Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wissenschaft: Weltraum

Der Meteoritenschauer in Asien blieb aus – Nur vereinzelte Sternschnuppen

Die Leoniden enttäuschten diesmal die Fans in Asien – Erwartungen waren zu hoch angesetzt

Grafik: Axel Ertelt
Grafik: Axel Ertelt
Rund 3.000 Meteoriten, so heißt es, sollen täglich auf die Erde prasseln. Die meisten von ihnen sind allerdings so klein, dass sie noch in der Erdatmosphäre restlos verglühen und den Boden gar nicht erst erreichen. Angesichts dieser großen Zahl sind Meteoritenfunde äußerst spärlich. Wenn die Meteoriten in die Atmosphäre eintreten, dann können wir sie mit etwas Glück und bei klarem Wetter als Sternschnuppen am Himmel sehen. An normalen Tagen können dies bis zu acht Stück in der Stunde sein.

In der Nacht vom 17. auf den 18. November dieses Jahres war für Asien kein normaler Tag. In diesen Stunden kreuzte die Erde nämlich die Leoniden. Dabei handelt es sich um einen Meteorstrom, der aus Bruchstücken des Kometen Tempel-Tuttle hervorgegangen ist. Ihren Namen bekamen sie, weil sie bei ihren Erscheinen aus dem Sternbild des Löwen (Löwe = Leo) zu kommen scheinen. Regelmäßig, immer im November, kreuzt die Erde diesen Meteorstrom. Dadurch gelangen Tausende von ihnen in wenigen Stunden in die Erdatmosphäre und verglühen. Das ergibt dann den Meteoritenschauer oder Sternschnuppenregen. Bis zu 300 Stück, so die NASA im Vorfeld recht optimistisch, könne man in dieser Nacht pro Stunde am Himmel sehen. Nun ja, dazu muss aber auch erst einmal der Wettergott mitspielen, denn wenn der Himmel mit Wolken verhangen ist, dann heißt es nachher nur: „Außer Spesen nichts gewesen.“

Und eben aus diesem Grund wurden diesmal die Erwartungen von Tausenden von Schaulustigen arg enttäuscht. Über weiten Teilen Asiens beherrschte eine dichte Wolkendecke das Bild. Doch immerhin konnte eine Gruppe indischer Amateurastronomen im rund 150 Kilometer südlich von Neu-Delhi gelegenen Nationalpark Siriska im Zeitraum von vier Stunden 78 Sternschnuppen zählen. Das ist deutlich weniger als die von der NASA angekündigten 300 Stück pro Stunde aber immer noch deutlich mehr als man an vielen anderen Orten in Asien erblicken konnte. Ein Mitglied aus der Gruppe der Amateurastronomen sagte im Nachhinein: „Wir konnten Lichtblitze sehen, die heller als Sirius waren und bis zu zehn Sekunden dauerten.“ Begünstigt wurden die Beobachtungen dadurch, dass zu diesem Zeitpunkt auch der Mond nicht am Himmel stand.

Der Meteoritenschauer der Leoniden war auch in ganz Thailand zu sehen – jedenfalls dort, wo der Himmel nicht bewölkt war. Die beste Beobachtungsgegend war im Norden des Landes. Der erste Schauer kam gegen 1.25 Uhr Ortszeit aus nördlicher Richtung. Bis zu zehn solcher Schauer konnten in einer Stunde gezählt werden. Der Höhepunkt wurde hier gegen 4.30 Uhr erwartet. In der Touristenhochburg Pattaya und über der alten siamesischen Hauptstadt Ayutthaya störte eine leichte Wolkendecke die Sicht auf das kosmische Feuerwerk.

Vor acht Jahren, im November 2001, herrschte nicht nur besseres Wetter, sondern durch eine günstige Stellung der Erde zu den Leoniden gab es zusätzlich mehr zu sehen. So zählten damals Amateurastronomen in Japan bis zu 100 Stück pro Minute. Das hatte die Neue Zürcher Zeitung am 20.11.2001 berichtet.

Abbildungslegende: Meteoritenschauer. Grafik: © Axel Ertelt.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Leoniden | Tempel-Tuttle | Meteoritenschauer | Sternschnuppen | Asien | November
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
36,973,081 eindeutige Besuche