Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Politische Meinung

Unglaubwürdig: AmerikaVermarxt und Deutschland Geschrödert

Die USA und Barack Obama, sie sind bei weitem glaubwürdiger, wenn es darum geht sich für Klimaschutz zu engagieren als Deutschland, denn Deutschland hat zwar stets am lautesten geschrien, wirklich nachdrücklich gehandelt hat es jedoch nie, zu stark ist die Lobby der Automobilindustrie und die des ADAC.

Bei 150km/h beginnt in Deutschland ein Auto ein Auto zu sein, am PS Wert entscheidet hier der Autobauer die Qualität, je mehr, je besser. Hinzu kommt, dass man den Menschen teure Zusatztechnik verkauft unter dem Motto, je mehr, je sicherer. Sicherer ist es, langsamer zu fahren, umweltschonender ohnehin, billiger allemal, nur, das will in Deutschland niemand wissen. Teure Technik kann eingespart werden, wenn man sein Fahrverhalten ändert, nur dass in Deutschland das Auto eben den Wert hat, den in Amerika Waffen haben, und der Politiker, der am Auto rüttelt, an der Geschwindigkeit, er wird Wahlen garantiert verlieren. Die Qualität deutscher Politiker beweist sich an der PS Stärke ihrer Dienstfahrzeuge und der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen. Daran orientiert sich die Automobilindustrie, denn ein paar Schwaben, die sich je teuer je besser je schneller leisten konnten gab es auch hier- bisher. Und ansonsten, wen interessierte es schon, ob der Bundesbürger sich ein deutsches Auto kaufte, man war ja Exportweltmeister, der Nobelklassen und Klimakiller. Bisher, bis zur Finanzkrise, denn in Krisen ist sich jeder selbst der Nächste, und manchem Autobauer ging plötzlich ein Licht auf, man hatte nämlich am Kunden vorbei produziert. Wer benutzt schon seine Abwrackprämie für ein deutsches Produkt, wenn er dasselbe um die Hälfte billiger erwerben kann. Deutsche Autobauer haben das Nachsehen und ihr Mercedes und Porscheschrott verrottet auf Halden. Wer braucht schon automatische Dächer, deren Technik ein paar tausend Euro mehr kostet, wenn man dasselbe per Hand erledigen kann. Wer braucht schon Klimaanlagen, wenn doch offene Fenster ohnehin besser und gesünder sind. Andere Hersteller haben das längst erkannt.

Am Kleinwagen, die wenig verbrauchen, an moderne Technik gar, niemand hat daran gedacht, denn das Kapital kam aus dem Ausland, von Heuschrecken gar, wen interessierte da noch der deutsche Kunde, der sparte, weil man ihn längst entlassen hatte, schließlich war man ja Exportweltmeister- bis zur Finanzkrise.

Wer weint heute schon BMW, Porsche oder Mercedes nach, wenn dasselbe Produkt anderweitig 50% weniger kostet, umweltschonender ist und das bietet, was ein Durchschnittskunde braucht, nämlich 4 Räder, die einen kostengünstig von A nach B bringen, umweltschonender als deutsche Fabrikate ohnehin.

Nun also trifft Gabriel kurz Obama und mahnt. Mit welchem Recht eigentlich, Klimapolitik steht bei der neuen Regierung ganz oben. Wer unbegrenzt auf deutschen Autobahnen fahren lässt und Luxusmüll produziert, der mahnt?- Na gut, der verkauft ja auch seinem Völkle, dass eigentlich Läufer schuld sind am Klimawandel, und dass zu saubere Luft zum Waldsterben führt.

Kaum ein Land fällt auf so dämliche Studien herein, wie sie derzeit fast täglich veröffentlicht werden, und man fragt sich langsam, ob der ADAC bereits den Kanzler schmiert und finanziert.

Deutschland, Land des Lächelns für ausländische Produzenten, die Abwrackprämien kassieren und für Firmen, die in Deutschland nicht mehr produzieren wollen, weil „Geiz ist geil“ längst in den Vorstandsetagen angekommen ist, und weil nach wie vor Manager an 25%igen Gewinnmargen gemessen werden und Fußballtrainer nur daran, alle Meisterschaften zu holen, die es zu holen gilt, bis irgendwann wieder gilt, der Meister darf singen „Bayern i. V. Deutschland,…über alles“, denn auf genau dem Weg befindet sich dieses Land, in dem Banken mit Milliarden gerettet werden, derweil in Amerika Autokonzerne in Arbeitnehmerhand übergehen, wodurch 4000 Arbeitsplätze geschaffen werden, derweil in Berlin Nobelkarossen brennen, die Kurzarbeiter sich nie werden leisten können.

Na dann- fröhlichen 1. Mai, Deutschland, auf dass deine Manager weiter verdienen wie bisher…jedenfalls solange es noch Menschen gibt, die man entlassen kann, denn hier gilt: Nur wer Massen entlässt, wer am Kunden vorbei produziert und Kunden wie Müll behandelt und Kreditwucher betreibt, wie die Deutsche Bank, verdient es zu verdienen.

Und zum Wahltag gilt-lieber selbst eine Linkskurve fahren, bevor die Karre irgendwann wie von selbst nach rechts steuert! Und das Resultat darf sich dann wirklich wieder Made in Germany by Bundesregierung schimpfen...

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Obama | SPD | Klimawandel | Marathon | Deutsche Bank | Mercedes | Marx
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,884,309 eindeutige Besuche