Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Buch

Dem Volk aufs Maul geschaut - Slanglish

Englischer Slang ohne Filter, politisch inkorrekt

Engl.Slang locker übersetzt
Engl.Slang locker übersetzt
Ein kleines witziges Buch über "slang", dessen Anschaffung sich für jeden lohnt, der gern Englisch spricht bzw. sich im englischsprachigen Raum auch außerhalb des "business english" bewegt. Es ist nicht übertrieben, wenn die Autoren sagen:
Wir möchten mit dem Buch zur "Völkerverständigung" beitragen und vielleicht den einen oder die andere beim Aufenthalt in Großbritannien, den Vereinigten Staaten und Australien vor einem peinlichen Missverständnis bewahren. Die Slanglish-Begriffe gehören dort nämlich zum "guten" umgangssprachlichen Ton...

Was lernt man alles in dem Buch? Vieles, was einem allenfalls dann begegnet, wenn man einen Sohn oder einen Neffen hat, der in den USA zum Schüleraustausch ist, oder eine Nichte, die Australien studiert. Also nicht unbedingt nützliches Wissen im Sinne von sofort umsetzbarem Wissen, doch generell eine nette Horizonterweiterung durch eine erfrischende Sichtweise auf die Kultur lebender Sprache. - Das Büchlein ist auf 128 hübsch illustrierten Seiten zunächst einmal schön eingeteilt in die im Alltag vorkommenden Anwendungsgebiete:

  • Body & Soul
  • Strange Behavior
  • Sex, Drugs& Rock 'n' Roll
  • For Insiders
  • Four-letter Words & Co.
  • Fashion, Lifestyle and everything that doesn't fit into other chapters

Dazwischen werden immer wieder kleine Informationen über "Land & Leute" eingestreut, die wiederum die Synapsen küssen und damit die Lust beflügeln beim Leser, in der Folge weitere assoziativen Wissenserweiterungen anzustreben. Ein kleines Beispiel hierzu:

In einer fleischarmen Ernährung ist es wichtig, auf die Versorgung mit Vitaminen aus dem B-Komlex zu achten, die bekanntlich besonders reichlich im Fleisch vorhanden sind. Da bei uns in der Familie traditionell wenig Fleisch und so gut wie keine Wurst gegessen wurde, gehörte ein Produkt, das es meines Wissens in Deutschland immer nur in sogenannten "Reformhäusern" gab, bevor die Biokostbewegung es auch übernahm, zum regelmäßigen Speisezettel (außer an Pessach natürlich, weil während dieses Festes bekanntlich alles, was mit Hefe zu tun hat oder aus gärfähigen Getreiden hergestellt wird, gemieden wird): das "Vitam R", eine etwas seltsam aussehende braune salzige Würzpaste, die man z.B. dünn aufs Butterbrot schmieren kann. Wir nennen es "Hefeschmiere", weil es eben aus Hefe gemacht ist und wie Wagenschmiere oder Kugellagerfett aussieht. In England kennt man ein ähnliches Produkt "Marmite", in Neuseeland und Australien nennt es sich "Vegemite" und ist ein angesagter, also kultiger, Brotaufstrich bei jungen bzw. modernen Menschen. Deswegen heißen die Australier anderswo "happy little vegemites", so wie man stellenweise die Niederländer als "Kaaskopp" oder die Deutschen als "Krauts" bezeichnet.

Mehr soll natürlich nicht verraten werden, außer - als Appetithappen - noch der wichtige Unterschied zwischen "A.B.S." und "abs"

  • "abs" - meint die abdominal muscles, also das sixpack am Bauch (im Gegensatz zur Wampe, dem sixpack im Bauch),
  • "A.B.S." dagegen hat nichts mit unserem Antiblockiersystem zu tun, sondern ist die Abkürzung von Asshole Behavior Scale, also die Bewertung eines a****loch-mäßigen Verhaltens auf einer Skala von 1 bis 10...

Wieder was gelernt! Man kann jemanden zukünftig also leicht "dissen", indem man ihm einen ABS von 8 (oder mehr) attestiert.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Slang | Englisch | Langenscheidt | Abkürzungen | Sprache | Übersetzung | Kultur
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,930,671 eindeutige Besuche