Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Soziales & Bildung

Als oder wie?

Deutsch für Deutsche

Geht da jemandem ein Licht auf?   © x-cohen
Geht da jemandem ein Licht auf? © x-cohen
Es gibt bestimmte Probleme, die sind absolut unlösbar. Das mag jetzt zwar sehr resignativ klingen, ist aber nur ganz realistisch. Hiermit sind jetzt übrigens nicht so sehr die unlösbaren politischen Konflikte (wie zwischen Arabern und Israelis) gemeint oder die unlösbaren sozialen Konflikte (wie zwischen Leistungsträgern und Hartz-IV-Genießern), sondern ganz einfache sprachliche Probleme, speziell in Deutschland.

Probleme, die es eigentlich gar nicht geben kann oder geben dürfte, weil es nun wirklich pups-einfach ist. Ein Problem dieser Art wurde ja bereits angesprochen, nämlich der in Deutschland weitgehend unbekannte Unterschied zwischen anscheinend und scheinbar. Die Unkenntnis über diesen Unterschied und damit die ständige Verwechslung der beiden Begriffe sind leider nicht auszurotten, können aber immerhin als eine Art Bildungs- und Intelligenztest verstanden werden; man muß das einfach positiv sehen.

Ähnlich ist die immer wieder gestellte Frage gelagert: heißt es eigentlich „als“ oder „wie“? Die Antwort des Fachmanns kann hier – wie immer bei solchen Fragen – generell nur lauten: es kommt drauf an. Aber worauf kommt es an? – Genau das wäre die richtige Frage gewesen, deren Antwort wir uns im einfachen Drei-Schritt-Lösungsverfahren nähern wollen:

  1. Anamnese
  2. Diagnose
  3. Therapie

Schritt 1, die Anamnese: Wie der Arzt beim Vorgespräch wollen wir einfach wissen: was ist los? Wo drückt der Schuh? Was war bisher? Was tut sonst noch weh? – Wir gehen also rein phänomenologisch vor und finden mancherlei Beschwerden und Wehwehchen der Deutschen mit ihrer Sprache, zum Beispiel solche:

'als' und 'wie'

(Autor: Steffi, Frage gestellt am Sa, 19. Feb 2005)

Tag zusammen,

entweder man kann es, oder man kann es nicht... Okay, wer ist bereit, mir diesen blöden Unterschied zwischen "als" und "wie" noch einmal zu erklären?!

Bsp.

  • Ich hoffe es geht euch besser als mir.
  • Ich hoffe es geht euch besser wie mir.

Welcher Satz ist richtig? Und warum so und nicht anders?

Danke für Antworten

Steffi, dieeswohlnielernenwird... :-(

Quelle: www.wer-weiss-was.de, vgl. dort auch: ALS und WIE

Soweit, so gut. Es fällt zunächst auf, daß die Patientin spontan andere für ihr Leiden verantwortlich macht („...dieser blöde Unterschied...“) und daß sie resigniert von der Erfolglosigkeit ihres Bemühens – genauer gesagt: des Bemühens anderer, ihr zu helfen – ausgeht: „Steffi, die es wohl nie lernen wird...“ Diese self-fulfilling prophecy wollen wir dann auch weiter nicht stören und erklären diese Patientin für nicht therapierfähig, solange sie nicht aktiv an ihrer Heilung mitzuwirken bereit ist. Ihre Probleme sind und bleiben unlösbar, weil sie sie gar nicht lösen will. – Der Nächste, bitte!

Schritt 2, die Diagnose: Aufgrund des gesellschaftlich verbreiteten Phänomens gehen wir bei den zur aktiven Mitwirkung bereiten Patienten zunächst von einer polykausalen Erkrankung aus: die betroffenen Patienten haben i.d.R. zu wenig gelesen, im Deutsch-Unterricht nicht aufgepaßt, keinen Duden zur Hand, können keine Suchmaschine bedienen oder verstehen es hartnäckig weiterhin auch dann nicht, wenn man es ihnen mit Engelsgeduld erklärt hat. – Aufgrund dieser unspezifischen Erkrankung hilft nach therapeutischer Erfahrung im Wesentlichen nur eines: statt einer symptomatischen Behandlung eher die Selbstheilungskraft des Patienten zu stärken.

Schritt 3, die Therapie: Noch in der Praxis bekommt der willige Patient eine – zur Stärkung des Vertrauens kostenlose – Pharmaprobe. Hierdurch soll zunächst eine Verbesserung der Immunabwehr gegen Infektionen mit „Dummdeutsch“ erreicht werden und weiterhin ein Impuls für die Vitalkraft des Patienten mithilfe einer kleinen Dosis Zwiebelfisch als „Initialzündung“ gesetzt werden:

Bei Gleichheit sagt man wie, bei Ungleichheit als

Hiernach erklärt der Patient in 94,71% aller Fälle spontan und überrascht seine Beschwerdefreiheit und völlige Gesundung. Zur Absicherung des Therapieerfolgs wird dem Patienten allerdings empfohlen, einmal pro Woche (Sonntags vor dem Schlafengehen) mindestens eine Stunde lang ein Werk der klassischen Literatur – unbedingt eine Ausgabe aus der Zeit vor der Rechtschreibreform – zu lesen, aus einem richtigen Buch. Hierzu wird ihm erklärt, was eine Bibliothek ist, wie man sie findet und wie man sie gefahrlos benutzt.

Zwecks weiterer Stabilisierung des Patienten wird ihm angeraten, mit anderen Betroffenen eine Selbsthilfegruppe zu gründen, dies erscheint dringend notwendig, um ihm die Bedeutung der Selbstverantwortung sinnhaft erfahrbar zu machen. Bei der Verabschiedung erhält der Patient – nachdem er sich verpflichtet hat, den Therapeuten nie wieder zu behelligen – als ultima ratio bei Rückfällen noch eine geheime Formel, die er allerdings niemals weitergeben darf:

So las er gern und viel und lebte glücklich vor sich hin, sich dankbar lächelnd seines Therapeuten erinnernd, und voll des ungläubigen Staunens darüber, daß er doch tatsächlich den Unterschied zwischen „als“ und „wie“ verstanden und sogar behalten hatte. Und wenn er nicht gestorben ist, dann weiß er es noch heute...

  • Bildnachweis:
„... die große Leuchte?“, ©x-cohen/Marcus Stark, Pixelio

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Bildung | PISA | Zwiebelfisch | Bastian Sick | Deutsch für Besserwisser | Deutsch für Dummies | Textschmiede | ebay | Ratgeber | als oder wie
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

kommt123
am 23.07.2010 09:48:15 (92.224.99.xxx) Link Kommentar melden
Bei Gleichheit sagt man wie, bei Ungleichheit als

Gibt es da Ausnahmen,oder gilt diese Formel immer?
kommt123
am 23.07.2010 11:48:33 (92.230.251.xxx) Link Kommentar melden
Bei Ungleichheit also als.

Da fällt mir doch glatt ein extrem cooler Spruch ein:
Nachts ist es kälter als draußen.
Grin
kommt123
am 23.07.2010 12:27:58 (92.224.98.xxx) Link Kommentar melden
Chaim schrieb:
Von der Grammatik her richtig wäre auch: über'n Berg ist es kürzer als zurück.


Richtig,obwohl...


Zu Fuss ist kürzer als über'n Berg

Grin
kommt123
am 23.07.2010 14:27:46 (92.230.251.xxx) Link Kommentar melden
B
Richtig?

Grin
kommt123
am 23.07.2010 14:58:40 (92.230.251.xxx) Link Kommentar melden
Ist ja eine Gleichheit,also A.
Grin
War voll einfach,bin ja nicht doof.

content.sweetim.com/sim/cpie/emoticons/00020201.gif
kommt123
am 23.07.2010 15:15:47 (92.230.251.xxx) Link Kommentar melden
Ich habe nie kommentiert dass ich mit dieser Sache Probleme habe.
Ich habe lediglich gefragt ob diese Formel immer gilt.
Mittlerweile habe ich aber die Links studiert(welche ich vorher nur überflogen hatte*zugeCool

Wink
kommt123
am 23.07.2010 15:47:06 (92.230.251.xxx) Link Kommentar melden
Chaim schrieb:
Grin Bei Homosexualität und Heterosexualität gilt sie z.B. nicht.


Was ist denn das für ein Vergleich?

Hast du heute einen Clown verschluckt? Wink

content.sweetim.com/sim/cpie/emoticons/000202BD.gif
kommt123
am 23.07.2010 16:12:20 (92.230.248.xxx) Link Kommentar melden
Okay.
Und bei BI,dann ...als wie?
Grin
kommt123
am 23.07.2010 19:22:57 (92.230.249.xxx) Link Kommentar melden
Chaim schrieb:
Aber vermutlich hast Du recht, "als wie", das würde einziges erklären.


Ich verzichte gerne auf weitere Erklärungen.
Grin
349
am 23.07.2010 23:40:48 (76.76.104.xxx) Link Kommentar melden
Was man über die Steigerung der Adjektive wissen sollte.


Lernt man das nicht schon in der Schule? Cool
Seite 1 von 2: 1 2

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
39,654,202 eindeutige Besuche