Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Politische Meinung

Böses Erwachen 2009 im Stasiparadies?

Wie viele Stasispitzel sitzen heute eigentlich noch im Bundestag?

Der Tod oder die Erschießung von Benno Ohnesorg hat es nur wieder erneut ans Licht gebracht. Die Macht der Stasi scheint auch heute noch ungebrochen zu sein, oder sie kann auf die Unfähigkeit der Bundes- und Landesbehörden wie Birthlerbehörde oder Staatsanwaltschaften bauen, wie damals nach dem 2. Juni 1967.

Zur Erinnerung, Benno Ohnesorg wurde in einem Hinterhof von dem in Zivil gekleideten Polizeibeamten Kurras unter sehr fragwürdigen Umständen erschossen. „Nach Aussage des Demonstranten Reinhard B., der auf einer Mülltonne am Hofrand stand, trieb die Polizei dann alle Umstehenden hinaus; nur Ohnesorg habe sich noch im Hof befunden. “* Unzählige Zeugen, eine Polizeiführung die Kurras den Stasispitzel schützen wollte und eine Staatsanwaltschaft die nicht ermittelt, sind nur einige makabere Höhepunkte in diesem Fall. Die erste Frage die sich ein Staatsanwalt heute und damals stellen muss, was haben Zivilbeamte der Polizei in diesem dunklen Hinterhof getrieben? Und waren da noch andere beamte, so des Landesverfassungsschutz etwa? Doch kennen sie so einen Staatsanwalt, der auch die richtigen Fragen stellen kann und gar darf?

Doch so wie damals der Umgang mit der Wahrheit um den Tod von Benno Ohnesorg durch Politiker, Polizeiführung, Staatsanwaltschaft und Presse war, so ging und geht man seit 20 Jahren mit der Stasiakte Kurras und den Stasiunterlagen allgemein um. So wird heute nun ein Eilantrag der FDP im Bundestag beraten, „alle Abgeordneten des Bundestages auf ihre Verbindung zur früheren DDR-Staatssicherheit hin zu überprüfen.“** Doch bei CDU und SPD windet man sich wie ein Aal. Dabei weiß man seit dem Grünen Frontliner General Bastian, der am 12.10.1992 erst seine Lebensgefährtin Petra Kelly und dann sich hinrichtet – wenn es um die Stasitätigkeiten Westdeutscher geht, spielt „Erschießung“ wohl fast immer eine Rolle –, dass die Stasi ein gutes Netzwerk im Westen besaß. „Der Verdacht, Bastian selbst habe ebenfalls für das MfS gearbeitet, wurde durch das Auffinden von Unterlagen, die einigen Interpretationsspielraum zulassen, immer wieder diskutiert.“*** Auch so eine Sache, was diskutiert man bitte? Unterlagen der Stasibehörden?

Doch Stasileute sind nicht nur grausam, sie sind auch hart „wie Kruppstahl, wenn es um das eigene Leben geht. „Ein Spitzel der DDR-Staatssicherheit, der als IM "Schäfer" auf den Literaturnobelpreisträger Günter Grass angesetzt war, hat sich am Sonntagabend in Prenzlauer Berg mit das Leben genommen.“**** Von daher sollte man so manchen Selbstmord von Bundesbeamten mal genauer untersuchen, ein kluger Staatsanwalt würde diese Frage mal aufwerfen. Doch bei uns im Land der Dichter und Denker stellt man keine Fragen, denn dann würden ja so viele bekannt werden, die auf der Gehaltsliste von Erich Mielke standen.

Die Liste der IM`s, die es in der BRD gab, ist lang, so wäre da noch Günter Guillaume, die rechte Hand von Willy Brandt. Grund genug, nun einmal klaren Tisch zu schaffen und aufzuklären. Und der Birthler-Mitarbeiter Müller-Enbergs stellt die These auf, wobei er einen Einblick in die Aktenberge der Mielke-Behörde hat, „viele Agenten seien bislang nicht enttarnt“. Es sollen laut Schätzung Müller-Enbergs 12 000 Stasispitzel gegeben haben, wobei „(d)ie Hälfte von ihnen ... von der Auslandsspionageabteilung HVA geführt (wurden), deren Akten 1989/90 vernichtet worden sind.“ Schon erschreckend, wie das möglich war. Doch von 6000 Mitarbeitern a la Kurras gibt es noch Akten und sie lagern noch in der Birthlerbehörde unaufgearbeitet.*****

Wann also will am damit anfangen? 6000 Akten sollen eh schon vernichtet worden sein, oder lagern die etwa bei einer andren Behörde? Aus unserer Geschichte wissen wir ja, wir deutschen erfassen alles in Akten und Listen, selbst in den Vernichtungslagern der Nazis wurden Haare, Schuhe, Koffer und so vieles der 6 Millionen Opfer erfasst. Verloren geht bei uns eigentlich nichts, das entspricht nicht dem Piefkeniveau. Wovor fürchten sich also die Damen und Herren im Bundestag? „Die Unionsfraktion wird den Antrag aus rechtsstaatlichen Gründen ablehnen", sagte der CDU-Abgeordnete Wolfgang Börnsen. Auch aus der SPD-Fraktion hieß es, man werde mit Nein stimmen.“**

Gibt man bei Google und anderen Suchmaschinen den Namen „Merkel“ und „IM Erika“ ein, kommt man wahrscheinlich der bitteren Wahrheit näher, die eine Abstimmung bei der Welt belegt, wonach von über 7000 Bürgern 79 % der Meinung sind, dass „die Stasi heute noch Macht hat“.***** Dann darf man sich über gar nicht mehr wundern, sondern nur noch die klassische Frage stellen: Quo vadis Demokratie a la Germany?

*http://de.wikiped...o_Ohnesorg

**http://webmail.ao...Suite.aspx

***http://de.wikiped...rt_Bastian

**** http://www.welt.d...kbank.html

***** http://www.welt.d...te_1876565

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Bundestag | Stasispitzel heute | Merkel | IM Erika | Benno Ohnesorg | Erschießung | Bastian | Grüne | Staatsanwälte.
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

ALF
am 29.05.2009 11:53:26 (77.9.36.xxx) Link Kommentar melden
Moin Moin Harry,

kennst diese Artikel?

http://www.schweizmagazin.ch/2009/04/13/deutsche-kanzlerin-merkel-ein-stasi-spitzel/#comment-374

http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,377389,00.html

Schöne Pfingsten und viele Grüße

Alf
am 29.05.2009 16:05:58 (217.83.79.xxx) Link Kommentar melden
Hallo Alf,
ja, doch wir leben nicht in der Schweiz, sondern bei den Piefkes in Deutschland, und darf man so was nicht sagen, nur denken.
Von daher schreibe ich einen Artikel der heißt, ...Wenn ich ein Schweizer wäre...und dann darf ich viel mehr schreiben.
Außerdem soll Frau Merkel gekündigt haben, sie ist jetzt auf jedem Plakat der CDU zu den Europawahlen zu sehen, dann will sie also dahin, oder ??? ---- ;-)
ALF
am 29.05.2009 21:16:43 (77.9.36.xxx) Link Kommentar melden
Nabend Harry,

wow... http://www.cdu.de/images/090526-3-plakat02.jpg

Ich glaube ich hab mich gerade verliebt ;-*

Viele Grüße

Alf
am 01.06.2009 02:28:32 (217.83.62.xxx) Link Kommentar melden
Hallo Alf,
ja, und noch aussagefähiger ist das Wahlplakat der FDP, absolut politisch.
http://www.gemeinsamlernen.de/vile-netzwerk/Regionalgruppen/nord/projekte/Archiv/europa/plakate/vorderfrau
;-)
Fast wie bei der Alzheimerausgabe von PLAYBOY.
;-) + ;-)

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
38,481,537 eindeutige Besuche