Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

Schamlose Werbung von „Rechts“ auf Webnews

Webnews.de DVU Werbung inklusive

Nazis Nein Danke
Nazis Nein Danke
Es ist schon unglaublich, zu welchen Mitteln rechte Parteien greifen um sich zu profilieren, um für sich zu werben. Wie das geht zeigt die DVU, die ganz frech auf Webnews einfach und dreist das Wahlprogramm verlinkt. Webnews sollte schnell handeln, denn brauner Müll, das sind keine News, das ist Propaganda der ganz bösen Art und Webnews sollte sich so nicht mißbrauchen lassen. Glauben Sie nicht? Ist leider wahr, wie dieser Link beweist…

Die DVU hat also begonnen Wahlkampf zu machen, das wissen nun alle, und damit sollte es auch gut sein, denn so darf eine Webseite sich nicht missbrauchen lassen und es ist nichts anderes, was die DVU hier tut, pfui Teufel kann man da nur sagen, typisch subtil rechts!

Wer diesen Link, der hier nicht von mir weiterverlinkt wird anklickt landet tatsächlich auf der DVU Seite mitten im Wahlprogramm- igitt:

http://www.webnew...omment_nav es ist einfach nicht normal, dass das zugelassen wird, der Benutzer und Poster gehört gebannt, der Artikel entfernt ansonsten mit den entsprechenden Kommentaren versehen.

Sie war schon immer anderen Parteien voraus, wenn es darum ging subtil ihre braune Soße unter das Wahlvolk zu rühren, die Rechte, nun scheint sie es auch darin zu sein, frech ihre schmutzige Werbung umsonst zu verbreiten.

Webnews sollte schnell handeln, ansonsten sollten wir uns von diesem medium distanzieren, denn verlinkungen um jeden Preis, das muss nicht sein!...

©denise-annette langner-urso

Foto via flickr Fotograf CC Lizenz

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Wahlkampf | Nazis | DVU
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

OZ24
am 15.07.2009 19:19:52 (84.183.171.xxx) Link Kommentar melden
Ist schon heftig das Webnews das durchgehenlässt!
Webnews-Team
am 22.07.2009 18:31:34 (91.54.20.xxx) Link Kommentar melden
Vielen Dank für deinen Bericht, haben den Artikel draußen.
OZ24
am 22.07.2009 18:34:14 (84.183.135.xxx) Link Kommentar melden
Schön das da noch was passiert ist und bei der Fülle von Verlinkungen kann das ja mal eine Weile dauern!
Marc
am 17.08.2009 14:43:38 (89.48.176.xxx) Link Kommentar melden
Webnews ist ein Sammelbecken für Rechte. Man muss sich nur die Kommentare anschauen, wenn es um: Israel, Muslime, die NPD oder hirnrissige Verschwörungstheorien geht. (unter anderem werden dort auch Seiten verlinkt, die Hitler mit seinen Antarktis-Ufos als den neuen Messiahs preisen).

Meist wird ja in der Weise rumfomuliert: Ich bin ja nicht rechts, aber... bla bla bla Nationales Bewusstsein... bla bla Volksverräter... bla bla Zionisten.. bla bla dieses Pack.. bla bla..

Das ist die Standardterminologie normaler Diskussionsbeiträge.

Ich hoffe, dass Webnews daran eingeht - ist wirklich ein ekliger Sumpf dort.

Mich wundert, dass die noch nicht abgemahnt wurden.
idmz
am 25.10.2009 18:29:48 (78.54.122.xxx) Link Kommentar melden
Was für ein Blödsinn. In Deutschland gibt es nach Presserecht für jeden die Möglichkeit, sich zu äussern. Einzelne Restriktionen, wie hier für eine neutrale Plattform sind doch daher auch nicht viel besser. Setzt man sich damit nicht auf die selbe Stufe? Mur, weil irgendeine rechte Fraktion der Meinung ist, das Gedankengut in die Welt zu tragen?
Ganz ehrlich, ich habe mit Rechts nichts am Hut, aber freie Meinungsäusserung sollte frei bleiben, ohne Restriktionen. Ich selber betreibe 17 Plattformen, auf den jeder frei Nachrichten eintragen darf und ich bin Redakteur in einer grossen Tageszeitung. Ich befürworte die freie Meinungsäusserung ohne Wenn und Aber, auch, wenn manchmal die Meinung anderer nicht mit mir übereinstimmt. Und ganz ehrlich, ich persönlich würde kein rechtes Gedankengut zensieren, solange es parteilich und neutral, wie auch geschehen auf WEBNEWS, geschrieben wurde. Denn schlisslich ist Partei noch Partei. Wäre es nicht so, wäre diese Partei verboten.
288
am 25.10.2009 21:56:39 (83.49.184.xxx) Link Kommentar melden
Endlich...einmal ein Kommentar von Chaim, den ich unterschreiben könnte. Hatte es schon auf der Zunge, aber habe mir dann gedacht, es lohnt nicht, dies aufzuschreiben.
Dass ich das noch erleben durfte, Chaim...unglaublich, Sie machen Fortschritte...!!!
<3 Wink
Steinbrücks Furunkel
am 26.10.2009 00:52:37 (92.107.129.xxx) Link Kommentar melden
... - ich bin übrigens Khasare und der Kaiser von China...


Endlich hat's der dümmliche Schwachmat begriffen, ja er ist Khasare. Ob er der Kaiser von China ist? Naja, wer weiss, vielleicht will er's noch werden, Grössenwahn ist ja nicht verboten in der Brd-GmbH.

Damit's nicht so weh tut, zeternder Chaim, für Sie extra herausgesucht:

http://www.youtube.com/watch?v=BVBxUcjUbjs&feature=related

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
39,914,762 eindeutige Besuche