Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Fernsehen

GEZ abschaffen!

Es reicht mit der Wegelagerei!

GEZahlt? Nein, warum denn?
GEZahlt? Nein, warum denn?
Die GEZ, die Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland, ist die gemeinsame Gebühren- und Teilnehmerverwaltung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten; sie zieht die Rundfunkgebühren für "Rundfunkempfangsgeräte" (Radios, Fernseher und neuartige Rundfunkempfangsgeräte wie TV-fähige Mobiltelefone und PC-TV-Karten) von den Rundfunkteilnehmern ein. - So kann man es überall nachlesen.

Diese Definition ist natürlich Nonsens auf einem sehr wackligen Boden, juristisch gesehen, wie die Betroffenen wissen. Die GEZ ist der typische deutsche Blödsinn schlechthin... - in der üblichen deutschen Perfektion jedoch pervers organisiert. Sie war einmal berechtigt, um Rundfunk und Fernsehen zu organisiseren und die Bevölkerung mit Information und Kultur zu versorgen. Damals, in den Anfängen, als es weder privates Fernsehen und private Radiosender gab, weil der Staat das Monopol darauf hatte. Die Piratensender sind ja vielleicht noch in Erinnerung, die mit viel Mühe versucht haben, dieses Monopol zu knacken. Irgendwann entdeckte der Staat die neue Geldquelle und verkaufte Lizenzen... - die privaten Radiosender und das private Fernsehen waren geboren, ganz legal.

Für Bastler... - auch eine Lösung, aber viel zu kompliziert

Die Privaten finanzierten sich mit Werbung, die Öffentlich-Rechtlichen taten das nicht, aber die Intendanten wollten ja trotzdem schicke 7er BMW als Dienstwagen haben; das Geld reichte also nicht, Erhöhungen gingen auch nur begrenzt, also gab es auch Werbung in ARD und ZDF. Spätestens hier hätte man eigentlich die Rundfunkgebühr abschaffen müssen. Eigentlich sogar schon vorher, doch man hatte sich den vermeintlich genialen Trick ausgedacht, daß jeder, der ein Gerät zum Empfang bereithält, gebührenpflichtig ist. Auch dann, wenn er weder MDR oder HR hört, auch dann, wenn er weder ARD noch ZDF schaut.

Das ist natürlich ein staatlicher Betrug. Denn ich muß zahlen für etwas, was ich theoretisch nutzen könnte, aber nicht nutze. Das mag der Staat machen bei Autobahnen, die auch von denen mitfanziert werden, die keine Fahrerlaubnis haben. Steuerfinanzierung als Mischsystem ist okay, aber dann kann der Staat auch ARD und ZDF steuerfinanziert unterhalten. Die GEZ-Gebühr ist unsinnig, überflüssig und ungerecht. Deswegen zahle ich sie nicht und habe sie auch noch nie gezahlt. Wie man das straffrei und ohne Bußgelder macht, verrate ich beim nächsten Mal.

Es reicht!

Rundfunkgebühren

GEZ-Pflicht für PC, Smartphone & Co. geplant

Auch wer keinen Fernseher besitzt, könnte künftig verpflichtet werden, GEZ-Gebühren zu zahlen. So sieht es ein Entwurf vor, den die Ministerpräsidenten der Länder derzeit prüfen. Zudem müsste, wer von den Gebühren befreit werden will, künftig eidesstattlich erklären, keinen Fernseher zu haben.

Die Ministerpräsidenten der Länder prüfen derzeit Möglichkeiten, auch Menschen ohne Fernseher zu GEZ-Vollzahlern zu machen.

Mehr...

YouTube Video

GEZ? Hausverbot!
GEZ? Hausverbot!
Wer glaubt, man sei der GEZ hilflos ausgeliefert, der irrt.
Es ist gerade andersherum. Nichts ist einfacher, als sich dieser Krake zu entledigen; je mehr Menschen das tun, desto schneller ist dieses Trauerspiel beendet. Daß so etwas geht, zeigte die große Volkszählung von 1987; auch die war nicht so erfolgreich, wie die staatlichen Macher und Datensammler sie gern hinstellen. Auch bei diesem staatlich verordneten Blödsinn damals habe ich nicht teilgenommen, die Erfahrungen lassen sich hervorragend auf die GEZ-Verweigerung übertragen.

Mit Zoll oder Steuerfahndung muß man sich nicht anlegen, aber ein GEZ-Kontrolleur ist ein Privatmann, der kommt mir nie ins Haus.

Rechtlicher Hinweis:

  • Dieser Text stellt keine Rechtsberatung dar!
  • Der Autor des Textes ruft keinesfalls zur Begehung von Straftatbeständen auf!
  • Dieser Text gibt lediglich die grundgesetzlich geschützte Meinung des Verfassers wieder!
  • Der Autor sieht sich nicht in der Pflicht, andere davon abzuhalten, seinem Beispiel zu folgen...

YouTube Video

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: GEZ | Rundfunkstaatsvertrag | Gebühren | Eintreibung | neue Masche | Handy | Mobiltelefon | PC | TV-Karte | öffentlich-rechtlich | private Sender
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

321
am 10.12.2009 09:32:52 (88.68.119.xxx) Link Kommentar melden
ich mach mit! Grin GEZ nein danke!
312
am 10.12.2009 12:20:09 (212.17.71.xxx) Link Kommentar melden
Die GEZ hat Null mit einem offenen Markt zu tun, Diese Organisation ist nur eine Cash Absaug - maschine. Und die Pläne, über die man jetzt so liest, sind für mich nichts andres als ein Rückfall ins Dritte Reich, Jetzt soll ein jeder für etwas zahlen, was er nicht braucht, Es wird immer lächerlicher. Das ist keine Demokratie mehr, Die Selbstherrlichkeit der Politiker ist nicht mehr zu überbieten, Alles nur noch am Volk vorbei. Sogar in meinem Geschäft hat man uns verboten Musik zu spielen, Und das in einem Land, welches sich eines Beethoven und andrer Komponisten brüstet, Ich glaube, das gibt es nicht mal in Nordkorea, Das ist schlicht Staatsterror, Das erinnert einen an die Taliban, Auch dort ist Musik verboten worden, Ich meine, wie tief werden wir noch sinken? Wo sind die Menschenrechte? Für mich hat der Staat abgewirtschaftet, Sorry
312
am 10.12.2009 12:23:38 (212.17.71.xxx) Link Kommentar melden
Deutschland, ein Land wo das Spielen von Melodien und Musik Geld kostet, Es gibt kaum noch einen Bereich, wo sich nicht der Staat hinein drängt, Bundestrojaner, Überwachung allerorten, Biometrischer Pass, Kontrollen wie im Knast am Flughafen, der Staat beäugt seine Bürger wie Schwerkriminelle, Der Bürger wird gnadenlos ausgesaugt, Also ich kann auf den Staat verzichten, Ich brauch ihn nicht, Ich lebe viel besser ohne ihn und seine Abgaben,
312
am 10.12.2009 12:28:09 (212.17.71.xxx) Link Kommentar melden
Die öffentlich rechtlichen (was kann das für ein Recht sein) sind für mich Anstalten, in denen eine 3. Klass Journaille News und andren Müll wie aus der Gieskanne über die Nation häuft, und wie der Artikel zu Recht anprangert, Damit sich ein paar fette Katzen, die gar keine Daseins Berechtigung haben, bedienen können. Die logische Folge, die Leute wandern ab ins Internet, So ein billiges Propagandaberieselungs Programm aus der Glotze, das ist die Vergangenheit, Das Volk kommt dem Staat abhanden, Und wie reagiert der? Schrauben anziehen, Er greift ungeniert in unsre Geldbeutel, 60 % Steuern sind nicht genug, Es kann ruhig noch mehr sein, Das ist Misswirtschaft von oben verordnet, Beck und Co, Na servus,
173
am 10.12.2009 12:40:31 (188.193.135.xxx) Link Kommentar melden
Rundfunkgebühren

GEZ-Pflicht für PC, Smartphone & Co. geplant

Auch wer keinen Fernseher besitzt, könnte künftig verpflichtet werden, GEZ-Gebühren zu zahlen. So sieht es ein Entwurf vor, den die Ministerpräsidenten der Länder derzeit prüfen. Zudem müsste, wer von den Gebühren befreit werden will, künftig eidesstattlich erklären, keinen Fernseher zu haben.

Die Ministerpräsidenten der Länder prüfen derzeit Möglichkeiten, auch Menschen ohne Fernseher zu GEZ-Vollzahlern zu machen.

hier kommt noch ein weiteres belegtes Vorkommnis hinzu. Die GEZ erkennt nicht einmal mehr amtliche Bescheide zur Befreiung der Sozialhilfe an, sondern nur Bescheinigungen von "Tafeln" oder der Diakonie als Nachweis von Hilfsbedrüftigkeit.

Das ist alles lange "geistige Perversion" und "Verwaltungsterror inkl. Volksverhetzung, ein Propagandadelikt der GEZ und sittenwidrig" Und deshalb auch Grundgesetzwidrig. Unabhängig der Frage, ob die GEZ überhaupt auf gültigem Staatsrecht basiert.
Also, wehrt Euch!
312
am 10.12.2009 13:07:36 (212.17.71.xxx) Link Kommentar melden
Genau, Perversion, Verwaltungsterror, Wann ist denn in Deutschland seit Ende des Krieges überhaupt mal ein Gesetz verabschiedet worden, in welchem dem Volk mehr Freiheit, statt immer nur weniger, zugesichert wird? Das ist keine Demokratie, das ist ein Zwangsverordnungssystem nordkoreanischer Schule, Das brauchen die gar nicht weiter verfolgen diese unfähigen und korrupten Politiker,
Das wird einen Aufstand geben, Leute wehrt Euch endlich, Gegen diese abgehobenen inkompetenten 08/15 Politiker,
312
am 10.12.2009 13:09:28 (212.17.71.xxx) Link Kommentar melden
Wie komme ich dazu, für so einen Müll noch Geld zu bezahlen? Wozu brauche ich den Staat für Unterhaltungssendungen und gefilterten News? Es wird Zeit für einen Generalstreik, Überall wird gestreikt, Aber in Deutschland, regt sich nichts,
Axel Heyne
am 10.12.2009 20:26:37 (217.88.183.xxx) Link Kommentar melden
Bin auf den nächsten Artikel gespannt, GEZ, nein danke!
286
am 10.12.2009 20:27:03 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Was regt Ihr Euch auf? Meldet Euch doch einfach ab, wo ist denn das Problem? Wink
312
am 10.12.2009 20:28:19 (212.17.71.xxx) Link Kommentar melden
Bald muß man für einen Friedhofsplatz zahlen auch wenn man eingeäschert wird,
Der Staat braucht ja Geld, Die Pleitebanken haben gekostet
Seite 1 von 8: 1 2 ... 8

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.09 Sekunden
38,918,467 eindeutige Besuche