Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Welt

Mehr deutsche Jugendliche wandern nach Israel aus

Erstveröffentlichung: www.readers-editon.de Autor: Lukas Lehmann

Einwanderer an der Klagemauer
Einwanderer an der Klagemauer
Dutzende Jugendliche aus Deutschland wanderten in den letzten Monaten ohne ihre Eltern nach Israel aus (Alijah), um in den Genuss der Vorteile des lokalen Bildungssystems zu kommen und um der Armee beizutreten.

Dutzende von jüdischen Jugendlichen aus Deutschland haben Aliyah in den letzten Monaten gemacht und geplant der Armee beizutreten, sobald sie das Gymnasium absolviert haben.

"Dies ist ein wachsendes Phänomen", sagt Hillel Hillman, Verantwortlicher des Kadoorie-Jugenddorfs im unteren Galiläa. Während den letzten Osterferien, sagt Hillman, wurde er nach Deutschland eingeladen, um mit den Eltern der jüdischen Kinder, die nach Israel kommen wollen, zu sprechen.

"Familien reisten Hunderte Kilometer, um uns zu treffen und weitere Informationen über das Bildungssystem in Israel zu erhalten. Sie sprachen von ihrer Enttäuschung über das deutsche Bildungssystem. Alle Familien sprachen über die Ausbildung zionistischer Werte, die wir bieten", sagte er.

Einige der Jugendlichen sind Kinder deutscher Juden, andere wurden im Ausland geboren, wie in Israel, und ein anderer Teil sind Kinder jüdischer Einwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion.

Katya Gordon, 17, aus Köln, die bereits in Kadoorie zur Schule geht, sagt: "Am Anfang war es schwer für mich, weg von meinen Freunden und Familie, aber ich habe für mich hier ein Zuhause gefunden."

Irina Sharapova, 17, erfuhr von der Möglichkeit eines Studiums in Israel von ihrer Mutter, die in der örtlichen Gemeinde-Synagoge arbeitet. "Ich bat meine Mutter um weitere Informationen über das Projekt, sagte meiner Mutter, dass ich Aliyah machen wollte, und so tat ich es auch." Sie plant sich der Grenzschutz-Einheit anzuschließen, wenn sie ihre Schulzeit beendet hat.

Veröffentlicht: Yisrael Moshkovitz, Jediot Aharonot, 06.16.09, 15:18, Übersetzung: Lukas Lehmann.

Photo Quelle/Copyright: The Jewish Agency for Israel, cc creative commons, Bestimmte Rechte vorbehalten, via flickr

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Einwanderung | Aliyah | Jewish Agency | Bildungspolitik | Bildung | Auswandern | Alijah | Jerusalem | ungeteilte Hauptstadt
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

250
am 24.09.2009 21:25:26 (79.227.90.xxx) Link Kommentar melden
Hast Du dieses Teil zum Download, um Israel zu unterstützen "Today's conflicts are won by public opinion.
Now is the time to be active and voice Israel's side to the world.

Join the effort in 3 easy steps:
Download and install Megaphone desktop tool
Receive desktop alerts on key articles and surveys
Click alerts to easily voice your opinion

Help us by reporting relevant articles and surveys.
How to report

Together we can make a difference!

http://giyus.org/... ?

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
39,610,669 eindeutige Besuche