Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wissenschaft: Sonstiges

Heute schon an morgen denken!

Welt der Wunder: heute mal der angebliche Weltuntergang 2012

Dummheit durch Bildungsfreiheit
Dummheit durch Bildungsfreiheit
Weltuntergang ist ein spannendes Thema. Auf jeder Party kann man damit die Stimmung aus einem etwaigen Tief rausreißen und sich den Anschein von Bildung geben. Immerhin kann da jeder mitreden, man braucht nicht ein einziges Buch dafür von innen gesehen zu haben. Oder allenfalls solche von bescheuerten Autoren wie dem braun-doofen Holey, dem Verschwörungsdeppen Moore oder diesem lächerlichen schweizerischen "Prä-Astronauten".

Schon die Apokalypse des Johannes wird ja in der christlichen Welt gern zitiert und verfilmt. Dazu muß man den griechischen Originaltext übrigens nicht einmal gelesen, geschweige denn verstanden haben. Anleihen an diesen Gedanken haben übrigens sowohl die Nazis mit ihrem 1000jährigen Reich als auch auch Bill Gates mit einem seiner schlechtesten Produkte "Millennium Edition" genommen.

Nein, nein, so geht das nicht. Also bitte! So kann man doch keinen Artikel anfangen! - Also machen wir das mal ganz anders: gerade lief im RTL-II-TV "Welt der Wunder", ein feature über den Maya-Kalender und jenes ominöse 21-12-2012-Datum, an dem die Welt untergeht oder anders wird, je nach Stimmung, Absicht oder astrologischer "Expertise". Jedem, der sich ein bißchen mit Mathematik auskennt, der sieht natürlich sofort, worin der Zauber der Zahl liegt: 21-12, 20-12, danach folgen logischerweise 19-12 und 18-12... - die Attraktion liegt also auf der Ebene jenes Motivs, mit dem Menschen sich für ihre Verehelichung solche Wunschdaten wie den 08.08.08 oder den 20.09.2009 aussuchen. Eine doofe Zahlenmystik. Soll die Ehe glücklich und unverwundbar machen. Solche Datumsreihen werden dann heruntergezählt, bis man bei 9-11 ankommt, was in den USA die Notrufnummer ist wie bei uns 110 oder 112, wenn das mal kein Zeichen ist! Alles beweist alles, und der Flügelschlag eines Schmetterlings verändert das Universum...

Weltende

Dem Bürger fliegt vom spitzen Kopf der Hut,

In allen Lüften hallt es wie Geschrei.

Dachdecker stürzen ab und gehn entzwei

Und an den Küsten - liest man - steigt die Flut.

Der Sturm ist da, die wilden Meere hupfen

An Land, um dicke Dämme zu zerdrücken.

Die meisten Menschen haben einen Schnupfen.

Die Eisenbahnen fallen von den Brücken.

11. Januar 1911

Hans Davidsohn, alias Jakob van Hoddis, geb. 16. Mai 1887 in Berlin, ermordet als Jude 1942 im KZ Sobibór durch die deutschen Rassisten

Na ja, dieses Gedicht und diese Biografie eines entfernten Verwandten ist für mich ausschlaggebend, mich ausgerechnet mit "Deutschen" ganz sicher nicht über "Weltuntergang" zu unterhalten... - obwohl die Deutschen sich natürlich deutlich qualifiziert haben, was weltuntergangsartige Bemühungen angeht:

  • 1870/71
  • 1914/18
  • 1933/45

Daß andere Völker und Kulturen die Deutschen mit Massen- und Völkermord assoziieren, kommt ja nicht von ungefähr. Da war für die jüdischen und anderen Opfer bekanntlich immer "Weltuntergang".

Aber es ging eigentlich ja darum: wenn der 20.12.2012, wie alle angekündigten Weltuntergänge zuvor, vergangen sein wird... - was wird dann? Was kommt danach? Na ja, ist doch klar wie Kloßbrühe: neues Spiel, neues Glück:

»Heute schon an morgen denken!«

Ergänzend dazu: in Stupidedia findet man übrigens eine schöne Liste der bisherigen und der künftigen Weltuntergänge, vielleicht regt das den einen oder anderen Freizeitpropheten oder Hobbyschriftsteller an... - schließlich wird man zu Weihnachten in drei Jahren ein neues Produkt für die weltuntergangsgeilen Deppen auf den Markt bringen müssen. Denen wird sonst langweilig.

Weltuntergang

Ein Weltuntergang ist das Gegenteil des Weltaufgangs. Immer 5,34 Minuten nach dem Sonnenuntergang wird der Weltuntergang erwartet.

Entwicklung

Weltuntergangsprophezeiungen gibt es bereits seit der Antike; sie werden sowohl von Philosophen vorhergesagt als auch von der Mathematik berechnet. Weltuntergangsberechnungen gehen meist einher mit stattfindenden Sonnenfinsternissen, weil sich dadurch ja die Erde verfinstert.

Was während und nach dem Untergang mit der Welt passiert, konnte bisher noch nicht eindeutig nachgewiesen werden. Ein dicker Mann mit langen Haaren und einem ebenso langen Bart steht in weißem Gewand auf einer griechischen Insel (Atlantis-West) und singt "Pew, Pew!". Nach dem Weltuntergang reiten Reiter der Apokalypse auf der Welt umher: Das führende Pferd ist weiß (das vom Tod) , das Zweite rot (damit reitet Krieg), das Dritte ist ein Schwarzes (Hunger gefällt die Farbe) und das Letzte ist grün (ursprünglich war es aus Kupfer).

Der Weltuntergang soll laut Mytologie in einem kleinen Dorf namens Armageddon stattfinden, heute eine Gammelfleischfabrik nähe Bottrop. In dem kleinen Dorf Winkelthorp nahe Rotenburg an der Wuemme wurde 1964 der erste offizielle Weltuntergang durch ein paralleles Universum im Bodenglas eines Norddeutschen Landweines vom Nordhang beobachtet.

In aller Regel fallen Weltuntergänge dann aber leider doch aus oder werden einfach verschoben.

Also, nachdem ich in den 70ern den Weltuntergang des Club of Rome gelesen hatte und auch der bis heute ausgeblieben ist, rate ich zu folgendem: locker bleiben!

  • Bildnachweis:
Stupi-Logo, public domain

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: 21.12.2012 | Maya Kalender | KRR-Deppen | Weltuntergang | Steinbrück | Jakob van Hoddis
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Steinbrücks Furunkel
am 07.09.2009 09:47:38 (81.62.176.xxx) Link Kommentar melden
Unser "Vikipedianer!!!!

Salbader (http://de.wiktionary.org/wiki/Salbader) könnte man den nennen, obwohl mir Zeterer es fürmeine Begriffswelt es genauer trifft.

Am besten schaut man sich mal deren " Wissenszusammenstellung" an, besonders die Diskussionsseite.
Da fällt bei Holey auf, dass man am liebsten die ganze Seite gelöscht hätte.

Warum?

Zu gefährlich?

"Volksverdummend" im zionistischen Sinne?

So wie bei der Verurteilung des Lukullus?
"Ins NICHTS mit ihm" ?

Habe ich doch dem Zeterer schon mal versucht zu erklären, dass DAS nicht funktioniert, da ist das quantenphysikalische Gesetz der Verschränkung vor.

Hat er`s verstanden? Nein.

Lohnt es sich, es noch mal zu versuchen, bevor der SCHWARZE RITTER wieder zuschlägt?

Zeterer, denk doch mal über den Hühnchenvorschlag nach, das war gutmeinend. Auch Sie haben eine Seele, die gepflegt sein will/ muss.

Sie können Ihrem Karma nicht entkommen.
Steinbrücks Furunkel
am 07.09.2009 22:59:08 (81.62.176.xxx) Link Kommentar melden
Ich schenke Ihnen alle meine Tippfehler, behalten Sie sie.
Steinbrücks Furunkel
am 08.09.2009 10:46:15 (213.3.97.xxx) Link Kommentar melden
Zeterer,

nochmals, das nennt man Endlosschleife.

Ihre Referenz des Herrn Langowski aus Wetter ist für mich nicht relevant. Und ich lass mich nicht von Ihnen in eine blödsinnige Diskussion treiben, die ausser Rechtsverdrehern niemanden befreidigt.

Letzter Satz entfernt! Ich bitte Sie Anspielungen dieser Art zu unterlassen. Ich dulde diese nicht!
  • Geändert von OZ24 am 08.09.2009 12:33:03.
Steinbrücks Furunkel
am 08.09.2009 19:09:15 (81.62.141.xxx) Link Kommentar melden
Untauglicher Versuch, spiele einfach nicht mehr mit Ihnen.

Geben Sie`s einfach auf und / oder suchen Sie sich ....
am 08.09.2009 19:39:43 (93.215.157.xxx) Link Kommentar melden
Es sind ja nicht die MAYAS selber, was die Berichterstattung ÜBER sie betrifft, deswegen kann alles, was aus "weißer" Feder stammt, getrost in die Altpapiertonne geworfen werden...! In diesem Sinne "Chaim", mache Dich mal richtig kundig..., den Link gab ich bereits zu diesem Thema! Meine gute Empfehlung, bleibe einfach mal beim Thema, frei von Abschweifungen!!!
am 08.09.2009 21:54:03 (93.215.142.xxx) Link Kommentar melden
Im Gegensatz zu Dir, so wie DU DICH hier selber präsentierst, so stellt sich das für mich dar, tue ich das schon - DANKE für Deine Empfehlung, die DU DIR UNBEWEUßT selber gabst!
am 09.09.2009 13:49:13 (93.215.159.xxx) Link Kommentar melden
Lach...wer lesen kann ist klar im Vorteil...lach, denn "weißer" ist in Anführungsstrichen gesetzt, oder irre ich mich da...???
am 09.09.2009 14:46:46 (93.215.159.xxx) Link Kommentar melden
Du hast den Menschen, die Du über Hautfarbe und/oder kulturelle Zugehörigkeit gekennzeichnet hast ("weiß"Wink,...

Du hast den Menschen, DEN Du ..., muß es heißen, oder?

Richtig, was ja bedeutet, daß dieser Mensch aus einem anderen Kulturkreis offenbar kommt, und schlichtwegs frei von Wissen ist, was ja stets demonstriert wird! Dann ist es für mich in der Tat rassistisch, da ignorant den anderen Menschen gegenüber!

Gibt es Menschen, die Kontakt mich anderen Menschen anderer Ethnien haben, und gehen respektvoll (frei von Bewertungen) mit ihnen um und schreiben respektvoll und mit Wissen über sie und ihre Kultur, fände ich es begrüßenswert!

In der Regel ist dies ja nicht der Fall!

Du bist ja aus meiner Sicht da lockerer und unbeschwerter, in Deinen rassistischen Äußerungen, wie ich ja stets nachlesen kann...!!!

Deshalb meine gute Empfehlung, bleibe weiter locker!
am 09.09.2009 16:08:59 (93.215.159.xxx) Link Kommentar melden
Deine Kommentare haben nichts mit dem Thema zu tun, siehe Forum Kommentare von OZ24 vom 09.09.2009!
am 09.09.2009 18:24:39 (93.215.159.xxx) Link Kommentar melden
Meine Kommentare haben genau mit dem Thema zu tun, Du wirfst mir Rassismus vor und, Du hast Dich selbst doch länsgt als Rassistin entlarvt.

Strafprozeßordnung § 187
  • thematisch unpassend Geändert von OZ24 am 09.09.2009 21:47:52.
Seite 1 von 2: 1 2

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
39,649,262 eindeutige Besuche