Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Welt

Mord, Schutzgeld, Geldwäsche & Co. - Die Mafia im Kreuzfeuer

Interpol und amerikanische Behörden ermitteln gegen mehr als 500 Mafiaangehörige

Immer mehr ausländische Clans der Sizilianischen Cosa Nostra tätigen ihre Geschäfte unlängst auch in Deutschland.

Bedrohung, Schutzgelderpressung, Geldwäsche und Drogenkriminalität bestimmen immer mehr das Geschäft der Mafia in Deutschland. Nun ermittelt sowohl Interpol als auch die amerikanische Drogenfahndung (DEA) in mehreren Fällen gegen das organisierte Verbrechen in den USA und Europa.

Steven Crea
Steven Crea
Nach Angaben der offiziellen Stellen sollen hierbei Gelder auf ausländischen Banken u.a. in Luxemburg, Schweiz sowie Süd- und Mittelamerika beschlagnahmt werden. Hierfür werden mehrer hunderte Bankkonten durchleuchtet. Zudem soll eine Anklage gegen mehrere Mafiaangehörige in den Vereinigten Staaten sowie Deutschland und Süditalien wegen Bildung von Kartellen, Geldwäsche in Millionenhöhe sowie Erpressung und Mord vorbereitet werden.

Nach Schätzungen von Beobachtern soll es sich um Schätzungsweise 420 Mafiaangehörige aus 7 internationalen Mafiaorganisationen handeln, darunter 4 Syndikate aus den USA, zwei clans der Camorra und eine Gruppierung aus Sizilien handeln.

in wie weit die Ermittlungen gegen die Bosse der Clans verläuft wurde von Behördenseite aus Sicherheitsgründen nicht bekanntgegeben. Ein Sprecher der DEA gab an, dass es sich um Syndikate aus Chicago, Philadelphia, Boston, Seattle und New York handelt. Gegen 2 US-amerikanische Bosse der "La Cosa Nostra" wird zudem wegen mehrfachen Mordes ermittelt. Sollten die Ermittlungen zu einem Erfolg führen muss die Mafia sich einem neuen Mammutprozess stellen.

Danny Regis
Danny Regis
Zu den zwei wichtigsten Ermittlungszielen gehört laut Fahndern die Festnahme von zwei wichtigen Mafiamitgliedern aus den Vereinigten Staaten, Steven Crea (Bild oben) von der New Yorker Lucchese Familie sowie Danny Regis (Bild unten) einer der Capos des Chicago Outfit und Boss der Mafia von Seattle.

Beide Bosse gelten als höchst Gefährlich und gelten als Untergetaucht. Google Search US MafiaGoogle Search Cosa NostraGoogle Search MafiabosseGoogle Search chicago outfitGoogle Search lucchese familie

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Mafia | Mafiaclans | New York Mafia | Lucchese | USA | Kriminalität | Organisiertes Verbrechen | US Mafia | Cosa Nostra
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

122
am 26.05.2010 05:22:53 (217.83.82.xxx) Link Kommentar melden
"Immer mehr ausländische Clans der Sizilianischen Cosa Nostra tätigen ihre Geschäfte unlängst auch in Deutschland".
Dazu kommt noch die Russenmafia, die über Mallorca ihre Leute nach Deutschland schleust und in Berlin, Charlottenburg den "Stuttgarter Paltz und die Kantstraße" zu ihrem Disrikt erklärt hat.
Polizeistrafen mit russischen Dolmetschern sind keine Ausnahme mehr.
Die Bananenrepublik wird mehr und mehr zum "Schlachtfeld", die Türkenmafia aus Neukölln und ihr Interesse am "Wettgeschäft" kann ja nicht übersehen werden.
Die Libanesen übernehmen mehr und mehr den Drogenmarkt und den Straßenstrich, die Rockerbanden mischen in dem Geschäft auch mit.
Nur die Geldwäsche ist noch in den Händen diverser Gruppen, die Russen bevorzugen Immobilien, die Orientalen die Aktie und die Rocker das Bargeld.
Shock

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,072,182 eindeutige Besuche