Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Poesie

Banker

Denk ich an Banker in der Nacht,

dann werde ich um den Schlaf gebracht,

sie fallen über das Land wie eine Chimäre,

es scheint das es ihre Aufgabe wäre,

zu zerstören die Welt und unser Land,

zurückgelassen wird die Erde verbrannt.

Lernfähig sind Banker schon lange nicht mehr,

machen weiter die selben Fehler wie bisher,

mit dem Wissen Vater Staats wird’s schon richten,

wird weiter gemacht die Welt zu vernichten,

Gehälter und Boni die zum Himmeln schreien,

Raffgier und Schamlosigkeit bestimmen ihr Sein.

Findet sich Niemand Ihnen Grenzen zu zeigen,
die Welt zerstört wird in einigen Zeiten,
drum rafft euch auf kämpft gegen den Dreck,

zeigt ihnen was ist ihr wahrer Zweck,
nur so können wir die Krise überwinden

und die Welt wird ihren Frieden finden.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Bank | Banker
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Tepes
am 02.11.2009 12:16:51 (84.183.188.xxx) Link Kommentar melden
Oh das ging ja schnell mit der Veröffentlichung. Ich hoffe das Gedicht gefällt, auch wenn ich im eigentlichem Sinne, rein garnichts mit Poesie am Hut habe.
250
am 02.11.2009 16:52:55 (93.215.136.xxx) Link Kommentar melden
Lach...das Gedicht gefällt mir richtig gut!!! Herzliche Grüße Energiegeladene
OZ24
am 02.11.2009 18:12:48 (84.183.188.xxx) Link Kommentar melden

Gehälter und Boni die zum Himmeln schreien,
Raffgier und Schamlosigkeit bestimmen ihr Sein.


Ich interpretiere diese Stelle so:

Es ist eine Frechheit das die Banker die verantwortlich für die jetzige Situation sind und deren Arbeitsplatz nur durch staatliche Intervention und Zuschüsse in Milliardenhöhe erhalten geblieben ist, nun wieder damit anfangen, Blasen am Kapitalmarkt zu erschaffen und dann noch dicke Gehälter und Boni bekommen, die letztendlich von uns Steuerzahlern bezahlt werden. Das ist schamlos und raffgierig!
Tepes
am 04.11.2009 12:07:14 (84.183.174.xxx) Link Kommentar melden
@OZ24 so in der Richtung habe ich es auch gemeint.

@Chaim Es ist schwer wirklich eine Grenze zwischen schamlosen Gehältern und angebrachten Gehältern zu finden. Diese Entscheidung obligt auch nicht den Politikern. Auch wenn viele gemeckert haben, fand ich zum Beispiel die Entlohnung für Wiedeking durchaus angemessen, wenn auch für meine Verhältnisse utopisch hoch Wink. Dennoch wäre Porsche warscheinlich nicht das was es heute ist, wenn Wiedeking das Unternehmen nicht aus der Scheisse an die Spitze des Automobilbaus geführt hätte. Und ich bin mir sicher, wäre die Finanzkrise nicht gekommen, hätte Porsche VW geschluckt!
288
am 04.11.2009 15:15:38 (94.76.176.xxx) Link Kommentar melden
Sorry, aber dieses "Gedicht" ist imho weder gut noch finde ich irgendwas ökonomisch sinnvolles daran.
Eine Pauschalverurteilung aller "Banker" (ist damit auch der Bankfachwirtsazubi im 1. Lehrjahr gemeint, der die Kontoauszüge elegant über den Tresen reichen darf?)
Die wirklichen Schurken sind doch nicht die Bankmanager der KleinKleckersheimer Filialdirektion Süd, die echten Schurken verteilen Millionen über die Wirtschaftsförderung und die KFW so geschehen bei Lehmannpleite. Mal eben 300 Mio verbrannt, was solls, das Geld is ja nicht ihres...
Es macht doch keinen Sinn, einem Bankvorstand das Gehalt zu neiden, er muss dafür auch den Kopf hinhalten bei der Bankenaufsicht und steht im schlimmsten Fall mit einem Bein im Knast, wenn irgendeine Finanztransaktion nicht sauber ist in seinem Laden.
Nein, das ganze ist leider nur BierstübchenNiveau, dsa ist mir einfach zu platt, da kann ich nicht mal drüber lächeln.
Sorry, nicht persönlich nehmen, ich meine dass Gedicht, den Inhalt, nicht den AutorWink
250
am 04.11.2009 18:00:53 (93.215.143.xxx) Link Kommentar melden
Hallo Gata Landa, bei "Banker" assosziiere ich persönlich Rothschild & Co., also die CFR-Leute und die Bilderberger, und nicht den kleinen Azubi, der wirklich nur ein kleines Rädchen ist..., in der Tat! Trotz der Wirtschaftseuthanasie, die die CFR- und Bilderberger-Leute weltweit betreiben, hat deren Agieren wirklich was von Stammtischniveau..., und trotz des gereimten Sarkasmusses mußte ich dennoch darüber lachen! Es war meine erste Bauchregung...! Die CFR- und Bilderberger-Leute scheinen in der Tat einfach gestrickte Leute zu sein, weil sie alles vorab planen (wollen), und das Meiste gelingt ihnen ja auch...!
250
am 04.11.2009 22:28:27 (93.215.143.xxx) Link Kommentar melden
So hat das Rockefeller einmal ausgedrückt:

"Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Medien dankbar, deren Direktoren unseren Treffen beiwohnten und sich an ihr Versprechen Diskretion zu wahren, beinahe vierzig Jahre lang gehalten haben. Es wäre uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, hätten wir all diese Jahre im hellen Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gestanden. Aber die Welt ist jetzt entwickelter und vorbereitet, sich in Richtung auf eine Weltregierung zu bewegen, die niemals wieder Krieg kennen wird, sondern nichts als Frieden und Wohlstand für die ganze Menschheit. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Bankiers der Welt ist der in den vergangenen Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung sicherlich vorzuziehen."

Die Aussage ist deutlich!

Sind für Dich die Bilderberger-Leute auch alle Jüdinnen und Juden?

Auf der selben Seite finden sich die Teilnehmenden aus Deutschland auf den Bilderberger-Treffen, von der ich auch die Aussage kopierte:

http://www.flegel-g.de/bilderberger-deutsche-01.html !
303
am 05.11.2009 12:21:29 (86.32.198.xxx) Link Kommentar melden
Chaim ich lese das auch immer wieder, Die Charities, wie die Reichen angeblich das Geld spenden, Aber..., wären sie fair, wäre das System gerecht, müssten sie das nicht, Denn dann gäb es keine Armut, Dann würde jeder soviel zum Leben haben, dass es reicht, Dass die Banker Boni bekommen obwohl die Bank faktisch pleite ist, ist nicht nur ärgerlich, es ist skandalös,
303
am 05.11.2009 12:22:25 (86.32.198.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • Verstoß gegen Kommentarrichtlinien Gelöscht von Argusauge am 05.11.2009 13:00:26.
250
am 08.11.2009 19:42:29 (93.215.146.xxx) Link Kommentar melden
http://www.medizi...pg000.html, der Anfang dieses Berichtes verweist auf den CFR hin...!

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
38,106,687 eindeutige Besuche