Internet: Rund ums Internet

Google ist in Deutschland wieder meistbesuchte Seite

01.12.2007 12:56:27 eingesandt von AlfredH für OnlineZeitung 24.de

Foto via pixelio.de
Foto via pixelio.de
ComScore, ein amerikanischer Marktforscher, hat die Statistiken über die Nutzung der deutschen Webseiten vorgelegt. Wie nicht anders zu erwarten, bleibt Google mit 23,1 Millionen Besuchern die meistbesuchte Internetseite in Deutschland. Google konnte damit rund 69% der deutschen Internetbesucher erreichen. Ebenfalls gut besucht werden die Seiten von Ebay. Das Internetauktionshaus kam im gleichen Monat auf eine Besucherzahl von 17,4 Million. Das entspricht einem Zuwachs von 5,2%.

Größtes Wachstum bei T-Online und Yahoo

Laut den Angaben von ComScore errecihten Yahoo und T-Online das größte Wachstum unter den Top 10 der größten Webseiten in Deutschland. Beide Internetauftritte erzielten einen Besucherzuwachs von rund 8% gegenüber dem Vormonat. Auf Platz 3 der beliebtesten Internetseiten bei den Deutschen Onlinegängern liegen die Seiten des Softwarekonzern Microsoft. Diese erreichten eine Besucherzahlt von knapp 17,4 Millionen. Damit liegt Microsoft in der Beliebtheit knapp hinter Ebay. Time Warner mit AOL und die zu United Internet gehörenden Seiten komplettieren die Top 5.

Internetauftritt der Deutschen Bahn profitiert vom Streik.

Durch den anhaltenden Streik der Lokführergewerkschaft GDL wuchs das Besucheraufkommen auf den Seiten der Bahn um 15%. Die Internetnutzer informierten sich über aktuelle Zugausfälle und Ersatzfahrpläne und trieben so das Besucheraufkommen in die Höhe.

Informations- und Newsseiten auf dem Vormarsch

Regen Zulauf hatten im Oktober auch Informationsportale. Die Besucherzahlen des Süddeutschen Verlages steigen auf 1,8 Millionen und erzielten somit einen Zuwachs von 17%. Auch die Seitenzugriffe der ARD stiegen um 17% auf 11 Millionen.

Spieleseiten ebenfalls schwer im Trend

Aufwärts ging es im Oktober auch für Spieleseiten. Diese Gruppe von Internetseiten sind die eigentlichen Gewinner der von ComScore vorgelegten Zahlen. Zu dieser Gruppe gehören zum Beispiel die Seiten der Spill Group spielen.com und jetztspielen.de. In dieser Kategorie wurden Zuwächse von bis zu 19% erzielt.

Lesen Sie dazu auch: