Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Technik: Sonstiges

Heute vor 100 Jahren (2): Ein Meilenstein in der Geschichte der US-Luftfahrt

Beginn der Flugzeugindustrie in den USA – 1.000.000 US-Dollar Stammkapital

Foto: © Winny, Pixelio.de
Foto: © Winny, Pixelio.de
In New York wird am Montag, dem 22. November 1909, ein Unternehmen mit einem Stammkapital von einer Millionen US-Dollar gegründet. Es übernimmt die Auswertung der Patente von Orville und Wilbur Wright, den bedeutendsten Flugpionieren der Vereinigten Staaten von Amerika. In Canton im US-Bundesstaat Ohio, dem Heimatort der Gebrüder Wright, wird ein Werk zur Konstruktion und zum Bau von Flugmaschinen gebaut. – Es ist die Geburtsstunde der Wright Company. Der erste große Kunde der Wright Company war das United States Army Signal Corps.

Schwerer oder leichter als Luft? – Das war im Jahre 1909 die große Frage, die die Welt bewegte. Die Leistungen in der Fliegerei wurden immer spektakulärer. Was noch kurz zuvor niemand für möglich gehalten hatte wurde am 25. Juli 1909 zur Realität: Eine Flugmaschine, schwerer als Luft, wurde motorgetrieben vom Franzosen Louis Blériot kontrolliert über den Ärmelkanal geflogen.

Während sich die Gebrüder Wright auch in Deutschland bemühten das Interesse an ihren Flugmaschinen zu wecken setzte man hier eher auf das Prinzip „Leichter als Luft“ und widmete sich vorwiegend der Entwicklung und dem Bau von Luftschiffen, den nach Graf Zeppelin benannten Zeppelinen. Dennoch fanden die 1909 von den Gebrüdern Wright durchgeführten Demonstrationsflüge auf dem Tempelhofer Feld in Berlin Hunderttausende von Schaulustigen – im Gegensatz zu ihren Demonstrationen zwei Jahre zuvor in Potsdam.

Da die Gebrüder Wright sehr viel mehr Wert auf die Durchführung ihrer Patente als die Weiterentwicklung ihrer Flugzeugmodelle legten, wurde letzteres vernachlässigt. Als Wilbur Wright bereits im Jahr 1912 verstarb, verkaufte Orville Wright 1915 das Unternehmen, das dann 1916 mit der Glenn L. Martin Company zur Wright-Martin Aircraft Company verschmolz. Aus dieser ging dann 1919 die Wright Aeronautical Corporation hervor, die jedoch schon Anfang der 20er Jahre den Flugzeugbau einstellte, weil man sich nicht in der Lage sah, konkurrenzfähige Flugzeugmodelle zu entwickeln. Von nun an konzentrierte sich die Firma auf die Herstellung von Flugzeugmotoren.

Fotolegende: Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein… – Der Jahrhunderte alte Traum vom Fliegen. Foto: © Winny, Pixelio.de.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Wright | Luftfahrt | Flugzeugindustrie | USA | Flugpioniere
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

445
am 19.05.2010 15:20:48 (92.72.201.xxx) Link Kommentar melden
Gut geschrieben!
Finde es schade, das nie geklärt wurde, ob Karl Jatho vor den Brüdern Wright flog.
286
am 19.05.2010 22:48:34 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Einfache Kapitalisten eben, wie Du und ich... Wink
Kapitalisten mag ich. So wie mich.

Grin

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,435,533 eindeutige Besuche