Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Verschiedenes

2009 – Ein geschichtsträchtiges Jahr für Deutschland und Europa

Vor 2.000 Jahren kam mit der Varusschlacht das Ende der römischen Herrschaftsambitionen in Germanien

Foto: © Dieter Schütz, Pixelio.de
Foto: © Dieter Schütz, Pixelio.de
Als ich am heutigen Donnerstagmorgen die Zeitung aus dem Briefkasten holte, bot sich mir auf der Titelseite ein Foto, das acht Brautpaare vor dem Hermannsdenkmal bei Detmold zeigte. Sie hatten sich gestern, am 09.09.2009 dort trauen lassen… Etwa zwei Stunden später, bei der Durchsicht der eingegangenen Tagespost, stach mir sofort ein Brief ganz besonders ins Auge. Dieser enthielt eine Briefmarke der Deutschen Post, auf der rechts das Hermannsdenkmal zu sehen ist. Zufall?

Herausgegeben wurde die Briefmarke in diesem Jahr anlässlich des 2.000sten Jahrestag der Varusschlacht, bekannt auch als Schlacht im Teutoburger Wald. Erst jetzt wurde mir bewusst, dass wir dieses Jahr ein bedeutsames geschichtliches Ereignis feiern können, das sich vor 2.000 Jahren ereignete und Deutschland und Europa ganz entscheidend geprägt hat.

„Quintili Vare, legiones redde!“ („Quintilius Varus, gib die Legionen zurück!“) Das soll Kaiser Augustus ausgerufen haben, nachdem er die Hiobsbotschaft über die Niederlage seines Statthalters in Germanien erhalten hatte (Sueton, Vita Divi Augusti 23), bei der mehr als 15.000 römische Legionäre in einen Hinterhalt gerieten und vernichtend geschlagen wurden. Ganz Rom war geschockt. Drei der besten Legionen verloren – die bis dahin größte Niederlage in der römischen Geschichte.

Die Vernichtung der römischen Legionen im Teutoburger Wald im Jahre 9 n. Chr. war so katastrophal für die Römer, dass sie sich bis hinter den Rhein zurückzogen. Mit dem Ausgang der Schlacht wurde quasi der Anfang vom Ende der römischen Machtambitionen in Mitteleuropa eingeleitet. Somit hat die Varusschlacht das heutige Europa ganz entscheidend mitgeprägt und gilt als Wendepunkt in der europäischen Geschichte.

Noch bis zum 25. Oktober 2009 gibt es über die Varusschlacht ein einzigartiges Ausstellungsprojekt: IMPERIUM KONFLIKT MYTHOS. 2000 Jahre Varusschlacht. Auf der Website dazu können Sie sich darüber informieren und auch eine Tourismus-Broschüre zum Projekt herunterladen.

Auch das Museum und Park Kalkriese stehen noch ganz im Zeichen der legendären Varusschlacht. Die Ausstellung ist dem zentralen Thema des Ortes der Varusschlacht gewidmet und präsentiert die wissenschaftlichen Ergebnisse aus 20 Jahren archäologischer und multidisziplinärer Forschungen in Kalkriese sowie die laufenden Forschungsarbeiten im historischen Gesamtzusammenhang.

Fotolegende: Das Hermannsdenkmal bei Detmold. Foto: © Dieter Schütz, Pixelio.de.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Varusschlacht | Teutoburger Wald | Hermannsdenkmal | römische Legionen | Geschichte Europas
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,437,100 eindeutige Besuche