Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wirtschaft & Finanzen: Deutschland

Wie Aldi und Co am Fressmarkt spekulieren-die Allergienverkäufer

foodwatchlogo
foodwatchlogo
Was für Börsianer die Börse ist, das sind für Aldi und Co wir, die Verbraucher, sie spekulieren und zwar auf unsere immer niedrigeren Einkommen, die wir in ihren Läden lassen. Sie nehmen uns über unser Geld was uns die Banken und der Fiskus gelassen haben, nämlich die Gesundheit.

Sie basteln Laborfutter, an dem sie Milliarden verdienen, Stoffe, die niemals auch nur Lebensmittel genannt werden dürften, denn ein Schnitzel ist ein Schnitzel ist ein Schnitzel und nichts sonst. Schnitzel aber können wir uns kaum mehr leisten und wie so oft sind wir selbst daran schuld, denn wir sind ja die die sparen müssen, wir sind ja so dämlich keine Jobs zu haben und von Hartz4 zu leben, wer mit 10 Jahren das Gymnasium absolviert und mit 15 den Universitätsabschluss macht, der wird nicht arbeitslos, wer in die Politik geht oder Vitamin B hat, der auch nicht, nur wer hat das schon, selbst schuld also, dass wir überteuerten chemischen Billigmüll in uns stopfen und es noch nicht einmal erkennen, weil wir als Verbraucher viel zu ungebildet sind, zu wenig lesen gelernt haben, um noch zu erkennen, was wir heute wieder mit dem gedachten gesunden Mittagsfraß in uns hineinstopfen, was wir niemals essen würden, wüssten wir davon.

Die Banken sie nehmen den Menschen das letzte Hemd, verfrachten sie auf die Straße, wenn wir ihre Kredite nicht bedienen können, Aldi ,Lidl und Co sie nehmen unsere Cents und wir bekommen dafür Allergienbooster. Sie bekommen das meiste vom Hartz4 Satz und wir die lebenslangen Allergien die sprunghaft angestiegen sind in den letzten Jahren, denn sie entwickeln sich plötzlich.

Ein Vanille ähnlicher Stoff, kann er nicht die Allergie des Originals auslösen? Wer nicht mehr weiß was er isst, der wird dauerleiden, ohne zu wissen warum.

Kinder mit Allergien, Ärzte wissen davon ein Lied zu singen, doch wissen die Eltern noch, welches Gift ihr Kind mit dem Schulessen oder selbst dem Frühstück zwangsweise zu sich nehmen muss?

Der Alkoholkonsum unter Jugendlichen steigt, aber wissen wir noch, wo alkoholähnliche süchtig machende Stoffe enthalten sind? Wir wissen es nicht und erfahren täglich von Lebensmitteln, die keine sind.

Das ist ein größeres Verbrechen als das, was Banker getan haben, ein Verbrechen, das höhere Strafen als 150 Jahre verdient. Madoff war nur der Anfang, jetzt müssen endlich all jene bestraft werden, die uns krank machen, weil sie uns politisch genehmigt vergiften dürfen, täglich ein Stück, uns und unsere Kinder, jetzt gehören die bestraft, die es zulassen, dass nicht 100% pur auf unserem Tisch landet, die Lobby, die Politik, die Lebensmittelproduzenten, die Lebensmittelvergifter, die unsere körperliche Unversehrtheit auf dem Gewissen haben und an unserem langsamen qualvollen täglichen Gifttod Schuld sind.

Die kommende Bundestagswahl muss auch darüber entscheiden, wem unsere Gesundheit und nicht nur unser Kapital etwas bedeutet, aber dann könnten Wahlen vermutlich abgeschafft werden...

Weitere Informationen finden Sie im Internet aktuell im Spiegel und bei Foodwatch.

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Allergien | Politik | Giftmord | Chemische Lebensmittel | Bundestagswahl | Wahlen | Foodwatch
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Johannes Reiser
am 10.07.2009 20:20:40 (188.98.173.xxx) Link Kommentar melden
Falls wir an der bevorstehenden Bundestagswahl tatsächlich über künftige Entwicklungen entscheiden könnten, so könnten Sie mir vielleicht die Partei nennen, die an all den Entwicklungen in der Vergangenheit in keinster Weise die Finger im Spiel hatte?

Als braver Biedermann bin ich mittlerweile davon überzeugt, dass wir nicht die Partei wechseln müssen, sondern das gesamte System!

Beweis:
Banken machen weiter als hätte es nie eine Bankenkrise gegeben,
Regierungen ermuntern zum Neuwagenkauf und stützen die Autoindustrie als gäbe es weder Energie- noch Rohstoffknappheit, von einer Klimaerwärmung ganz zu schweigen,
Finanzminister machen Staatsschulden als hätten sie ein jährliches Wirtrschaftswachstum von mehr als 30 % während der nächsten Generationen bereits sicher in der Tasche,
Parteien und Politiker machen Wahlvesprechen als hätte noch nie ein Politiker ein solches gebrochen,
usw .

Auch diesmal wird es so sein wie es schon immer war: Gewählt wird wer am besten lügt!

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,477,345 eindeutige Besuche