man es moechte, darueber hat man schon ganze Romane lesen koennen, zuletzt einen von Chaim.

Die NK sind uebrigens auch begrenzt auf das absolute Minimum. Is nicht so, dass der H4ler nur aufrehen muss und der Badespass kann beginnen.
Von den im Regelsatz enthaltenen 359 Euro muss er alles, was er so benoetigt, bezahlen. Jedes Bewerbungsfoto, jede Fahrt zur Vorstellung, die Klamotten, damit er ordentlich angezogen ist, den Friseur, die Schuhe, ggf. ein Auto, damit er mobil bleibt, ein Handy, damit man ihn erreichen kann, usw.
mit wieviel Geld ein Hartz IV-Empfänger der redlich arbeitenden Bevölkerung tatsächlich auf der Tasche liegt und seinen Stuss revidieren.

dieses Wort impliziert, dass der arbeitende redlich, der nicht arbeitende UNREDLICH handelt.
Hartz 4 ist ein Gesetz der sozialen Sicherheit fuer die Buerger Deutschlands.
Es gibt also ein Grundrecht darauf. Daher kann ein bewilligter Bescheid nach eingehender Ueberpruefung positiv beschieden nicht unredlich sein.
Und der H4ler liegt auch nicht dem "redlich arbeitenden" Buerger auf der Tasche, sondern die Kommunen leisten diese Zahlungen.
Wuerde man Hartz4 voellig abschaffen, dann wuerde man die eingesparten Gelder lediglich umschichten und davon z.B. die maroden Banken foerdern, mehr in die Wirtschaft investieren, indem man beispielsweise die Gewerbesteuern fuer Grossunternehmen noch weiter senkt oder Subventionsgeschenke macht.
Also traeum bitte nicht davon, ohne Hartz4 haetten Arbeitnehmer mehr Geld zur Verfuegung. Im Gegenteil
Der Kreislauf der Abhängigkeit kann durchbrochen werden, wie Bill Clintons doppelgleisige Wohlfahrtsreform von 1996 zeigt: Der Anspruch auf lebenslange Sozialhilfe wurde auf fünf Jahre gekürzt, Väter wurden rigoros zum Unterhalt gezwungen. Anderseits gab’s eine Fülle von Arbeitsanreizen: Kitas, Umschulung für Mütter, Vorschulen für »bildungsferne« Kinder, Steuerguthaben für Geringverdiener, Geldwertes für Firmen, die Sozialhilfeempfänger anheuerten. Die Folge? In den folgenden zehn Jahren sank deren Zahl von 12,2 Millionen auf 4,5 Millionen. Die Kinderarmut fiel auf den niedrigsten Stand seit 30 Jahren.

http://www.zeit.d...-Zeitgeist
334
am 01.05.2010 20:21:24 (80.187.106.xxx) Link Kommentar melden
Gata< Linda hat Folgendes geschrieben:
dieses Wort impliziert, dass der arbeitende redlich, der nicht arbeitende UNREDLICH handelt.
Was soll die widersinnige Wortklaubereí?
Das weibliche Gegenstück zu Ober ist auch nicht Oberin.
Außerdem gibt es schon längst den Beweis, dass eine 4köpfige Familie, die von Hartz IV lebt, sich fast genauso gut steht, wie eine Familie.
ZUdem mag Gata Linda in Spanien dafür Sorge tragen, dass Arbeitslose angemessene Gehälter bekommen. Dann muss sie es nämlich löhnen.
288
am 02.05.2010 04:07:00 (217.168.1.xxx) Link Kommentar melden
Außerdem gibt es schon längst den Beweis, dass eine 4köpfige Familie, die von Hartz IV lebt, sich fast genauso gut steht, wie eine Familie.

Hier machst du leider einen gravierenden Denkfehler:
das liegt doch nicht daran, dass H4 zu hoch ist, sondern dass die Loehne und Gehaelter schlichtweg bei Familienvatern genausohoch sind wie bei Singles, d.h der Faktor Familie zaehlt beim Einkommen schlichtweg fast nicht mit.
DAS ist das Problem, und nicht Hartz 4, das ja nur das Existenzminimum sichert. Wenn ein Familienvater nicht mehr verdient als das Existenzminimum, dann sollten die Deutschen endlich mal ihre Regierung auswechseln.
Aber die H4ler koennen nichts dafuer, falsche Baustelle, sorry.
Diese Sozialneidschine lenkt wirklich nur von den echten Problemen ab.
Ich hab dir den Rechner geschickt. Warum sagst du dazu keinen Ton?
Seite 1 von 6: 1 2 ... 6

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
39,186,289 eindeutige Besuche