Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

Planungen zur Rechtssicherheit und Wiederherstellung des Verfassungs- und Heimatstaates Deutschland.

„Deutschland - ein schlafend Vaterland?“

Mit dieser Einschätzung darf man aufwarten, schaut man sich an, wie die heutige Wirklichkeit der BRD da steht, wie Behörden und Gerichte agieren und wie das Politetablissement, das längst in diktatorisch-tyrannische Methoden abgeglitten ist, gegen Jeden, der es wagt Kritik an der real existierenden DDR-BRD-Kanzlerschaftsmachtergreifung zu üben, vorgeht.

Wir können nicht Alles und Jedes belegen, jedoch bekommen wir in „les Art“ und durch Kooperationen mit anderen Foren Eindrücke und Ergebnisse, Belege und in Teilen auch in Selbsterfahrung Dinge zu hören und zu beurteilen, die man sich in seinen kühnsten Träumen nicht zu wagen vorzustellen vermag.

Analysiert man diese ganzen Geschehnisse, so muß man mit großem Schrecken feststellen, die ministerialbürokratische Politverwaltungsdiktatur einer Parteien-Politoligarchie (Zitat Carl Jaspers, Schweiz) der BRD, die noch verschlafen sich im Ost-West-Block-Geschehen niedlich eingerichtet hatte, kämpft heute um ihre Scheinberechtigung einer Scheindemokratie mit den Mitteln eines „Staatsstreiches und Ermächtigungsgesetzen“ wie auch „geistiger Perversion“ der Juristen, die dieses versuchen, einem legalen Anschein zu geben, daß einem nur noch schwindelig werden kann.

Gipfel dieser „Geistesperversion“ ist die Feststellung von Richtern eines nicht mehr existierenden Sondergerichtes Namens BVG, die BRD habe sich in freier Selbstbestimmung durch den Souverän eine Verfassung namens Grundgesetz gegeben.

Das, lieber Leser, schlägt wirklich dem Faß den Boden aus! Das ist Hochverrat in Reinkultur und es muß nur überlegt werden, wird hier jetzt standrechtlich nach der Verfassung von 1871 gegen diese „Rechtsbeuger“ vorgegangen oder nach dem humanistischen EU-Prinzip in christlicher Einvernehmung und belässt diese Personen als Frührentner Ihrem Schicksal.

Auch die BRD wird zwischenzeitlich dem Iran vergleichbar mit den Mitteln einer Internetzensur und Angriffen auf Alles, was nicht konform geht. Da wird dann haarspalterisch der STGB 130 bemüht, der 129er und alles, was eine politische Justiz so verhält bis hin zur existentiellen Vernichtung, hilft das nicht. Oder es wird beides zur gleichen Zeit betrieben. Und wer dann immer noch den Mund aufreist, wird entmündigt und dem Sozialpsychiatrischem Dienst der verschiedenen Dienststellen zugeführt. Als Errungenschaft der Wiedervereinigung einer DDR-Tradition gemäß dem alten Schlachtwort: „mit Breschnew biegen, heißt Russland lieben“ - oder so ähnlich.

Nun gibt es einige Strategieüberlegungen, wie kann man den ebenfalls real existierenden Verwaltungs- und Justizterrorismus, als den man diesen wohl zwischenzeitlich beschreiben kann, begegnen.

Allzu viele Möglichkeiten gibt es da nicht. Aber Überlegungen gehen in die Richtung, eine gemeinsame Plattform zur Rettung der nationalen Einheit, der Demokratie und Freiheitsbewegung für Deutschland zu schaffen, die eben auch wehrhaft sich positioniert und den Rechtswidrigkeiten der BRD ohne staatliche Legitimation, Paroli bietet. Z.B. in der Weise, betroffene und gefährdete Personen vor dem Zugriff der BRD und seiner Schergen zu beschützen, Rechtsschutz zu gewähren, Menschrechtsgruppen gegen die BRD anzusetzen, Öffentlichkeitsarbeit zu intensiveren bis hin zu einer Freikorpsbildung einer neuen Organisationsform, die durchgestylt ist, jedoch mit den Mitteln von Herrn Gandy, die BRD ad adsurdum führt und alle unteren und mittleren Dienstgrade in den Behörden zum Widerstand auffordert und den kompletten Mittelstand und alle Freiberufler, zur Steuerverweigerung.

Einige Stimmen können sich vorstellen, wird seitens der illegalen BRD weiterhin Gewalt gegen den deutschen Souverän angewendet, dann eventuell exemplarisch einige besonders schlimme Richter standrechtlich zu entsorgen, da dann erwartet wird, daß sehr schnell die Richterschaft sich dem wahren Recht und der Rechtsstellung Deutschlands erklären wird und sich dem deutschen Souverän, anschließt.

Im Sinne der vorgelebten Freiheitsbewegung aus Leipzig: „wir sind das Volk“

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Staatsrechtsfrage | Heimatstaat Deutschland
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

286
am 23.02.2010 09:01:13 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Ein Homeland für Karow, warum denn nicht? Aber bitte nicht auf polnischem Gebiet! Grin
Hartmut Holz
am 23.02.2010 16:16:19 (217.80.208.xxx) Link Kommentar melden
Da mag wohl jemand unser Heimatland Deutschland nicht.
Hartmut Holz
am 24.02.2010 16:29:25 (217.80.214.xxx) Link Kommentar melden
Da wird sie es aber nicht lange aushalten. Denn im ehe-
maligen Königsberg ist auch heute noch kein gutes Wohnen.

Also, ich würde freiweillig nicht nach Russland ziehen. Nach
Polen, also nach Hinterpommern, nach Masuren oder auch
nach Niederschlesien schon.
173
am 25.02.2010 08:50:55 (188.193.168.xxx) Link Kommentar melden
Braune?

bitte keine Volksverhetzung, Inder, Indonesier etc. sind auch Menschen!
173
am 26.02.2010 05:54:10 (188.193.168.xxx) Link Kommentar melden
na, das entspringt wohl eher einer geistigen Verwirrung!
Hartmut Holz
am 26.02.2010 14:21:04 (217.80.231.xxx) Link Kommentar melden
Kann sein. Muss aber nicht. Menschen sollte man auch nicht nach Rassen aufteilen.

Denn Gott kennt auch keine Rassen.
Hartmut Holz
am 02.03.2010 19:46:43 (217.80.225.xxx) Link Kommentar melden
Genauso ist es. Gut erkannt.

Gehen wir doch friedlich mit unseren Mitmenschen um.
Kaline
am 30.10.2016 17:36:56 (5.63.188.xxx) Link Kommentar melden
Man sollte dieses Thema nie vernachlässigen. Aber überlegt handeln.


Freelancer Portal

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.19 Sekunden
30,649,752 eindeutige Besuche