Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

Verteidigungsfall oder Kriegsfall, das ist in Deutschland die Frage

Brunnenbohren und Straßenbau war gestern, wir sind im Krieg

Am 08.09.2009 strahlte das Zweite deutsche Fernsehen die die 27. Folge seines Live-Programms "Neues aus der Anstalt" aus.

Wieder ein brillianter Vortrag aller Beteiligten. Besonders herausragend war dieses Mal Günter Schramm in seiner Rolle als Oberstleutnant, der auf bestechend entlarvende Art und Weise dem jedem seiner Worte lauschenden Publikum erklärte, dass Deutschland sich im Krieg mit Afghanistan befinden muss. Erklärt hat er dieses an anhand einer Fotografie, auf der zu sehen ist, dass die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel einem deutschen Soldaten, der in Afghanistan gewesen ist, den neue eingeführten Tapferkeisorden an die uniformierte Brust geheftet hat.

Wäre Deutschland nicht im Krieg, hätte eine solches Tun der Verteidigungsminister erledigen müssen als oberster Dienstherr der Bundeswehr in Friedenszeiten; im Kriegsfall jedoch ist der Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin der oberste Dienstherr der Bundeswehr und dann obliegt diesem auch das Verleihen von solchen Tapferkeitsorden.

Wer die Sendung nicht gesehen hat, schaut hier mitten hinein in das Debakel:

YouTube Video

Für alle diejenigen, denen das Grundgesetz abhanden gekommen ist und die sich aber trotzdem informieren wollen über die von Günter Schramm genannten Artikel 26 und 115a ff GG, hier die entsprechenden Links dazu.

http://dejure.org.../115a.html

http://dejure.org.../115b.html

http://dejure.org.../115c.html

http://dejure.org.../115d.html

http://dejure.org.../115e.html

http://dejure.org.../115f.html

http://dejure.org.../115g.html

http://dejure.org.../115h.html

Besonders interessant ist der Inhalt des Artikels 115h GG, demnach wäre unter Kriegs- und Verteidigungsbedingungen nix mehr mit Wahlen zum Deutschen Bundestag oder zu irgendwelchen Landtagen. Also wird weiter irgendwo in Afghanistan Krieg geführt, zuhause werden weiter die Märchen vom Brunnenbohren und dem Straßenbau verkündet. Anderswo nennt man das Propaganda oder Desinformation, hier ist es ganz einfach der ganz normale Wahnsinn eines Volkes, dem man seit 60 Jahren weiß macht, dass es die beste Demokratie der Welt hat, weil es in einer freiheitlichen-demokratischen Grundordnung auf dem Boden des Grundgesetzes lebt.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Afghanistan | Jung | Merkel | Schramm | Grundgesetz | Krieg | Verteidigungsfall | Tapferkeistsorden | Bundeswehr
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

173
am 10.09.2009 15:56:28 (188.193.168.xxx) Link Kommentar melden
Herr Georg Schramm ist Kunstfigur, jedoch meint er das was er sagt. Sonst wäre er (Buchtitel)..... "längst erschossen, denn ..... er hätte geschossen" Er verpackt es nur in Satireauftritten, da man ihn sonst in "die Anstalt" stecken würde.
Und diese Technik des Spiegelvorhaltens muß deshalb nicht unwahr oder inkompetent sein. Sie ist kompetenter als jegliches vermeintliche "Fachgeplappere" von selbsternannten "Besserwissern" und "Beschwichtigern" etc.
Steinbrücks Furunkel
am 11.09.2009 13:36:06 (62.203.134.xxx) Link Kommentar melden
http://www.folksvalue.de/folksvalue.html
225
am 11.09.2009 16:02:05 (91.16.143.xxx) Link Kommentar melden
Oberstleutnant Georg Schramm ist Offizier d.R. und studierte Psychologe. So viel zur Person des Kabarettisten.

Im o.a. Fernsehausschitt "Neues aus der Anstalt" ist G. Schramm während er den Verteidigungsminister Jung, die Kanzlerin und einen mit dem Tapferkeitsorden ausgezeichnet werden Soldaten im Hintergrund zeigt, mit folgenden Worten den Ablauf, den das Bild zeigt, zu beschreiben:

Die Verleihung militärischer Orden- und Ehrenabzeichen obliegt ausschließlich dem Bundesverteidigungsminister, weil er ist der OBFritz, auf deutsch: der Oberbefehlshaber in Friedenszeiten...

Wenn wir im Krieg wären, denn im Kriegsfall obliegt die Verleihung von militärischen Orden- und Ehrenabzeichen dem OBKritz, dem Oberbefehlshaber in Kriegszeiten, das ist in der Tat die Kanzlerin / der Kanzler...


Einfach mal bei Miniute 2'02'' in den Beitrag hineinhören und damit ist die Sache geklärt bzw. hat sich gegen anderslautende Ansichten von selbst geklärt.
281
am 12.09.2009 12:51:44 (89.247.41.xxx) Link Kommentar melden
"Mann, mann, mann, wie blöd kann man eigentlich sein?"


Das Ehrenkreuz der Bundeswehr für Tapferkeit wurde am 13. August 2008 durch den Bundesminister der Verteidigung Franz Josef Jung gestiftet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ehrenkreuz_der_Bundeswehr_für_Tapferkeit

Kanzlerin Merkel verleiht erstmals Tapferkeitsorden.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article4063775/Kanzlerin-Merkel-verleiht-erstmals-Tapferkeitsorden.html

Überreichen und verleihen ist das gleiche.

Es hätte nicht der Regimentskommandeur sein können. Geschnallt?
Schon mal in einer Armee "gedient"?

Auf zu löschenden Teilkommentar verzichtet.
266
am 12.09.2009 12:52:40 (88.68.105.xxx) Link Kommentar melden
@küenstler: Georg Schramm ist ein scharfzüngiger Kabarettist, den ich sehr schätze, doch manchmal liegt er falsch, so auch hier. Ein Blick ins Gesetz hilft meistens. Z.B. http://www.gesetz...de/ordeng/

Natürlich ist der Kanzler laut GG im Kriegsfall der oberste Dienstherr der Bundeswehr, das hat aber nichts mit der Aushändigung von Orden zu tun. Ist aber ein netter Gag eines Kabarettisten.

Georg Schramm verbreitet ja auch das Märchen, daß der iranische Präsident nicht die Vernichtung Israels angedroht habe - wenn man genau nachliest, dann sieht man, daß es die Äußerung sehr wohl gibt. Die zur "Entlastung" vorgelegte stammt harmlose Variante aus einer ganz anderen Rede. - Soll nur heißen: Georg Schramm vertritt seinen politischen Standpunkt, nicht die "Wahrheit".
  • Linkdarstellung korrigiert Geändert von OZ24 am 12.09.2009 14:18:26.
281
am 12.09.2009 13:24:13 (89.247.41.xxx) Link Kommentar melden
"Ist aber ein netter Gag eines Kabarettisten"


Ein Blick ins Gesetz hilft meistens. Z.B.


Erlass
zur Neufassung des Erlasses
über die Stiftung des Ehrenzeichens der Bundeswehr

Vom 13. August 2008

Artikel 4
Verleihung

(1) Das Ehrenzeichen der Bundeswehr wird von der Bundesministerin oder dem Bundesminister der Verteidigung verliehen.

Quelle: http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_13082008_017025.htm

Und da wir gerade wieder mal beim beliebten Thema Nr. 1 sind,
Georg Schramm verbreitet ja auch das Märchen, daß der iranische Präsident nicht die Vernichtung Israels angedroht habe - wenn man genau nachliest, dann sieht man, daß es die Äußerung sehr wohl gibt. Die zur "Entlastung" vorgelegte stammt harmlose Variante aus einer ganz anderen Rede.

Quelle?

Recherche meine Herren! Recherche!
266
am 12.09.2009 13:35:19 (88.68.105.xxx) Link Kommentar melden
@Hans Berger: "verliehen" ist nicht dasselbe wie "überreicht", wie bereits hier angemerkt wurde.

Nachdenken und Sprachgefühl, mein Herr!
281
am 12.09.2009 13:37:58 (89.247.41.xxx) Link Kommentar melden
Dann überreichen Sie doch bitte mal einen Orden ohne ihn zu verleihen.

Quelle vom Rest?
281
am 12.09.2009 13:39:09 (89.247.41.xxx) Link Kommentar melden
Und vielleicht einen kleinen Kommentar zur Widerlegung Ihrer Aussage und damit der Bestätigung des "albernen" G. Schramm?
266
am 12.09.2009 13:43:58 (88.68.105.xxx) Link Kommentar melden
Herr Berger, wenn Sie den Unterschied zwischen verleihen und aushändigen nicht verstehen, kann ich Ihnen nicht helfen. Mein Enkel kam vor den Sommerferien mit einer Urkunde von Sportwettkämpfen nachhause.

Verliehen waren Urkunde und Abzeichen vom Bundespräsidenten, überreicht wurden sie vom Direktor der Schule. Verstehen Sie das?
Seite 1 von 2: 1 2

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
40,684,037 eindeutige Besuche