Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sport: Kampfsportarten

Heute vor 100 Jahren (1): Der Boxer Jupp Besselmann wird geboren

Von 118 Profikämpfen im Mittelgewicht hat Besselmann 96 siegreich beendet

Foto: © mad-max, Pixelio.de
Foto: © mad-max, Pixelio.de
Als am 21. November 1909 in Paderborn der Knabe Josef Besselmann als Sohn eines Gastwirts das Licht der Welt erblickte, ahnte sicher noch niemand, dass er einmal ein großer Boxer werden würde, der den deutschen Boxsport positiv bereichern sollte.

Mit 16 Jahren kam er zum Boxsport, wo er von dem Trainer und Gründer der Colonia-Schule, Ludwig Neeke, gefördert wurde. Schon früh wurde er durch seine außergewöhnliche Schlagkraft bekannt. Sein Club war der SC Colonia (Köln), der um das Jahr 1930 der erfolgreichste deutsche Amateur-Boxclub war.

Bereits 1929 wurde er als Amateur Westdeutscher Meister und gewann ein Jahr später im Weltergewicht gegen den Münchener Muysers den Deutschen Meistergürtel und siegte bei der Europameisterschaft im Weltergewicht im Finale gegen den Polen Witold Majchzycki und wurde damit auch Europameister. Danach begann seine erfolgreiche Kariere als Profi-Boxer.

Sein erster Profi-Kampf fand am 10. Oktober 1930 gegen den Belgier Eloy in Mainz statt. Besselmann schlug den Belgier bereits in der ersten Runde K.O. In der Zeit von 1930 bis 1950 bestritt er insgesamt 118 Boxkämpfe als Profi. Davon beendete er 96 Kämpfe als Sieger und 56 Mal schlug er seine Gegner dabei K.O. Nur 9 Niederlagen musste er hinnehmen. Die restlichen Kämpfe endeten unentschieden.

1933 wechselte Jupp Besselmann von der Gewichtsklasse Weltergewicht zu Mittelgewicht. Am 5. Oktober 1934 gewann er gegen den Hamburger Fred Boelck in Berlin den Meisterschaftskampf und wurde Deutscher Meister im Mittelgewicht. Während der Kriegsjahre war Besselmann bei der Waffen-SS. Aus diesem Grund wurde ihm später der Titel Deutscher Meister aberkannt. Ab 1947 boxte Jupp Besselmann noch 17 Profikämpfe mit einem russischen Granatsplitter im Kopf. Sein letzter Kampf als Profi fand am 9. September 1950 in Frankfurt statt und endete für ihn mit einem K.O.-Sieg in der zweiten Runde.

Nach seinem Rücktritt betätigte er sich erfolgreich als Trainer und konnte im März 1952 Heinz Neuhaus erfolgreich zur Europameisterschaft im Schwergewicht führen. In den letzten Jahren seines Lebens lebte Jupp Besselmann recht zurückgezogen in Kommern in der Eifel. Dort ging er seiner alten Leidenschaft, der Jagd, nach. Schließlich verstarb er am 26. Mai 1983 in Köln.

Fotolegende: 1950 hängte Jupp Besselmann seine Boxhandschuhe an den Nagel. Foto: © mad-max, Pixelio.de.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Boxen | Profi-Boxer | Weltergewicht | Mittelgewicht | Deutscher Meister | Europameister | Jupp Besselmann
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.12 Sekunden
33,388,788 eindeutige Besuche