Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Gesundheit

Was ist daraus geworden? – Die Schweinegrippe

Über eine Pandemie die gar keine gewesen sein soll…

Foto: © Ernst Rose, Pixelio.de.
Foto: © Ernst Rose, Pixelio.de.
Während die Kukksi Nachrichten noch heute die Angst um die Schweinegrippe schürten, gibt Welt online praktisch Entwarnung und spricht von einer Pandemie, die keine war. Demnach wären Hunderte Millionen Euro allein in Deutschland aus einer unnötigen Panikmache zum Fenster herausgeschmissen. Bis März haben die Impfstoffhersteller noch zu tun, um die bestellten Impfstoffdosen zu produzieren. Dabei sind bis jetzt erst ein knappes Zehntel verbraucht – aber 18 Millionen Dosen wurden noch im Oktober nachbestellt…

Aktuell, so die Kukksi Nachrichten, gibt es weltweit mindestens 12.200 Schweinegrippe-Tote. Davon alleine 2.422 in Mittel- und Osteuropa. Aber stimmen diese Zahlen überhaupt? Waren diese Fälle wirklich alle Opfer der Schweinegrippe? Wenn man Welt online Glauben schenkt, dann Nein!

„Der Umgang mit der Epidemie, die keine war, ist für die Weltgesundheitsorganisation WHO, die deutschen Ministerien und Seucheninstitutionen ein Debakel.“ – schreibt Welt online. „Plötzlich wurde jeder Halsschmerz der Schweinegrippe zugeschlagen, ein Grundschüler kam mit erhöhter Temperatur nach Hause, ein panischer Anruf der Eltern – und schon wieder blieb eine ganze Klasse wegen ‚Schweinegrippe’ zu Hause.“

Auf solche Art sollen die Opferzahlen in den USA gleich vervierfacht worden sein. Und ab November wurden – immer noch nach Welt online offensichtlich jede ältere Person, die vermeintlich an Grippe oder Lungenentzündung gestorben war, als Schweinegrippe-Tote gezählt.

Viele Experten gestehen sich heute schon ein, dass alles gar nicht so schlimm war und die Panikmache nicht nur verfrüht, sondern auch offensichtlich maßlos übertrieben war. Die Bürger, die sich nicht von der Panikmache anstecken ließen und die Impfung nicht mitgemacht haben, haben dann den besseren gesunden Menschenverstand bewiesen. Aber wer trägt nun eigentlich die Schuld an dieser anscheinend unnötigen Panikmache und den in den Sand gesetzten Millionenbeträgen?

Nach Ansicht von Welt online geht dies auf die WHO, genauer gesagt auf ihre Leiterein Margaret Chan, zurück. Das ist jene Dame, die einige Zeit zuvor den Fehler machte das in der Tat hochgefährliche Sars-Virus zu unterschätzen. Die Kritiken, die es damals zu Recht hagelte, könnten nun dazu beigetragen haben, dass sie aus Angst vor einem neuen Fehler die Schweinegrippe verfrüht als Pandemie einstufte. Und wie Welt online berichtet, sogar extra dafür die Pandemie-Kriterien modifizierte. Außerdem, ähnliche Grippewellen wie H1N1 hat es vermutlich schon öfters gegeben. Sie wurden nur nicht bemerkt…

Fotolegende: Serum für die Schweine (grippe)… Foto: © Ernst Rose, Pixelio.de.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: H1N1 | Schweinegrippe | Pandemie | Impfung | Serum | Impfstoff | Hysterie
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

250
am 04.01.2010 16:19:25 (93.215.141.xxx) Link Kommentar melden
Einen Kommentar fand ich unter diesem Video http://www.youtube.com/watch?v=sfd3AlJTGGA:

migumusi (vor 4 Tagen) 0 Antworten
Donald Rumsfeld war auch CEO der Firma Searle, die den verhängnisvollen Süßstoff Aspartam entwickelte (Searle wurde später von Monsanto aufgekauft). Rumsfeld pushte Aspartam auf den Markt, in dem er die US-nationale FDA korrumpierte. Donald Rumsfeld ist das personifizierte Böse... sehr treffend karikiert im Clip!

- diese Aussage dürfte in die inhaltlich richtige Richtung gehen! Wie ich mal in einem Vortrag hörte, hat nur die FDA die (angeblichen) Daten über die (angebliche) Schweinegrippe, und die FDA gab die Labortestmethoden vor...!
250
am 04.01.2010 22:18:52 (93.215.141.xxx) Link Kommentar melden
Gerade fand ich vom Juni 2009:

Genozid Massen - Strafanzeige

z.Hd. Staatsanwaltschaften und Bundesanwaltschaft und Polizei
wegen wiederholtem, gewohnheitsmässigem, systematisiertem Verstoss
gegen die Völkermordkonvention und die Menschenrechte
gegen
● das Departements des Innern (EDI) und deren Vorsteher
● Verantwortliche im BAG
● Verantwortliche der Swissmedic
● Produzenten und Lizenzgeber von Tamiflu (La Roche, Gilead)
● Produzenten von Influenza und Pandemie / Präpandemie Impfungen (GlaxoSmithKline AG,
Novartis, u.a.), Produzenten von HPV - (Krebs-) Impfungen
● Personen die in Pandemieplanungen tätig sind, insbesondere, die Befehle für Planungen und
Vorbereitungsmassnahmen für heraufbeschwörte, vorauseilend propagierte Pandemien
erteilen und ausführen
● SDA (Schweizerische Depeschenagentur), Presse, TV, Radio mit verlogener Pandemie und
Impf- Terror (Angst & Schrecken) - Propaganda,
● impfende Ärzte, verantwortliche WHO-, CDC-, EIS-, und RKI - Agenten
● und gegen Unbekannt

http://antikorruption.ch/downloads/massenstrafanzeige.pdf
266
am 09.01.2010 10:47:34 (84.59.248.xxx) Link Kommentar melden
Energiegeladene am 04.01.2010 17:19:25
migumusi (vor 4 Tagen) 0 Antworten
Donald Rumsfeld ist das personifizierte Böse...

- diese Aussage dürfte in die inhaltlich richtige Richtung gehen!

Das personifizierte Böse? Wegen Aspartam? Das ist doch etwas überzeichnet, finde ich. Jeder hat es selbst in der hand, ob er Süßstoff oder Zucker oder gar nichts in seinen Tee tut.

Donald Rumsfeld: Dichter und Denker a. D.
Alex Mais
am 05.06.2010 09:42:06 (195.93.60.xxx) Link Kommentar melden
Aktuelles zum Thema: Welt online.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
37,675,775 eindeutige Besuche