Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Recht & Co.

Verzwickte Situationen im Straßenverkehr – Kennen Sie sich aus?

Rechts vor Links bereitet offenbar vielen Autofahren Probleme mit der Vorfahrtsregelung

Grafik: © Axel Ertelt
Grafik: © Axel Ertelt
In Geschwindigkeitszonen, beispielsweise Zone 30 in Wohngebieten, oder auch an anderen Stellen wo sich Geschwindigkeitszonen befinden, kommt es bei Einmündungsbereichen (oder auch an Kreuzungsbereichen bei gleicher Verkehrssituation) öfters mal zu der in der Grafik dargestellten Verkehrssituation. Immer wieder kann man dabei beobachten, dass offensichtlich keiner der beteiligten Verkehrsteilnehmer so richtig weiß, wer in dieser Situation denn nun tatsächlich Vorfahrt hat.

Scheinbar weit verbreitet ist die Ansicht, dass Fahrzeug B als erster den Einmündugsbereich passieren darf. Aber darf Fahrzeug B dies in der nachstehend geschilderten und in der Grafik dargestellten Situation wirklich?

  1. Fahrzeug A will geradeaus fahren, hat aber das von rechts kommende Fahrzeug C, welches nach links abbiegen will.
  2. Fahrzeug C wiederum hat ebenfalls ein von rechts kommendes Fahrzeug, nämlich Fahrzeug B, das ebenfalls links abbiegen will.
  3. Fahrzeug B wiederum hat zwar kein von rechts kommendes Fahrzeug, dafür aber den Gegenverkehr, der geradeaus will.

Wie also sieht die Rechtslage in dieser Situation, wie in der Grafik dargestellt, aus? Darf B als erster fahren? Was sagen die Experten? Frau Waltraud Watzlawik von der Abteilung Verkehrsrecht der Juristischen Zentrale des ADAC in München nahm in einer Email vom 6.11.2009 an den Verfasser dazu wie folgt Stellung (die in Klammern gesetzten Buchstaben für die Fahrzeuge habe ich zum besseren Verständnis eingefügt):

„An Kreuzungen und Einmündungen mit bestehender ‚rechts vor links’ - Regelung kann es hinsichtlich der Vorfahrtsfrage zu Missverständnissen kommen, wenn sich aus verschiedenen Richtungen gleichzeitig Fahrzeuge nähern und dabei der von äußerst rechts Kommende als Linksabbieger gegenüber dem Gegenverkehr wartepflichtig ist.

Der Linksabbieger (= B), der niemanden von rechts kommend hat, darf in diesem Fall zwar als erster losfahren, zunächst aber nur soweit, dass der entgegenkommende Geradeausverkehr (= A) ausreichend Raum zu Durchfahrt hat.

Danach darf dann das in der "rechts vor links" - Reihenfolge zweite Fahrzeug (= C) die Kreuzung überqueren, sodann das in dieser Reihenfolge dritte Fahrzeug (= A), also der dem Linksabbieger (= B) entgegenkommende Geradeausfahrer (= A).

Als letzter darf dann der Linksabbieger (= B) seinen Abbiegevorgang fortsetzen.“

Also im Klartext: Den Kreuzungs- bzw. Einmündungsbereich darf Fahrzeug C als erstes passieren, danach Fahrzeug A als zweites und erst dann, als letztes Fahrzeug das Fahrzeug B. Hätten Sie es gewusst?

Allerdings kann es, situationsbedingt auch Ausnahmen geben. Dazu der ADAC in der Email weiter: „Etwas anderes gilt, wenn wegen der Verkehrsdichte, wegen der Größe der Fahrzeuge oder wegen der baulichen Gestaltung der Kreuzung die zuvor gemäß § 8 Abs. 1 StVO (Vorfahrt) und § 9 Abs. 3 StVO (Linksabbiegen) beschriebene Überquerungsreihenfolge nicht möglich ist. Dann ist es unbedingt erforderlich, dass sich die Fahrzeugführer über Vorfahrt, Wartepflicht und Reihenfolge der Querung durch Handzeichen verständigen.“

Grafiklegende: Eine verzwickte Verkehrssituation. Wer hat Vorfahrt bei Rechts-vor-Links-Regelung? Grafik: © Axel Ertelt.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Vorfahrt | Vorfahrtsregelung | Rechts vor Links | Straßenverkehr | ADAC | Einmündungsbereich
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

286
am 06.11.2009 20:02:20 (88.68.117.xxx) Link Kommentar melden
Grin Ein typisch deutsches Problem, in der Praxis winkt man sich zu oder nimmt die Lichthupe. Kein Problem. Man kann auch mal auf seine Vorfahrt verzichten.
300
am 07.11.2009 09:47:30 (141.76.45.xxx) Link Kommentar melden
Hätten Sie es gewusst?
Cool ooops, ich hätte da keinen blassen Schimmer gehabt, aber ich mach ja erst noch meinen Führerschein.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,676,457 eindeutige Besuche