Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

Keine Angst vor Islamisierung von Deutschland

Angst vor einer fremden Religion

Deutschland droht keine Islamisierung. Das sagte der amtierende EKD-Rats- vorsitzende Nikolaus Schneider aus Düsseldorf. Anlass für seine Äußerungen sind Demonstrationen der Bürgerbewegung "Pro NRW" und der NPD im Ruhrgebiet.

Mit dem Slogan "Christenland in Christenhand" demonstrieren sie vor Moscheen im Ruhrgebiet gegen den zunehmenden Einfluss des Islam in Deutschland. Zwar halte er es für legitim, Europas christliche Identität zu bewahren, erklärte Schneider der Tageszeitung "Die Welt". Gerade im Ruhrgebiet erlebten sich manche Alteingesessene als Fremde in der eigenen Heimat.

Und diese Ängste sollten wir ernst nehmen, so der EKD-Ratsvorsitzende. Auch gehe es in der Tat erschütternde Gewaltexzesse unter Muslimen vom Terror bis zum Ehrenmord. Doch wir sollten uns hüten, alle Muslime in einen Topf zu werfen.

Die überwältigende Mehrheit hiesiger Muslime wolle friedlich und gesetzeskonform leben. "Den ewig gewalttätigen und unveränderlichen Islam, der manchmal beschworen wird, den sieht Nikolaus Schneider nicht.

Denn die Vertreibung von Muslimen wäre ein massiver Verstoß gegen die christliche Prägung Deutschlands und auch von Europa. Wir Christen glauben, dass diese Welt Gottes Welt ist, und damit ist Europa auch Gottes Kontinent.

Hier haben alle seine Kinder Platz. Und Muslime sind ebenfalls Gottes Kinder.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Islamisierung | Islam | EKD
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

266
am 03.04.2010 13:41:53 (95.222.194.xxx) Link Kommentar melden
Wir Christen glauben, dass diese Welt Gottes Welt ist, und damit ist Europa auch Gottes Kontinent.

Hier haben alle seine Kinder Platz. Und Muslime sind ebenfalls Gottes Kinder.
Darum geht es doch gar nicht, es geht um so profane Dinge wie Integration und inneren Frieden.

Ganz sicher haben nicht alle in Europa Platz, im entvölkerten Mecklenburg-Vorpommern mag man das anders sehen.
321
am 03.04.2010 20:35:31 (88.68.106.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • Gelöscht von Argusauge am 05.04.2010 09:52:18.
266
am 03.04.2010 21:24:18 (95.222.194.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • Gelöscht von Argusauge am 05.04.2010 09:52:24.
286
am 03.04.2010 21:41:22 (141.76.45.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • Gelöscht von Argusauge am 05.04.2010 09:52:31.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,477,256 eindeutige Besuche