Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Fernsehen

ARD und ZDF verbrennen die GEZ-Gebühren

Vancouver 2010

Vancouver 2010
Vancouver 2010
Ich gebe es zu ich bin ein begeisterter Wintersportfan. Und für einen Solchen sind die momentanen Zeiten wirklich mehr als rosig, die olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver sind ein wahres Mekka. Wintersport in allen erdenklichen Sportarten auf höchstem Niveau.

Was will man eigentlich mehr. Eigentlich sollte man meinen, das ich rundum zufrieden bin. Werden doch alle Entscheidungen live vom öffentlich-rechtlichem Moloch übertragen und das nun endlich auch in High Definition (HD). Auch die Qualität der Sportberichterstattungen entspricht einem sehr hohen Standard, zu jeder Sportart sind fachkundige Kokommentatoren zugegen, meistens ehemalige Weltklassesportler der entsprechenden Sportart, die dem fachlich unversierten Zuschauer die Feinheiten der jeweiligen Sportart erläutern. Und ein weiteres Sahnehäubchen sind die Übertragungszeiten, ist es doch bei diesen olympischen Winterspielen der Fall, dass alle wichtigen Entscheidungen zur besten Sendezeit gezeigt werden können, da die Zeitverschiebung nach Vancouver optimal ist.

An der Qualität der Berichterstattung habe ich wirklich nichts auszusetzen. ARD und ZDF haben sich wirklich Mühe gegeben, diese olympischen Winterspiele zu einem wirklichen Highlight zu machen. Und genau da habe ich meine Bauchschmerzen. Warum müssen wir 2 Fernsehsender die aus Gebührengeldern bezahlt werden nach Vancouver schicken. Beide Sender übertragen täglich wechselnd die Winterspiele. Das bedeutet, dass jeder Sender sein eigene Technik, Manpower, Kommentatoren und Kokommentatoren und was man alles so zu einer vernünftigen Liveberichterstattung braucht nach Vancouver gekarrt hat. Beide Sender unterhalten eigene Studios vor Ort. Alles wird in doppelter Ausführung benötigt. Eine Verschwendung von Geld die Seinesgleichen sucht. Aber man hat ja bei ARD und ZDF keine Geldprobleme, sollte es mal eng in der Kasse werden, dann werden einfach die Rundfunkgebühren angehoben.

Kann mir bitte einer sagen welchen Grund es gibt, dass wir 2 Fernsehsender für die Berichterstattung eines Ereignisses brauchen? Einen wirklich stichhaltigen Grund dafür gibt es nicht. Wären die Sender privat finanziert, wäre es mir egal. Aber es sind auch meine Gebühren, die da zu Fenster herausgeschmissen werden.

Bildnachweis Foto entnommen bei flickr.com fotografiert von Jeffery Simpson veröffentlicht unter der creative commons lizenz

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: ARD | ZDF | Winterspiele | Vancouver | 2010 | GEZ | Gebühren | Verschwendung
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Tepes
am 18.02.2010 19:24:02 (84.183.169.xxx) Link Kommentar melden
Unbedingt Wink
349
am 19.02.2010 18:22:35 (76.76.104.xxx) Link Kommentar melden
Man kann auch einfach die Übertragungen genießen und nicht überall probleme sehen wollen. Smile
286
am 20.02.2010 08:13:56 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Man kann auch selber Sport machen statt das alles immer nur im Fernsehen zu glotzen Grin
394
am 21.02.2010 22:47:25 (84.150.242.xxx) Link Kommentar melden
1. Drehen die Leute an den sog. freien Tagen keine Däumchen, sondern machen Berichte, Auswertungen usw.
2. Gönne ich jedem dort mal auch einen freien Tag - falls es den überhaupt gibt.
3. Ist das durchaus auch gegenseitiger Ansporn, von dem wir profitieren.
4. Müßten die Teams enstprechend größer sein, wenn fast rund um die Uhr gesendet wird.

Ich war selber bei der Olympiade 1972 dabei und weiß, daß solche Übertragungen kein Pappenstiel sind, und wenn es bei den Öffentlich-Rechtlichen vergleichsweise wohl noch immer etwas ruhiger zugeht, so spricht das nicht für die Privaten, denn dort wird jeder weit häufiger bis an seine Belastungsgrenze getrieben, und Freie Mitarbeiter warten oft lange auf ihr Geld. Lange hält das niemand aus, entsprechend jünger und schlechter bezahlt sind die Mitarbeiter. Das rechnet sich, alles hat seinen Preis, auch wenn der Unterschied nicht immer sofort zu erkennen ist...

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,932,707 eindeutige Besuche