Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Kultur & Religion

Purim - ein Fest des Siegs über den Antisemitismus

Warum Juden ausgelassen feiern, während Christen vor Karfreitag fasten...

Purim in Jerusalem
Purim in Jerusalem
Am Sonntag ist wieder Vollmond. - Das ist das schöne an jüdischen Festen, sie gehen nach dem Mondkalender. So kann man sich viel besser darauf vorbereiten, seelisch. Purim ist ein Freudenfest, es wird oft mit Karneval verglichen. Kinder und groß gewordene Kinder verkleiden sich, man trinkt und freut sich des (Über)Lebens. - Genau dies war aber in der Geschichte oft genug ein Grund, blutige Pogrome gegen Juden zu veranstalten... - die ausgerechnet ein Freudenfest während der Fastenzeit der Christen feierten.

Und ferner war es Anlaß für immer dieselben idiotischen Ritualmordlegenden, die bis heute in Umlauf sind; vor wenigen Monaten gab es ja riesige Aufregung um ANGEBLICHEN Organklau der Israelis an Pallis, die als Terroristen den heiß ersehnten Märtyrertod gefunden hatten. War zwar nur fake und Lüge, aber es wirkt immer, so wie beim nationalsozialistischen Hetzblatt DER STÜRMER...

Doch Juden feierten dieses Fest schon, als es noch gar keine Christen gab... - also kein Grund zur Aufregung! Wir veräppeln Euch nicht, wir verspotten Euch nicht. Wir freuen uns einfach nur der historischen Tatsache, daß wir - genauer gesagt Esther und ihr Onkel Mordechai - seinerzeit in Persien eine antisemitische Verschwörung aufgedeckt haben und die antijüdischen Intriganten hinterher allesamt am Galgen endeten, es sollen etwa 75.000 gewesen sein. Das ist doch eine bemerkenswert klare und hilfreiche Lösung!

Man kann das alles übrigens nachlesen, in der Bibel der Juden und der Christen, im Buch Esther. Auch diese Geschichte ist übrigens ein hervorragender Beleg für die Richtigkeit der Spieltheorie.

Ob man das im heutigen Persien versteht? Ich habe da so meine Zweifel. Aber: es ist, wie es ist. Es kann sein, daß sich manchmal die Geschichte eben doch wiederholt. Saddam wurde gehenkt wie Haman zu Zeiten des Xerxes, warum eigentlich nicht auch die persischen Hamans der heutigen Zeit?

Die Spieltheorie sagt: Freundliches Verhalten belohnen, unfreundliches Verhalten und Vertrauensbruch zeitnah und hart bestrafen... - die Strategie der Verlustminimierung! Das konnte man anwenden auf Saddam, das kann man anwenden auf diesen iranischen Hitler-Mimen Ach-mach-mir-den-djihad...

Purim

Das jüdische Purimfest (Purim von hebräisch Pur, Los, ursprünglich vom akkadischen Wort puru; jiddisch Purim oder Pirem) wird am 14. Adar (Februar/März) des Jüdischen Kalenders gefeiert.

Leider muß man sich an Purim betrinken als Jude, tut mir also leid, wenn ich vor Montag abend hier nicht präsent sein kann. Aber das Leben geht ja bekanntlich weiter. Dann fastet also mal schön!

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Purim | Esther | Mordechai | Achaschwerosch | Xerxes | Haman | Galgen | Karneval | Freude | Spieltheorie | Verluste minimieren
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Kommentare deaktiviert.
Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
38,927,165 eindeutige Besuche