Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Fernsehen

Besuch aus dem All? – Das UFO-Thema bei History-TV

Ab dem 5. Januar 2010 in „Deutscher Erstausstrahlung“: Die spektakulärsten UFO-Fälle

Foto: © Beate Klinger, Pixelio.de.
Foto: © Beate Klinger, Pixelio.de.
Am 5. Januar 2010, um 20.00 Uhr, beginnt unter dem Motto „UFOs, Mond & Sterne“ auf dem digitalen TV-Sender History mit der 1. Folge der Sendereihe „UFO Hunters“ ein Themenabend, der sich die zwölf folgenden Dienstage mit weiteren, neuen Folgen wiederholt. Die weiteren Reihen der Themenabende sind „UFO Files“ (jeweils um 21.00 Uhr) und „Geheimnisse des Universums“ (jeweils um 22.00 Uhr).

„UFO Hunters“, das ist das Team von Pat, Bill, Jeff und Ted, das überall auf der Welt geheimnisvollen Spuren und mysteriösen Berichten nachgeht, die darauf hindeuten, dass Außerirdische auf der Erde präsent sein könnten. Die „UFO Hunters“ untersuchen mit modernster Technologie und einem enormen Erfahrungsschatz die Berichte und „Tatorte“, analysieren Bild- und Videomaterial, analysieren mögliche Landespuren der UFOs und die Berichte über angebliche Entführungen durch Außerirdische.

Aufgeworfen werden da auch Fragen wie:

  1. Nutzte das Militär geheim gehaltenes Wissen über außerirdische Technologien zur Konstruktion neuer Fluggeräte und Waffensysteme?
  2. Kommen Polizisten überall auf der Welt mit Phänomenen in Berührung, über die sie nichts berichten dürfen?
  3. Warum gibt es weltweit Orte, an denen UFOs besonders häufig gesehen werden?

Auch die Reihe „UFO Files“ geht dem UF0-Phänomen nach und beschäftigt sich mit den Sichtungen seltsamer Himmelsobjekte und Erscheinungen sowie den Berichten über angebliche Kontaktaufnahmen. Die „UFO Files“ kommen jeweils im Anschluss an die „UFO Hunters“.

Die den Themenabend jeweils abschließende Reihe „Geheimnisse des Universums“ beschäftigt sich mit weltbewegenden Entdeckungen und den faszinierenden Erkenntnissen der Astronomie. Und dies alles in eindruckvollen Bildern – wie der TV-Sender verspricht. Die jeweiligen Themen und Informationen zu den Sendereihen der nächsten 13 Dienstagabende können Sie über die Website von History einsehen.

Fotolegende: Ufo über dem Rheinfall – echt oder echte Fälschung? Foto: © Beate Klinger, Pixelio.de.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: History | UFOs | Außerirdische | außerirdisches Leben | Weltall | Universum
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

312
am 01.01.2010 11:51:57 (91.128.59.xxx) Link Kommentar melden
hallo Alex Mais, ich bin ein Fan von Weltraumgeschichten, Und UFOs, Deshalb danke für den link
300
am 01.01.2010 20:15:28 (69.162.66.xxx) Link Kommentar melden
Super, danke für den tipp Smile
173
am 02.01.2010 14:00:09 (188.193.222.xxx) Link Kommentar melden
Auch ich begrüße diese Meldung.
Neulich war gerade ein Bericht im TV, n24?, der sich mit UFO`s beschäftigte und diese in Zusammenhnag des Nazi-Reiches und seiner Militärforschung stellte. War höchst interessant.
Und vor Jahren gab es eine Filmreportage zu diesem Thema, wobei der Reporter dabei umkam. Ob das ein Film war oder nur gestellt, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich erinner mich jedoch, der Reporter war ein bekanntes Gesicht und Name und war von Stund an nie mehr zu sehen. Das war meine ich, auf ARD gesendet, so in den 70ern. Vielleicht sollte man diesen Filmbericht einmal wieder senden. Auch die Witwe und Tochter wurden dort vorgestellt, ihre Trauer und ihre Begleitungen etc.

Nur das UFO-Phänomän ist älter als die NAZI-Forschung.
sie geht durch alle Überlieferungen bis in die Prähistorie zurück.
Argentienen, Belgien, Spanien, Jimmy Carter, einige aus der Administration unter Eisenhauer, der russische Geheimdienst uvm., haben Ufos, Sichtungen und Vorkommnisse damit, lange bestätigt. Nur die Bundesregierung fehlt noch als amtliche Bestätigung für die hiesigen Medien. Und solange diese nicht vorliegen, wird alles daran gesetzt, jegliche Untersuchung dahingehend zu interpretieren, daß es sie nicht gibt. Warum auch immer, aber irgendwer hat Angst davor.
Ich nicht. Auch wenn Sie "Elvis" wohl nicht zurückbringen. Aber das erscheint weniger wichtig. Und wahrscheinlich sind sie irdischer und weniger zur Hilfe der Weltprobleme geeignet und gewillt, als es einige Romantiker auf Terra I, sich so vorstellen.
Dennoch, es ist heute keine Frage mehr, wir sind nicht alleine. Die Frage die sich stellt, wann treffen wir uns resp. wann erkennen wir uns.
Alex Mais
am 02.01.2010 14:15:39 (195.93.60.xxx) Link Kommentar melden
Und vor Jahren gab es eine Filmreportage zu diesem Thema, wobei der Reporter dabei umkam. Ob das ein Film war oder nur gestellt, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich erinner mich jedoch, der Reporter war ein bekanntes Gesicht und Name und war von Stund an nie mehr zu sehen. Das war meine ich, auf ARD gesendet, so in den 70ern. Vielleicht sollte man diesen Filmbericht einmal wieder senden. Auch die Witwe und Tochter wurden dort vorgestellt, ihre Trauer und ihre Begleitungen etc.

(Karow am 02.01.2010, 14:00:09 Uhr)


Dies dürfte eine Anspielung auf den Spielfilm „Die Delegation“ (1970) von Rainer Erler sein.

Dabei handelt es sich um einen als Reportage aufgemachten SF-Film, der zwar das UFO-Thema zur Grundlage hat, von der Handlung her jedoch reine Science Fiction, also Utopie, ist. Leider wurde der Film seinerzeit von einigen Freaks als bare Münze angenommen. So hält sich bis heute hartnäckig das Gerücht, es handele sich um eine echte Reportage – was aber, wie gesagt, nicht der Fall ist!
173
am 02.01.2010 14:27:49 (188.193.222.xxx) Link Kommentar melden
Danke. Schade, daß es nicht so war. War jedoch toll gemacht.
312
am 02.01.2010 20:46:18 (212.17.71.xxx) Link Kommentar melden
klar nur Filme, sonst hätten die den Chaim ja wohl mitgenommen oder?

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.09 Sekunden
38,287,060 eindeutige Besuche