Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Lokales: Lokale Nachrichten

Leipzig bald reif für Bürgerbegehren?

Schon 10 000 Unterschriften gegen Stadtwerke-Teilverkauf

Im Leipziger Rathaus zählen sie schon insgeheim das Geld, doch die erhofften Einnahmen aus dem Stadtwerke-Verkauf könnten sich als Seifenblase entpuppen, die von 25 000 Bürgerinnen und Bürgern zum Platzen gebracht wird.

Die Initiative "Stoppt den Ausverkauf unserer Stadt" hat im Stadtgebiet inzwischen 33 ständige Sammelstellen eingerichtet, knapp 30 Vereine und Organisationen machen mittlerweile bei der Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren mit. Auch Mitglieder aller großen im Stadtrat vertretenen Parteien sind schon dabei, berichtet Mike Nagler in einer Pressemitteilung der Initiative.

Im November soll der Verkauf von 49,9 Prozent der kommunalen Stadtwerke über die Rathaus-Bühne gehen. Drei Bieter sind im Rennen. Das zumindest erst einmal vorübergehend ein abruptes Ende finden könnte, wenn 25 000 Unterschriften für ein Bürgerbegehren zusammen kommen. 10 000 sind es inzwischen. Der Startschuss für die Unterschriftensammlung fiel am 3. September 2007.

Kann die Initiative das Tempo halten, wird die magische Grenze in knapp einem Monat erreicht - und im Leipziger Rathaus werden die Gesichter lang und länger...

Mehr auf www.buergerbegehr...

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: buergerbegehren-leipzig | Leipzig | Bürgerinitiative | Bürgerentscheid | Leipziger Bürgerinitiative
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,451,703 eindeutige Besuche