Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Internet: Kuriositäten

Gravitationsantrieb?

Perpetuum-Mobile-Konstrukteure sind erfinderisch

Perpetuum Mobile of Villard de Honnecourt
Perpetuum Mobile of Villard de Honnecourt
Supraleitung, Gravitation, Magnetismus, Welle-Teilchen-Dualismus oder die Heisenberg'sche Unschärferelation... - es gibt ein paar Geheimnisse der Physik, die als Thema wilder Spekulationen oder irrer Handlungen manche Zeitgenossen geradezu magisch anziehen. Das kann man immer wieder am jährlich vergebenen Darwin-Award sehen, der sich zum Ziel gesetzt hat, diejenigen Menschen zu einer im wahren Sinn des Wortes end-gültigen Berühmtheit gelangen zu lassen, die zu der Verbesserung des allgemeinen Wissens ebenso beigetragen haben wie zur konkreten Qualitätssteigerung des menschlichen Gen-Pools durch ihr unbeabsichtigtes, aber freiwilliges Aus-dem-Leben-Scheiden. Dies nämlich dadurch, daß und weil sie ein paar Grundtatsachen der Physik - aber auch der Chemie, der Gravitation oder der Biomedizin außer acht gelassen haben.

Insofern gehören die Themen Darwinismus, Physik und Gravitationsantrieb ganz eng zusammen - was man auf den ersten Blick sicher nicht vermutet hätte. Und der Gravitationsantrieb - was immer das sein soll - ist wie die sogenannte "freie Energie" besonders hoch bei ger-manischen Dumpfbacken und Verschwörungstheoretikern im Kurs. Diese Themen sind die esoterische Lieblingsspielwiese der selbsternannten Messiasse; während zu früheren Zeiten das Heilsversprechen in der deutschen Volksgemeinschaft lag oder in der Solidarität der proletarischen Massen, später dann auch in der Anbetung eines bestimmten Baghwan, Buddha oder Dalai Lama, so sind es nun die Pseudophysiker mit ihrer Wehklage mit neuem Heilsversprechen: "Warum wird uns das Wissen über eine Energie Form vorenthalten, mit der es möglich wäre, die Ausbeutung der ERDE zu beenden. Ja, die es sogar ermöglichen würde, alle bisherigen Verfehlungen des Menschen gegenüber seiner LEBENSUMWELT zu revidieren. Freie Energie gibt es nur für freie Menschen". Wissen entsteht allerdings u.a. durch Bildung und durch Arbeit, durch Lernen und durch Mühe... - nicht durch dummes Geschwätz oder durch den Glauben an solches. - Die "freie Energie" im Sinn dieser geistig kollabierten und sozial gestrandeten Menschen ist jedoch nicht zu verwechseln mit dem Begriff Helmholtz-Potential, das auch als freie Energie bezeichnet wird.

Insbesondere Menschen, deren Kenntnisse der Physik auf dem Niveau der Grundschule stehengeblieben sind, fühlen sich berufen, die Menschheit mit ihrem gepflegten Nichtwissen zu missionieren und dadurch die Welt zu retten, nämlich vor Klimaerwärmung, Globalisierung, Zionismus und Aliens. - Zu den hierbei besonders beliebten Phänomenen der Physik zählen:

  • Atomphysik - "ist böse und macht aua"
  • Elektrizität - "mein Strom kommt aus der Steckdose"
  • Magnetismus - "ich hab auch solche ebay-Sterne am Kühlschrank"
  • Gravitation - "ich bin wirklich nur mit 100 km/h in die Kurve gefahren"
  • Astrophysik - "die Aliens haben sich schon an der Sonne versteckt"
  • Relativitätstheorie - "ich find das relativ unverständlich"
  • Thermodynamik - "Hauptsätze? Was für Hauptsätze?"
  • Mechanik - "au ja, stimmt, ich muß zum TÜV mit meinem Auto"
  • Chaostheorie - "mein Name ist Otto Rössler und ich weiß von nichts"

Katze ohne Butterbrot
Katze ohne Butterbrot
Physik

Gegenteil von Chemie und u.a. Erklärkonstrukt für das Gegenteil von Salami. Läuft gerne Hand in Hand Marathon mit der Algebra und versucht sich manchmal auch mit der Geometrie und den Logarithmen in einem flotten Dreier oder wird musikalisch verarbeitet. Nicht selten kommt es dabei aber zu schrecklichen Unfällen welche u.a. ein Erklärung für Politik und andere grauenhafte Tatsachen sein könnten. Die Königsdisziplin ist die Theoretische Physik. Es wird jedoch zur Zeit von Bernie Ecclestone und dem Bundesverfassungsgericht geprüft, ob es rechtens ist, wehrlose Studenten einer solchen Belastung auszusetzen.

Physik wird gerne im Schulunterricht den ahnungslosen Schülern unter die Nase gerieben. Diese merken zumeist erst Jahre später, dass ihr Gelerntes eigentlich total sinnlos war. Von diesem Faktum sind ebenfalls die zahllosen Physik-Studenten betroffen. Noch Jahre nach Abschluss ihres Studiums treffen sie sich in Selbsthilfegruppen, um Gelerntes zu verarbeiten oder mittels übermäßigen Alkoholkonsums auf ewig aus dem Dachstübchen zu verbannen.

Grundgesetze

  • Wo ein Körper ist, kann kein Zweiter sein.
  • Das Experiment hat immer Recht und mindestens 10% Messunsicherheiten.
  • Jede Kraft (z.B.: scheißen) braucht eine Gegenkraft (essen).
  • Der Blick durch ein Mikroskop sollte mindestens 100 bunte tanzende Hamster offenbaren.
  • Physik ist das was nie gelingt.

Es gibt auch Ausnahmen:

wenn zum Beispiel ein Körper in einem zweiten Körper wechselwirkt..., aber davon verstehen Physiker erst recht nichts, deshalb gilt dieses Grundgesetz auch so hinlänglich...

Katzengenerator, Grundprinzip
Katzengenerator, Grundprinzip
Ein weiterer Beweis für die eigentliche Nichtexistenz dieses Gesetzes ist die Dresdner Buslinie 61, die während der Vorlesungszeit gerne schon mehrere Stationen vor "Technische Universität" alle Regeln der Physik sprengt. Wie die Studenten, oft verschlafen oder auch nicht selten noch unter dem Einfluss von destilliertem Methylalkohol stehend, fast den Bus stürmen (frei nach dem Motto: "Lieber einmal am Tag 61, als gar keinen Sex" bzw. "endlich Körperkonktakt, dank Linie 61"). Umfallen unmöglich, selbst wenn zwei Gelenkbusse direkt hintereinander im 3-Minuten-Takt verkehren (sehr zum Vorteil der noch unter Gleichgewichtsstörungen Leidenden). Falls die Türen nicht mehr schließen sollten, sächselt der Busfahrer schreiend übers Mikro, gefälligst aus den Lichtschranken an den Türen zu verschwinden, danach wird geschichtet, schließlich muss jeder freie cm³ ausgenutzt werden. Ansonsten stellt der Fahrgast auch hier fest: Wo schon jemand steht, kann noch jemand stehen.

Unbedingt weiterlesen! Nämlich auf Stupidedia, der Enzyklopädie ohne Sinn...

Also, es gibt sicher noch einige Geheimnisse der Physik; doch wer sie lösen will, sollte weniger den falschen Götzen anbeten, sondern Physik und Mathematik studieren und sich durch die Grundlagen beißen. Dann erst ist er kompetent, sich zu diesen Fragen zu äußern. Alles andere bleibt ansonsten auf dem Niveau des - sicher sehr spaßigen - Katzen-Butterbrot-Generators. Hier eine kleine Übersicht zu dieser Theorie:

Gerade die "Institution zur Erforschung total interessanter Tatsachen" (I.Z.E.T.I.T.) ist bahnbrechend in der Forschung tätig, u.a. zu den Fragen:

  • "Wieviel Haargel passt in eine Frisur?",
  • "Wieviele DIN A4-Blätter kann man mit einem Wassermalfarbkasten anmalen?" oder
  • "Wie hoch ist der Haut- bzw. Fahrzeuganteil in einer Ausgabe des Playboys?"
Klare und vor allem wissenschaftlich belegte Antworten auf solche und viele weitere Fragen sind für den Fortbestand der intelligenten Spezies homo sapiens in der Tat völlig unverzichtbar. Die Damen und Herren von der "Institution zur Erforschung total interessanter Tatsachen" sind also wirklich vorbildliche Forscher und herausragende Wissenschaftler.

Doch das soll nun genügen; zwischendurch mal, zur Erfrischung oder zwecks Auffrischung verschütteten Physikwissens "Das sogenannte Perpetuum Mobile ist in Wirklichkeit eine Antinomie" - eine schöne und auch für Laien verständliche Erklärung, warum es wirklich kein Perpetuum Mobile geben kann...

Ein ähnliches Thema zieht übrigens irrationale Esoteriker und wissensbefreite Verschwörungstheoretiker - sowie Alt- und Neu-Nazis, siehe Neuschwabenland, Flugscheiben usw. - ebenfalls magisch an: die Hohle Erde.

Das folgende ist daher natürlich für unsere Spinner und Hobby-Wissenschaftler Wasser auf die Mühle des wiedergekäuten Unsinns. Echte Wissenschaftler forschen an unerforschten Phänomenen und stellen sinnvolle zielführende Fragen, doch halbseidene Ungebildete geben nur vor, schon die vermeintlichen Antworten zu haben... - der doofe Nostradamus läßt grüßen. Ein Trost immerhin: falsche Propheten und Scharlatane gab es zu allen Zeiten. Doch Scharlatane kann man eben ganz leicht entlarven.

Ein spannendes Thema, durchaus; aber mitreden sollten hier eben nur Fachleute, nicht Spekulanten.

(Fortsetzung folgt)

YouTube Video

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Beliebigkeit | Nichtwissen | Dummheit | Otto Rössler | CERN | Gravitationsantrieb | perpetuum mobile | Hauptsatz der Thermodynamik | Katze-Butterbrot-Generator | schwarze Löcher
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

kommt123
am 12.04.2010 13:11:07 (85.179.233.xxx) Link Kommentar melden
Wenn man einer Katze ein Butterbrot auf dem Rücken befestigt,dann versucht die Katze sich während des freien Falls,die Butter von Rücken zu lecken,vergisst dabei auf ihren Pfoten zu landen...und bricht sich den Hals!Grin
266
am 20.04.2010 08:54:05 (95.222.194.xxx) Link Kommentar melden
Auch Versuche mit Margarine, Knoblauchbutter oder Honig sollten mit in die Überlegungen mit einfließen Wink
266
am 20.04.2010 08:56:14 (95.222.194.xxx) Link Kommentar melden
Angeblich steigt die Wahrscheinlichkeit, daß ein Marmeladenbrot mit der Marmelade nach unten auf dem Teppich landet, direkt proportional mit dem Quadratmeterpreis des Teppichs. In Verbindung mit der Verwendung einer Wild- statt einer Hauskatze könnte hier ein power booster effekt verborgen liegen.

Wer probiert's mal aus? Grin

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
39,654,188 eindeutige Besuche