Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Reise

Mit Alexander Knörr auf den Spuren der Geheimnisse von Malta und Gozo

Reise zu den großen Mysterien Südeuropas – Buchautor verspricht unvergessliches Event

Foto: © Susanne Schmich, Pixelio.de
Foto: © Susanne Schmich, Pixelio.de
Es kommt nicht oft vor, dass ein Sachbuchautor seine Leser zu den Städten vergangener Zeiten führt, über die er in seinen Büchern so eindrucksvoll berichtet hat. Alexander Knörr ist so ein Autor. „Malta & Gozo – Auf den Spuren der Cart Ruts“. Unter diesem Motto steht die neuntägige Studienreise, die vom 2. bis 10. September 2010 nach Malta und zur Schwesterninsel Gozo stattfindet. Hier gibt es noch Jahrtausende alte Rätsel zivilisatorischer Vergangenheit, deren Geheimnisse bis heute nicht restlos geklärt werden konnten.

Wer waren sie, die Tempelbauer, die vor mehr als 4.500 Jahren die geheimnisumwitterte, kleeblattförmige Tempelanlage an der Steilküste im Süden der Insel errichteten? Wer hinterließ die ganzen „Karrenspuren“, die Cart Ruts, die sich auf Malta befinden und Forschern noch heute scheinbar unlösbare Rätsel aufgeben? Was hat es mit den seltsamen Megalithbauten auf sich? – Fragen über Fragen, auf die die Geschichtsschreibung bis heute keine befriedigende Antwort geben konnte. Alexander Knörr hat Fakten und Indizien zusammengetragen, die die vorgeschichtlichen Rätsel Maltas heute in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.

Foto: © Alexander Bartl, Pixelio.de
Foto: © Alexander Bartl, Pixelio.de
Alexander Knörr wurde am 27. Januar 1972 in Neustadt an der Weinstraße geboren. Er ist Vorstandsmitglied der DEGUFO und beschäftigt sich seit seinem 16. Lebensjahr mit den Rätseln unserer Welt. Momentan beschäftigt ihn am meisten die Theorie über eine vorsintflutliche, technische Hochkultur. Ende August 2007, nach jahrelangen Recherchen, erschien sein Buch „Hagar Qim“ (ISBN 3-935910-46-0, 19,50 Euro). Zahlreiche interessante, kaum oder gar nicht bekannte Hinweise konnte er aufspüren. Anhand der Auswertungen kommt der Autor schließlich zu dem Schluss: „Der Mittelmeerraum barg in einer fernen Vergangenheit eine technisch hoch entwickelte Zivilisation die durch eine kosmische Katastrophe zerstört wurde. Ihre spärlichen Hinterlassenschaften sind heute noch vorhanden, werden aber meistens falsch gedeutet oder einfach übersehen.“

Wollen Sie mehr wissen über diese „vergessene“ Hochkultur im Mittelmeerraum? In dem spannend und informativ geschriebenen Buch von Alexander Knörr können Sie alles im Detail nachlesen. Oder folgen Sie im auf einer Reise quer durch Malta und Gozo im September 2010. Ab 1.099 Euro (im Doppelzimmer) lernen Sie die Geheimnisse Maltas aus der Sicht des Autors mit eigenen Augen und Ohren kennen. In einer heutigen Informationsmail zur Reise verspricht der Autor:

„Die Reise ist nicht so überladen wie andere Malta-Reisen und birgt lediglich die wichtigsten Stationen dieser Inselgruppe aber auch einige Highlights, die es bei anderen Reisen nicht gibt. Dafür ist sie länger als die meisten Malta-Reisen und wir sind insgesamt 9 Tage unterwegs. So werden die Mitreisenden zu den wichtigsten Tempeln und Cart-Ruts-Funden geführt… Wir konzentrieren uns auf die besten Sachen, die wichtigsten Funde und die neuesten Erkenntnisse! So werden wir die Unterwasser-Cart-Ruts, die ich 2006 entdeckte, so nah erleben, wie kaum jemand zuvor!

Die von mir in Erinnerung gerufenen Misqa Tanks oberhalb Hagar Qim und Mnajdra stehen natürlich ebenso auf dem Programm wie der Besuch des Hypogäums. Auch neueste Funde meiner Recherchen, wie das untergegangene Dorf Il Maqluba und den dortigen, zerstörten Steintank, der die Überreiste einer weiteren Tankanlage auf Malta darstellt und ein Ausflug auf die Insel Filfla bilden Highlights, die man bei keinem Reiseveranstalter so findet…

Foto: © Hajo Steinsträßer, Pixelio.de
Foto: © Hajo Steinsträßer, Pixelio.de
Natürlich kommen auch die anderen Attraktionen dieser wunderschönen Insel nicht zu kurz und wir schauen uns die alten Städte Maltas und ehemaligen Festungen an, schlendern über Märkte und genießen die maltesische Küche!“

Die Reise beginnt am Flughafen Frankfurt/M. Im Hotel wird die Reisegruppe bei einem gemeinsamen Abendessen von Alexander Knörr begrüßt. Im Anschluss stimmt er sie in einem Bildervortrag auf „sein“ Malta und den Verlauf der nächsten Tage ein…

Informationen zur Reise oder Reisebuchungen über das TUI Reisecenter Kaiserslautern: . Für Kontakt mit dem Autor: (über die Deutschsprachige Gesellschaft für UFO-Forschung).

  1. Fotolegende: In den Straßen der Hauptstadt Valletta. Foto: © Susanne Schmich, Pixelio.de.
  2. Fotolegende: (Megalith-Tempel) Foto: © Alexander Bartl, Pixelio.de.
  3. Fotolegende: (Gozo) Foto: © Hajo Steinsträßer, Pixelio.de.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Malta | Gozo | Alexander Knörr | Cart Ruts | Tempel | Megalithbauten | Wagenspuren | Mittelmeerraum
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.08 Sekunden
37,676,702 eindeutige Besuche