Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sport: Fußball

Heute vor 100 Jahren (6): Die Gründung des BVB 09

Die Protest-Abspaltung von einer katholischen Jugendgruppe wegen Fußballverbot

Grafik: © Axel Ertelt
Grafik: © Axel Ertelt
Am vierten Adventsonntag, dem 19. Dezember 1909, trafen sich etwa 50 Mitglieder einer katholischen Jugendorganisation in der Gaststätte Wildschütz. Weil ihnen vom Kaplan der Gemeinde das Fußballspielen in der Gruppe quasi verboten worden war wollten sie sich an diesem Tag über die Gründung eines von der Kirche unabhängigen Vereins beraten. – Es sollte die Geburtsstunde eines der erfolgreichsten Vereine in der Geschichte des deutschen Fußballs werden…

Nicht alle waren mit einer Trennung von der Kirche einverstanden. Und so verließen viele Mitglieder nach einer heftigen Debatte die Versammlung. Einige von ihnen berichteten Kaplan Dewald über die geplante Abspaltung. Dieser begab sich umgehend zur Versammlungsstätte um die Abspaltung zu verhindern, erhielt aber keinen Einlass. Die verbliebenen Mitglieder, noch ganze 18 an der Zahl, waren sich einig. Die Gründung des Vereins BVB 09 wurde noch am selben Abend vollzogen.

Warum der Namenszusatz Borussia gewählt wurde ist nicht ganz geklärt. Zwar ist es die latinisierte Bezeichnung für „Preußen“, doch dürfte dies nicht der ausschlaggebende Faktor gewesen sein, da man im Vorfeld noch gar nicht über einen Vereinsnamen nachgedacht hatte. Eine Anekdote dazu besagt, dieser Name sei gewählt worden, weil so das Bier im Wildschütz hieß, welches dort von der nahe gelegenen Borussia-Brauerei kam und hier ausgeschenkt wurde.

Der wohl etwas frustrierte Kaplan Dewald griff das Thema bei seiner Messe am Heiligen Abend in der Dreifaltigkeitsgemeinde auf und wetterte von der Kanzel, wobei er die Gründungsmitglieder des BVB 09 bezichtigte sich von der Gemeinde abgespalten zu haben. Als Krönung des Ganzen schloss er die Gründungsmitglieder aus der katholischen Jugendgruppe aus. Auf Grund dessen verließen tatsächlich ein paar Mitglieder wieder den Verein. Doch die verbliebenen Mitglieder machten weiter.

Am 3. Dezember 1910 wurde die Fußballabteilung des BVB 09 in den Westdeutschen Spielverband (WSV) aufgenommen. Das erste reguläre Fußballspiel des Vereins fand kurz darauf, am 15. Januar 1911 statt. Gegner war der Ortsrivale VfB Dortmund, der in diesem Spiel eine 9:3 Niederlage hinnehmen musste. Das erste Meisterschaftsspiel wurde am 10. September 1911 in Rauxel gegen die örtliche Fußballmannschaft Spielabteilung des Turnerbundes Rauxel mit 1:0 gewonnen.

Heute (19.12.2009), am 100. Geburtstag des BVB 09, wird um 15.30 Uhr im Signal Iduna Park das Bundesligaspiel des BVB 09 gegen des SC Freiburg angepfiffen. Und am Abend ab 19.09 Uhr steigt in der Dortmunder Westfalenhalle die große Geburtstags-Show. Ein Feuerwerk wird die Uraufführung der BVB-Hymne eröffnen, die vom Produzenten Dieter Falk und dem BVB gemeinsam ins Leben gerufen wurde. Zum 100. Geburtstag ist auch der Eintritt in das Borusseum genannte Museum frei. Außerdem ist ein Buch zum Geburtstag erschienen: „Ein Jahrhundert Borussia Dortmund – 1909 bis 2009“. Es enthält auf 456 großformatigen Seiten über 1.000 Abbildungen aus der Vereinsgeschichte.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: BVB 09 | Bundesliga | Dortmund | Fußballverein | 19.12.1909
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,676,396 eindeutige Besuche