Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wirtschaft & Finanzen: Deutschland

Unrechtsgebilde BRD

oder: leistet Herrn Schäuble Widerstand !

Kommentar zum Interview in der Süddeutschen Zeitung vom 05.02.2010

Schäuble zur Daten-CD ''Bankgeheimnis ist am Ende - auch in der Schweiz''

05.02.2010, 18:202010-02-05T18:20:00 CEST+0100

Interview: Heribert Prantl

In der SZ geht Finanzminister Schäuble (CDU) in die Offensive: Die Regierung habe mit dem Kauf der umstrittenen Daten-CD keinen Fehler gemacht.

"Wir haben recht gehandelt": Warum Wolfgang Schäuble den Kauf der Steuerhinterzieher-CD unterstützt. Foto: AP

Nach Ansicht von Wolfgang Schäuble hat sich das Bankgeheimnis "überlebt". Der Bundesfinanzminister sagte der SZ, das Bankgeheimnis habe "keine Zukunft mehr", auch nicht in der Schweiz. Das Bankgeheimnis sei "am Ende". Der CDU-Politiker erwartet, dass die Schweiz ihr Bankgeheimnis lockert. Dieses könne im 21. Jahrhundert kein Instrument mehr sein, "das von Staats wegen die Steuerhinterziehung ermöglicht". Es werde daher einen "allgemeinen Informationsaustausch" zwischen Deutschland und der Schweiz geben.

SZ: Am vergangenen Sonntag waren Sie noch schwankend; kurz darauf waren Sie schon entschlossen, die CD zu kaufen. Was hat Sie so sicher gemacht?

Schäuble: Ich war nicht schwankend, ich habe geprüft. Das Ergebnis der Prüfung war eindeutig.

entnommen aus der Süddeutschen Zeitung vom 05.02.2010

Kommentar

Ich muß Herrn Schäuble auf ganzer Linie widersprechen.

Herr Wolfgang Schäuble mausert er sich im Alter als "braune Stilikone der Rechtsnachfolge des Nazi-Reiches, was ja seine Fakultät für sich reklamiert"

Das ist ein Angriff auf die Demokratie, den Rechtsstaatsanspruch und er offenbart damit ein gestörtes Verhältnis zum Prinzip des Staatswesens und wer wem dient. Das ist nun das ungeschminkte runterlassen der Maske "demokratischer Rechtsstaat der Vertretung des deutschen Souveräns" und es zeigt sich die wahre "Fratze" der Politverwaltungsdiktatur in der Form der "braunen Rechtsnachfolge" der BRD und ihres Staatsstreiches von 1990 im Zuge der Wiedervereinigung und Wiederherstellung eines deutschen Gesamtverfassungsstaates auf der Grundlage internationalen Rechtsanspruches und der Verpflichtung daraus. Herr Schäuble beschönigt ja nicht einmal mehr "das nationale Interesse, den inneren Frieder der Republik wahren zu wollen, noch Moral und Anstand aufrecht zu erhalten. Die ganzen Worthülsen von Steuergerechtigkeit sind nur eine Farce etc., die er selbst und Seinesgleichen, nicht beachten. Denn wer hat uns denn in diesen Schlamassel reingeritten? Die Leute, die vor ihm weglaufen weil sie es können, oder die Leute, die den Staatsstreich begangen haben und die Stellung Deutschlands in den Klump treten?

Diese Frage ist beantwortet! Es sind die Vertreter einer illegalen BRD, die ihr Land und Volk betrügen, mit einer Ermächtigung regieren und zunehmend an die "braune Zeit" erinnern. Sie regieren mit den Mitteln einer "Politverwaltungsdiktatur", haben kein rechtstaatliches Mandat, begehen Hochverrat am Heimatstaat Deutschland und seiner Geschichte, gefährden die europäische Entwicklung und sind nur am Trog des Machterhaltes um jeden Preis wirklich interessiert. Sie haben Schuld auf sich geladen und gehören vor einen gesetzlichen Richter Deutschlands gestellt. Grundlage die einzig gültige Verfassung von 1871 und den Folgegesetzen daraus.

Deshalb gibt es nur eine Lösung des Problems! Stellt den Verfassungsstaat Deutschland wieder her und beendet den illegalen BRD-Zustand, bevor Blut fließt. Schützt Eure Freiheit, Eure Tatkraft und euer Geld. Es gibt Alternativen.

Die heißen Kernsanierung, eine neue Verfassung durch den Volkssouverän als bis heute verweigerter Rechtsanspruch als Menschenrecht, ein neues Wahl- und Machtsystem, ein neues Steuer und Sozialrecht und eine Neuausrichtung Deutschlands im Hause Europa, zur Zukunftssicherung und Weichenstellung für das 21. Jahrhundert.

Die BRD hat abgewirtschaftet und liegt in den letzten Zügen und vermag nur noch Schaden anzurichten. Deshalb die schleichende Abschaffung demokratischer Grundlagen und einer nie da gewesenen „Desinformationspolitik mit den Mitteln der psychologischen Kriegsführung“.

Diese Politscharlatane reiten Deutschland wieder ein eine „braune Diktatur und Führerstaat“ aus Gründen des Machterhaltes und nehmen dem Volke die Luft zum atmen. Es gilt nur noch Angepasstheit, Konsum und „Brot und Spiele!“ auf RTL und Co.

Wie lange lassen sich die Deutschen diesen „Polit-Schmarren“ noch gefallen und überwinden ihren „Fatalismus?“ Wie war das doch vor 20 Jahren? „Wir sind das Volk?“

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Steuerjagd | Rechtsbeugung
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

163
am 09.02.2010 02:08:20 (95.208.99.xxx) Link Kommentar melden
edit: Verstoß gegen die Kommentarregeln. Solche Sachen bitte im Forum diskutieren. Die Kommentare sind für die Artikel gedacht
  • Geändert von OZ24 am 09.02.2010 09:29:37.
334
am 11.02.2010 02:50:28 (80.187.102.xxx) Link Kommentar melden
Was kommt nach der Auflösung des Bankgeheimnisses?
Aufhebung der Schweigepflicht für Rechtsanwälte, Priester, Ärzte usw.
Schäuble scheint wirklich von Sinnen zu sein. Viele seiner kruden Vorschläge wurden auch zu Recht schon verworfen. Ich habe immr noch den Eindruck, dass dies alles im Zusammenhang mit seiner Behinderung steht. Er ist nur noch ein alter verbitterter Mann, der sich in seiner Rolle als Mächtiger nur noch aufspielt. Sowas war schon im Gespräch als Kanzlerkandidat. Nur hat man dann die Pest gegen die Cholera getauscht.
357
am 11.02.2010 08:27:11 (84.19.169.xxx) Link Kommentar melden
Schäuble war auch schon vor dem Attentat auf ihn eher am rechten Rand seiner Partei.
Viele seiner kruden Vorschläge wurden auch zu Recht schon verworfen.
Er hat auch in seiner Partei nicht nur Freunde Wink
288
am 11.02.2010 11:25:35 (217.168.10.xxx) Link Kommentar melden
Er hat auch in seiner Partei nicht nur Freunde

"nicht nur" impliziert immerhin dass er welche habe... und wer sollen die angeblichen Freunde sein?
334
am 11.02.2010 11:45:25 (80.187.103.xxx) Link Kommentar melden
Schäuble war auch schon vor dem Attentat auf ihn eher am rechten Rand seiner Partei.

So extrem, wie derzeit war es aber noch nie. Der Mann kann nicht mal mehr Recht von Unrecht unterscheiden. Wie war das denn mit der Abschussfreigabe von Passagierflugzeugen? Schäuble hat im Parlament nichts zu suchen.
334
am 11.02.2010 16:15:03 (80.187.103.xxx) Link Kommentar melden
Dieser Meinung kann man sein, aber er ist nun einmal demokratisch in dieses Parlament gewählt worden.

Von wem wurde Schäuble denn "demokratisch" gewählt?
357
am 11.02.2010 18:26:59 (84.19.169.xxx) Link Kommentar melden
@gata linda
Ich schrieb: Er hat auch in seiner Partei nicht nur Freunde Wink
Daraufhin die Nachfrage:

"nicht nur" impliziert immerhin dass er welche habe... und wer sollen die angeblichen Freunde sein?
Die CDU ist eine Partei mit sehr breiter Spannweite, das wird oft übersehen. Meine persönliche Ansicht dazu: es gibt schlimmere Positionen als die Schäubles.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
39,832,447 eindeutige Besuche