Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Soziales & Bildung

Müller Drogerie mobbt Mitarbeiter.

In Österreich werden Täter entlassen, in Deutschland geschützt.

Obwohl das GG in Artikel 1 die Würde des Menschen schützt und damit Mobbing eigentlich ausschließt oder wenn es zu Mobbingattacken kommt, der Staatsanwalt wegen Verstöße gegen den Artikel 1 und die § 223, 185 ff, 240 StGB und seit 2006 auch wegen verstöße gegen das AGG ermitteln müsste, findet das nicht statt.

Und daher sind die Mobbingtäter in Deutschland so erfolgreich, auch wenn sie dabei gegen den Artikel 2 des GG verstoßen. Denn dort sind die zwei wichtigsten Güter geschützt die ein Mensch hat, „das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit... In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.“ Und hier liegt die Verantwortung der Politik, sie muss nicht nur per Gesetz eingreifen, sondern sie muss auch per Gesetz schützen.

Und wenn man sich den Fall Müller Drogerie ansieht, in dem 18 000 Mitarbeiter regelmäßig über ihren Gesundheitszustand Auskunft geben müssen, dann fragt man sich, gilt eigentlich noch das GG.*

Und warum wird bei Müller Drogerie das Krankenrückkehrgespräch eigentlich schriftlich geführt? Wo werden diese Daten gesammelt? Und schaut man sich das „Formular mit dem Titel "Krankenrückkehrgespräch" genauer an, fällt auf, „dass der Beschäftigte angebe(n muss), ob er wegen "derselben Ursache im laufenden Kalenderjahr bereits krank gewesen" oder "die Genesung vollständig abgeschlossen" sei.“*

Und was das Ziel solcher Befragungen ist, kennen wir ja nun von der Telekom Austria.** Heute krank und Morgen gekündigt, das ist der Sozialstaat in Deutschland 200, traurig aber wahr. Wir stellen immer wieder fest, dass solche Aktionen wie das Krankenrückkehrgespräch aus einer ganz bestimmten Ecke kommen. Meist sind es Unternehmensberater, die solche Strategien entwickeln und den Unternehmen für teueres Geld verkaufen. Hier sollte mal der Staatsanwalt ansetzen

Quellen: *http://www.zeit.d...rie-kranke

**http://www.online...ticle/1733

http://dieaktuell...press.com/

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Müller Drogerie | Krankenrückkehrgespräch | Mobbing
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

am 11.05.2009 15:59:52 (217.83.104.xxx) Link Kommentar melden
Sorry, das soll nicht heißen ...wegen verstöße gegen das AGG , sondern wegen Verstöße gegen das AGG
ALF
am 14.05.2009 22:56:04 (77.9.45.xxx) Link Kommentar melden
Hallo Harry,

viel schlimmer finde ich das "Arbeitskollegen" bei Mobbing nicht nur wegsehen sondern sich daran aus Angst selbst Opfer zu werden beteiligen.

Hier in D geht alles bergab ;-(

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,876,015 eindeutige Besuche