Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Internet: Kuriositäten

Ebayer und ihre Geschäfte mit dem Tod des „King of Pop“

Wie Ebayer mit dem Tod Michael Jacksons zu Multimillionären werden wollen

Da regt sich auf der Ratgeberseite von Ebay (zu recht) ein Mitglied auf, dass da von einem Ebayer ein kaputter Wecker angeboten wird, der angeblich just zu Michael Jacksons Todesstunde stehen blieb – und, das dieser Wecker nach erfolgreichem Verkauf wieder eingestellt wurde. Das stinkt doch ganz gewaltig nach Betrug…

Screenshot-Ausschnitt via Ebay
Screenshot-Ausschnitt via Ebay
Michael-Jackson-LPs werden für 50.000 Euro zum Sofortkauf angeboten. Dagegen sind T-Shirts mit dem Bild des King of Pop zu Dutzenden bereits für harmlose 20 bis 30 Euro zu haben. Insgesamt 15.313 Artikel waren heute (19.07.2009) Vormittag im Angebot bei Ebay. Und dort gibt es dann tatsächlich auch einige User, die mit dem Tod des Musikstars jetzt unbedingt und mit aller Gewalt zum Multimillionär werden wollen.

So bietet ein Ebay-User eine Michael-Jackson-Emailadresse (MichaelJackson2908@...de) für stolze 280.000 Euro (mehr als eine Viertelmillionen!) an, weist aber dreisterweise in der Beschreibung auch darauf hin: „Die Anmeldung dieser E-Mail Adresse bleibt Eigentum des Mail-Anbieters“.

Die größten Halsabschneider aber sind dann diejenigen, die Michael-Jackson-Domains anbieten. Das kann eine einzelne Domain oder ein Domainpaket mit mehreren Domains sein. Zu bekommen nicht unter 700.000 Euro. Das höchste angebotene Domainpaket, das ich beim flüchtigen Überfliegen der Angebote fand lag da bei einem Startpreis von 7.086.921,09 Euro. Da will doch jemand auf diese schräge und schäbige Art und Weise auf einen Schlag gleich zum siebenfachen Multimillionär werden.

Solcher Irrsinn stellt selbst das Versteigerungsspektakel um die HSV-Papierkugel weit in den Schatten. Wieweit kann der Unsinn noch getrieben werden? Wehe dem User, der unbedacht mit bietet oder versehentlich einen Sofortkauf-Button anklickt.

Das alles hat mal wieder den Ebay-Marktplatz in die Negativ-Schlagzeilen gebracht. Es lenkt zumindest mal für eine Weile von den Ratgeberseiten ab, die bis auf den heutigen Tag noch keinen Deut besser geworden sind. Und so macht dort inzwischen, wie in der Ebay-Community berichtet wird, auch ein Anwalt (ob es ein echter ist oder nicht mag mal dahingestellt bleiben) auf andere User Jagd mit Strafanzeigen – weil er sich (vermutlich zu recht) beleidigt fühlt. – Nein, so macht Ebay keinen Spaß mehr…

Foto: Screenshot-Ausschnitt aus meiner heutigen Ebay-Suche nach Michael Jackson.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Ebay | King of Pop | Michael Jackson | Musikstar | Abzocke | Wucher | Online-Handel
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
39,437,089 eindeutige Besuche