Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sport: Sonstiges

Muay Thai Bund Deutschland - 25jähriges Bestehen im April 2009

Kneipenkämpfe in der Anfangszeit – Skepsis und Gegenwehr anderer Kampfsportverbände

Wie schnell doch die Zeit vergeht: 25 Jahre ist es her, als im April des Jahres 1984 beim Stuttgarter Amtsgericht der M.T.B.D (Muay Thai Bund Deutschland) offiziell in das dort geführte Vereinsregister eingetragen wurde. – Gegründet von einigen „Thai-Box-Verrückten“, wie es in einer Pressemitteilung des M.T.B.D. heißt. Und diese kamen aus Rommerskirchen, Stuttgart, Hamburg und Darmstadt…

Seitdem hat sich das Gesicht des Vereins stark gewandelt. Begann man einst mit Kampfveranstaltungen in Sälen von Kneipen, Gaststätten und Turnhallen, so finden heute international anerkannte Wettkämpfe regelmäßig statt. Damals, als alles begann, gab es für diese – in Deutschland absolut neue Kampfsportart – noch nicht viele Kämpfer. So sprangen dann auch bei den Kämpfen schon einmal die Trainer ein oder gar einer der Zuschauer.

Foto: Stefan Klaassen, PXELIO.de
Foto: Stefan Klaassen, PXELIO.de
Kaum jemand hätte damals zu hoffen gewagt, was der M.T.B.D. im Laufe seines 25jährigen Bestehens bis heute alles erreicht hat. Trotzdem gab es von Anfang an Gegner, denen dieser neu gegründete Verein ein Dorn im Auge war. Und so zog dann auch mancher Kick-Box- oder Karate-Verband gegen die Neulinge los. Die gemachten Vorwürfe waren einerseits „das Kämpfen ohne jedes Regelwerk“ und andererseits große Brutalität, vor allem bei den so genannten Low Kicks. So kam es schließlich auch zu einem Disput zwischen Detlef Türnau vom M.T.B.D. und Ferdinand Mack von WAKO. Letzterer bezeichnete die Law Kicks als „brutal“ und meinte dennoch abwertend, dass so etwas selbst seine Oma ausführen könne.

Daraufhin konterte Detlef Türnau geschickt und ließ verlauten: Man solle sich doch bei der WAKO mit Federbällen bewerfen. Und für die Oma läge der Kampfpass in der M.T.B.D.-Geschäftsstelle bereit – für deren ersten Wettkampf…

Die Popularität des Muay Thai stieg und die Wettkämpfe wurden in immer größerem Stile organisiert. Die Hallen wurden größer und mit ihnen wuchs die Zahl der Interessierten und Zuschauer. Anfang der 90er Jahre setzte sich schließlich auch das Amateur Muay Thai (Kämpfe mit voller Schutzausrüstung) in Thailand durch. In dessen Folge gehörte der M.T.B.D. und Deutschland dann zu den ersten Ländern Europas, die auch in unseren Gefilden das Amateur Muay Thai einführten und etablierten.

Heute gehören sowohl das Amateur als auch das Profi Muay Thai zur Tagesordnung beim M.T.B.D. Im vergangenen Jahr nahmen schließlich auch Nationalteams des M.T.B.D. erstmals an den zum I.O.C. gehörenden World Tafisa Games teil, die in Busan (Korea) stattfanden. Ebenso wurde 2008 erstmals die W.M.C. Muay Thai Super 8 Serie veranstaltet, die auch in diesem Jahr wieder stattfindet. Die diesjährigen Austragungsorte sind Darmstadt, Lingenfeld und München. Nur die Finalisten aus diesen Kämpfen werden zum Grand Final am 7. November 2009 in die Hansehalle nach Lübeck eingeladen, wo das Finale stattfindet. Der Kämpfer, der dann hier als Sieger hervorgeht, darf schließlich am King’s Cup in Bangkok teilnehmen.

Fast an jedem Wochenende finden bundesweit Wettkämpfe statt, die vom M.T.B.D. angeboten werden. Neben dem Muay Thai gehören auch die Kampfsportrichtungen Muay Boran, Krabi Krabong und Nuat Phaen Thai zum Aktionsbereich der Kämpfer. Inzwischen hat man auch den Blick auf Olympia geworfen. Man ist bestrebt das Muay Thai auch hier zu etablieren, um dann zukünftig auch an den Olympiaden teilzunehmen. Und auch Trainerausbildungen, unterteilt in verschiedene Stufen, werden vom M.T.B.D. angeboten. Und so hat der Verband in den 25 Jahren seines Bestehens eine hervorragende Aufbauarbeit im deutschen Muay Thai geleistet, bei der die Veranstaltungen stets im Niveau stiegen. Und man verspricht, dass dies auch die nächsten 25 Jahre so weitergehen soll.

Für an dieser Sportart Interessierte gehts hier zum M.T.B.D. Fotoquelle: © Stefan Klaassen, PIXELIO.de

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Thailand | Muay Thai | Muay Boran | Krabi Krabong | Thai-Boxen | Kick-Boxen | MTBD | M.T.B.D. | Kampfsport
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,522,638 eindeutige Besuche