Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wirtschaft & Finanzen: Deutschland

Winterchaos auf deutschen Straßen Teil II

Wer hat trägt die Verantwortung?

Ist der Winterdienst überfordert, weil zu wenige Streu- und Räumfahrzeuge im Einsatz sind oder weil er über zu wenig Mitarbeiter verfügt? Dass eine als auch das andere sollte jedoch keine Entschuldigung für diese nicht zu duldenden Zustände auf den Straßen sein.

Wenn es um die Sicherheit geht, müssen doch genügend Gelder vorhanden sein, um vor allem in solchen Situationen, für notwendige Maßnahmen zu sorgen. Alljährlich werden zig Millionen Euro veruntreut, in Hilfsprojekte fremder Länder gesteckt und natürlich die Diäten aufgestockt. Hier ist es an den Politikern, einmal über die notwendigen Dinge nachzudenken, welche den Bürgern im eigenen Lande zu Gute kommen können, anstatt die Steuergelder in sinnlos zu verschleudern.

Es kann doch nicht sein, dass in einem so angeblich fortschrittlichen Land wie dem unseren, im Winter kein Salz zum Streuen vorhanden ist bzw. der Winterdienst bereits nach zwei Tagen vollständig überfordert ist. Hier stapeln sich die Autofracks, Menschen kommen sinnlos bei Verkehrsunfällen ums Leben, welche man zwangsläufig vermeiden kann, wäre für Ordnung gesorgt. Es ist eine Schande, was hier passiert! Wenn nicht einmal für die allgemeine Sicherheit im eigenen Lande Sorge getragen werden kann, bezüglich der vermehrten Schneefälle in diesem Jahr, dann hat doch jemand ganz kläglich versagt. Nur wer trägt letzten Endes wieder die Schuld? Die braven kleinen Leute, die am allerwenigsten etwas dafür können und letzten Endes einmal wieder mehr denn je, die Leidtragenden sind.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Winterchaos | Deutschland | Politik | Geld | Winterdienst | Straßen | Schnee | Chaos | Schuld
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Hartmut Holz
am 19.01.2010 18:34:01 (217.80.228.xxx) Link Kommentar melden
Das ist doch kein Chaos. Sondern es ist ein ganz normaler Winter wie er sein soll.

Aber offenbar kommen die Menschen mit diesem Wetter nicht mehr zurecht.
Hartmut Holz
am 20.01.2010 17:46:59 (217.80.228.xxx) Link Kommentar melden
Das wird doch schon praktiziert. Denn die Ein Euro Jobber werden doch schon zum Schneeschieben eingesetzt.
Hartmut Holz
am 22.01.2010 17:56:33 (217.80.195.xxx) Link Kommentar melden
Das war in Mecklenburg-Vorpommern. Aber nun hat es deswegen mit der dort zuständigen ARGE Streit gegeben.

Denn Schneeschippen ist eine Arbeit die geleistet werden muss. Und die 1 Euro Jobber dürfen nur für zusätzliche Arbeit eingesetzt werden.

Und das ist das Schneeschippen nun leider nicht.

Bin gespannt wie es in der Sache, in Vörzow, weiter-
geht.
321
am 22.01.2010 18:14:11 (95.222.194.xxx) Link Kommentar melden
Smile der Schnee ist doch auch zusätzlich, das passt schon...
Hartmut Holz
am 26.01.2010 19:03:19 (217.80.219.xxx) Link Kommentar melden
Na ja, das sieht die dort zuständige ARGE nun leider anders.

Sie argumentiert damit, dass dort dann reguläre Arbeits-
plätze wegfallen.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,057,371 eindeutige Besuche