Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Internet: Rund ums Internet

Sicher surfen mit „Crap Cleaner“

Flash-Cookies, Local Shared Objects (LSO), *.tmp und anderer Datenmüll

CCleaner-Symbol
CCleaner-Symbol
Eine gute und eine schlechte Nachricht... - die schlechte zuerst: bei jeder Verbindung eines PC mit dem Internet werden Daten gespeichert - und gespeicherte Daten kann man lesen. Siehe auch den OnlineZeitung24.de-Artikel „Von den Geheimnissen des mobilen Internets“.

Die gute Nachricht: es gibt ein kostenloses Programm, das man sich unbedingt besorgen sollte, wenn man Datenspuren auf dem PC sicher beseitigen möchte. Die Rede ist vom „Crap Cleaner“, kurz auch „CCleaner“ genannt. Durch die Verwendung dieses Programms nach jeder Internet-Session wird das System beschleunigt, vor allem aber die Privatsphäre des Users geschützt. Für einen kompletten Durchlauf braucht das Programm nur wenige Sekunden, man kann es auch beim Startvorgang direkt nach dem Booten laufen lassen; doch es empfiehlt sich eher, die Reinigung direkt nach dem Schließen aller Browserfenster vorzunehmen, damit der gesamte Datenmüll gleich von der Festplatte verschwindet.

Die technischen Daten: der „Crap Cleaner“ ist ein freeware-Programm zur Optimierung und zum Aufräumen von Microsoft Windows. Es läuft unter allen Varianten dieses Betriebssystems. Entwickler des Programms ist die „Piriform Ltd.“, die aktuelle Version ist die 2.31.1153. Ab der Version 2 wurde das Programm in C++ neu geschrieben, um eine bessere Kompatibilität zu Windows Vista und 64-Bit-Betriebssystemen zu gewährleisten.

Das Programm ist in mehreren Sprachen verfügbar, auch deutschsprachig. Die Menüführung ist auch für ungeübte Benutzer anschaulich und übersichtlich.

Download

des „CCleaner“ bei

www.piriform.com/ccleaner

Was macht der „CCleaner“ eigentlich genau? - Das Programm entfernt vor allem unbenutzte und temporäre Dateien. Es entfernt - je nach Einstellung - den Verlauf der besuchten Web-Seiten bei verschiedenen Browsern wie

  • Internet Explorer,
  • Firefox oder
  • Opera
außerdem auch die vielen anderen Verlaufslisten
  • zuletzt benutzte Dateien,
  • eingegebene Suchbegriffe in der Windows-Suche
  • Einträge in Ausführen,
  • Papierkorb,
  • Zwischenspeicher u.v.a.m.

Zusätzlich kann man auch sensible Daten mit Hilfe verschiedener Algorithmen - nämlich durch einfaches Überschreiben (1x), nach DOD 5220.22M (3x), nach NSA (7x) und nach Gutmann (35x) - sicher von den Datenträgern löschen, mit der Zusatzoption „freien MFT-Speicher shreddern“), doch das steht nicht im Vordergrund.

CCleaner, Analyse 4,53 MB
CCleaner, Analyse 4,53 MB
Bild +

(Anmerkung: das Programm gibt auch Daten zum Prozessor, zum RAM und zum Betriebssystem an, diese wurden aus Gründen des Datenschutzes entfernt. Wie man sieht, waren vor dem Suchlauf drei Browser in Benutzung, siehe Auflistung. Wie man außerdem feststellen kann, wurde nicht das aktuelle Update 2.31.1153 benutzt, ***smile*** )

Ein normaler Reinigungsdurchlauf fördert bei der Analyse erfahrungsgemäß zwischen 50 kB und 30 MB an TMP-Dateien und Daten-Müll zutage, die in wenigen Sekunden gelöscht werden. Nach der Nutzung von online-Spielen können es auch durchaus mal 150 MB sein.

Eine hervorragend geschriebene Anleitung zur Einstellung des Programms findet sich im Net auf der Seite PC-eXPerience, und weil man das Rad ja nicht neu erfinden muss, deshalb einfach der Verweis darauf. Dort ist alles Schritt für Schritt beschrieben, wie man den „CCleaner“ schnell, einfach und vor allem sicher konfiguriert:

Viel Spaß beim sicheren Surfen im Internet und mit einem sicheren und sauberen PC-System!

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Better Privacy | Flash-Cookies | Super-Cookies | Local Shared Objects (LSO) | Macromedia | Flashplayer | Sicherheit | CrapCleaner | Ccleaner
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

357
am 08.05.2010 16:29:23 (84.19.169.xxx) Link Kommentar melden
Dieses Programm nutze ich schon seit Jahren, ich bin jedesmal erstaunt, was es alles findet und beseitigt.
300
am 08.05.2010 16:40:29 (69.162.66.xxx) Link Kommentar melden
...such is life... Smile

Du weißt doch, jedes Schloss lässt sich knacken, und für jeden Virus gibt es ein Gegenmittel, der Virus mutiert, dafür gibt es dann wieder ein Gegenmittel. Man muss einfach am Ball bleiben.

Dagegen hilft natürlich auch einfach der Wechsel in die MAC-Welt Wink

Und/oder eine Trennung der Ebenen: ein PC-System nur für online, eins für offline.
286
am 08.05.2010 17:08:11 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
„Von den Geheimnissen des mobilen Internets“

Wink Da hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen, denn hätte mein Kunde das Programm genutzt, wäre ihm die Peinlichkeit erspart geblieben.

Und mir das Sagrotan. Frown
357
am 08.05.2010 18:48:30 (84.19.169.xxx) Link Kommentar melden
Grin Aber wir hätten dann diese schöne Geschichte leider nicht lesen können...

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
40,477,166 eindeutige Besuche