Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Soziales & Bildung

Cybermobbing endet immer öfters mit brutaler Gewalt, ja sogar tödlich.

Oder weshalb machen Politiker nichts gegen Mobbing?

Endlich scheint die Öffentlichkeit sich dem Thema Cybermobbing zu zuwenden. Der Anlass sind erschreckende Nachrichten aus den USA und auch bei uns nimmt im Rahmen von Cybermobbing die Gewalt zu, eskaliert immer öfters anschließend in der realen Welt. Besonders junge Menschen, Schüler und Jugendliche in der Berufswelt sind dafür anfällig. Die Grundlagen dafür scheint die Politik zu schaffen und die Verhaltensmuster werden durch die gesellschaftlichen Verhältnisse geprägt. Mobber bei uns haben nicht mal den Staatsanwalt zu fürchten.

Was Cybermobbing ist und wohin es führen kann, zeigt uns der Fall zweier Schülerinnen, die sich per Chat kennengelernt haben und aus deren virtuellen Beschimpfungen wurde in der realen Welt sehr schnell eine gewaltsame Auseinandersetzung, die die beiden Schülerinnen mit Messern ausgetragen haben. Eine verliert einen Finger, die andere Schülerin wird mit einem Messerstich am Kopf verletzt. Das Video zum Vorfall findet man auf der Internetseite von Frauenzimmern, deren Macherinnen sich auch die berechtigte Frage gestellt haben: Werden Mädchen immer brutaler? Auch eine Frage die bei Mobbing eine Rolle spielt.*

Und ein sehr gutes Video zeigt auf, wie schnell man zum Opfer im Internet werden kann, obwohl man dort gerade oft Hilfe gesucht hat. „Modernes Mobbing läuft über das Internet. Ausgerechnet in den so genannten Sozialen Netzwerken wird es besonders hart.“ Eine dieser Internetseiten ist FÜRSIE, zu finden unter http://www.fuer-sie.de/index.html. Insbesondere die Unterrubrik Ausbildung, Karriere & Beruf. Hier tummeln sich Cybermobbing besonders gerne, weil viele Fragen zu Arbeitslosigkeit, Ausbildungsplatz und Hartz IV haben. Der Beitrag, den man sich mal durchlesen sollte heißt „Arbeitslosigkeit macht nicht nur arm“. Ziemlich abartig was das so an Beiträgen kommt und kam: „Und vor allem macht sie Unmut bei den Steuerzahlern wenn Du hier abhängst statt Bewerbungen zu schreiben, mein liebes Mobbingvorzeigeopfer....“ Und solche Belästigungen sind nicht mal der Höhepunkt, der gleiche Cybermobber zum Beitrag, bei RTL wird gemobbt. >>>>„Wann kapierst Du Depp eigentlich, dass es das, was Du heute "Mobbing" nennst, schon immer gab. Heutzutage ist "Mobbing" die Nummer-1-Ausrede für Versagen. Daher ist dieses Thema möglicherweise für Dich so wichtig!?

Ich_bekomme_mein_Leben_nicht_auf_die_Reihe_aber_alle_anderen_sind_schuld_nur_ich_nicht!

Das ist "Mobbing"!<<<<*

Und aus den USA wurde uns ein besonders tragischer und extremer Fall von Cybermobbing unter zwei ehemaligen Freundinnen bekannt. „Megan war 13 und über beide Ohren in eine Internet-Bekanntschaft verliebt. Als ihr virtueller Freund sie plötzlich verschmähte, erhängte sich das Mädchen. Doch der virtuelle Freund war in Wahrheit eine die Mutter ihrer Chatfreundin, die sich rächen wollte.“* (Quelle: Mobbing im Internet) Zum Glück gibt es in den USA gut funktionierende Staatsanwaltschaften und Ermittlungsbehörden, so wie Anwälte. Obama zum Beispiel ist Anwalt und so etwas zählt in einer Demokratie. Man stelle sich bei uns den Fall vor?*

Neu in Erinnerung bringt uns Martin Stosch diesen Fall im Zusammenhang mit einem wohl im bekannten Vorfall, der ihn zu einer Botschaft veranlasste, die von allen Mobbingopfern nur unterstützt werden kann. „Gehört haben alle schon davon, erlebt haben es mehr wie genug, aber kaum jemand wagt sich mit dem Problem an die Öffentlichkeit, oder getraut sich mit anderen Menschen darüber zu sprechen, MOBBING!“ Näheres dazu bitte auf seiner Internetseite oder per Mail an ihn zu erfahren.** Nachrichten die einen nur erschüttern können und zwei Fragen auf werfen, die auch bei uns in Deutschland immer aktueller werden.

Weshalb machen Politiker nichts gegen Mobbing?

Weshalb schweigen so viele Opfer?

Zeit dass wir uns dem Aufruf der „Kids“ aus der Soldiner Straße im Wedding annehmen, die klar und eindeutig fordern; Politiker sollen etwas gegen Mobbing tun.***

Linksammlung:

*http://fuersieclu...rr;213.htm

*http://www.spiege...42,00.html

**http://martinstos...t-6230562/***

http://www.deinki...index/5739

http://dieaktuell...press.com/

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Cybermobbing | Gewalt | Foren | Chats | FÜRSIE | AMR | Suizid | Megan | Mutter rächt sich.
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Harry Gambler
am 14.06.2009 16:24:39 (217.83.93.xxx) Link Kommentar melden
Eine Antwort eines Cybermobbers findet ihr auf
http://fuersieclu...nrt=171591So ist das bei uns:
Die Antwort;
m27 vom 11.06.2009 23:41 » Antworten
geh tot
ALF
am 16.06.2009 00:18:58 (77.9.38.xxx) Link Kommentar melden
Weshalb schweigen so viele Opfer?


Hallo Harry,

die Gesellschaft ist so verfallen das ein Opfer sich durch schweigen zu schützen versucht.

Es gibt sehr sehr viele Mitmenschen die nur darauf warten das man menschliche Züge zeigt.

Du kennst meine Erlebnisse, aber ich muss cool bleiben.

Meine Nachbarn haben vor 4 Jahren bemerkt das ich bei Gericht in Ungnade gefallen bin und keinen Zugang zu rechtsanwaltlicher Vertretung habe!

Seit dem hält mein Garten als Müllkippe für die feinen Nachbarn hin!

Sehr viele Leute habe es mitbekommen was ich mir alles wegen meiner Petition gefallen lassen muss!

Was ich sagen möchte, sobald jemand merkt das sie mit dir alles machen können ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden, solange geht es dir sehr schlecht.

Aus meiner Nachbarschaft bekomme ich viel Zuspruch, aber die Leute dürfen vor Gericht nicht aussagen weil sie nicht vorgeladen werden!

Klar, tätig ist der Zivilrichter über den ich mich im Rahmen einer Petition beschwert habe!

Eine einstweilige Verfügung sollte ich mir selbst gegen meine Nachbarn einholen.
So haben es sehr viele Anwälte im beisein von Zeugen gesagt.
Ganz einfach wäre es!

Sie selbst wollten es nicht tun, weil sie dafür keine Zeit, Urlaub oder unverschämte Kostenvorzahlungen haben wollten.

Hab es selbst gemacht ... eine Hauptverhandlung wurde nie zugelasssen!
Unterschrieben vom Richter über den ich mich aus gutem Grunde beschwert habe!

Jetzt wird es für mich lustig hehehe

Gebühren hat jener Richter gegen mich erlassen und einfach behauptet das ich Prozessunfähig sei!

Beitreiben wollte man die Gebühren ... aber dann bekommt der Amtsgerichtsdirektor den Müll meiner Nachbarn fei Haus von mir angeliefert!

Das mag der Amtsgerichtsdirektor Bendorf aus Oberhausen auch nicht!

So wird das alles vertuscht!

lllaaccchhh... mir kann man nichts, weil sein Richter Dück dies für legal empfindet!
am 16.06.2009 14:43:17 (217.83.64.xxx) Link Kommentar melden
Hallo ALF,
hoffe du bekommst deine Würde zurück.
Justiz ist bei uns immer noch ein Problem, da wird zu viel kaschiert. Bleib stark und setze dich für dein Recht ein, ich hoffe der Staatsanwalt kommt mal zum Ergebnis, er ermittelt und schon 18 Monate wegen Korruption, Mobbing, Beamtenschwarzarbeit, Arbeitsentgeltbetrug usw bei der P..., hoffe ich erlebe noch das Ende seiner Arbeit.
;-)

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,545,921 eindeutige Besuche