Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Politische Meinung

Obama – Merkel: Unterschiede wie Tag und Nacht

Nachrichten gibt es viele und doch ist es die unterschiedliche Präsentation, wie sie jeweils wirken. Schlechte Nachrichten kann man geschickt so verpacken, dass sie noch immer irgendeinen positiven Touch haben und gute Nachrichten kann man so verpacken, dass sie doch noch negativ sind.

Schlechte Nachrichten kann man noch schlechter und gute noch besser erscheinen lassen, alles eine Einstellungssache des Überbringers und der präsentierenden Person.

Im Fernsehen oder auf Fotos kann man dies direkt sehen und sich vorstellen, wie etwas Präsentiertes beim Hörer oder Leser ankommt.

offiziell netz
offiziell netz
Merkel ist Künstlerin darin selbst Positives noch negativ erscheinen zu lassen, man braucht ihr nur in das Gesicht zu schauen und würde den Fernseher oder PC ja sogar die Zeitung am liebsten ausschalten bzw. nicht mehr lesen. Merkel ist ein Verkaufskiller.

Wer aus dem Telefonmarketing kommt, der weiß, wie sich die Stimmung des Präsentierenden bereits am Telefon überträgt, die Körperhaltung, sein Gesichtsausdruck, sein Gemütszustand.

Wer Merkel beobachtet, der bemerkt, wie hölzern sie noch immer auftritt, wie unwohl sie sich fühlt, wie gerne sie ganz woanders wäre, nur das Präsentieren und vor Menschen reden gehört in jedem Falle zum Beruf des Politikers und Verkäufers der Politik der Regierung dazu, und irgendjemand sollte der Dame endlich einen Kurs verpassen, denn in jedem Unternehmen, dass Verkäufer beschäftigt wäre sie bereits im Vorstellungsgespräch gescheitert.

Ganz anders hingegen der Profi Obama. Obama ist fast immer ein solcher Strahlemann, dass er die Massen mitreißt, wo auch immer er auftritt, und selbst seine Unsicherheiten, Nervosität und manchmal sein Ärger scheinen gespielt zu sein.

offiz,netz
offiz,netz
Obama ist ein perfekter Verkäufer seiner Politik und er verkauft selbst Katastrophen noch so als seien es Erdbeeren. Obama greift ein, wenn es nötig ist, dafür sorgt schon sein Team, und auch ohne ein solches ist heute Politik nicht mehr möglich.

Obama verkauft sich über Daddy und Kinder und über gemeinsame Pressetermine, auf denen er scherzt und den Nationen – Vater gibt, der sein Volk liebt. Damit beginnt sein Tag, und dieser erste positive Termin alleine genügt schon um Presse und Volk glücklich zu machen und gewogen zu stimmen, perfekt geplant, das bleibt im Hinterkopf.

Obama wird die Krise kaufen und verkaufen und alles wird gut –

Merkel und unsere Politiker verkaufen die Krise über Freundschaftsdienste die sie Guttenbergs tun, die dann Schaefflers empfangen und die Presse aussperren.

Merkel verkauft den Deutschen die Krise als sei sie der Weltuntergang und es würde keinen Ausweg geben-außer natürlich der Kirche, denn Katholiken beten Merkel an, da sie ja an das Jüngste Gericht glauben, dessen Personifizierung Merkel für Deutschland ist.

Merkel und Co verkaufen die Krise über Nettigkeiten in Richtung Ackermännern (und Abu Dhabi, wenn sie wie üblich es zulassen, dass Heuschrecken Filetstücke wie Daimler erwerben), die wie Aale durch die Netze jedweder Gesetze rutschen und über Gerichte, die Zumwinkels belohnen.

Merkel-Deutschland bewältigt die Krise mit Althäusern, die vorbestraft ganz leise und doch gefeiert ihre Ämter wieder aufnehmen, als sei nichts geschehen.

Obama bestraft seine Manager und Banken mit 95%igen Strafsteuern und Entlassungen bei der geringsten Verfehlung und dort landen Manager für 150 Jahre im Knast und die Ehefrauen gleich mit.

Obama versucht Vetternwirtschaft und Korruptionssümpfe trockenzulegen.

Merkeldeutschland feiert Korruption und Vetternwirtschaft ganz offiziell und hievt Vettern in Ämter und macht sie zu Wirtschaftsministern, auf das deren Vettern wie Schefflers aber auch wirklich die Steuergelder bekommen, die sie nicht verdient haben und mit dicken Renten strafffrei ausgehen wie Zumwinkels.

Deutschland feiert jene, die am meisten Dreck am Stecken haben und das Wahlvieh wird brav an der vorher bestimmten Stelle sein Kreuz machen. Sie haben die Kreuz-Schulung verpasst? Keine Sorge, Merkeldeutschland teilt ihnen rechtzeitig mit, wie Sie zu wählen haben. Im Zweifelsfalle fragen Sie ihren Wahlhelfer, der sie zur Wahl abholt, wenn sie es wünschen; bitten sie einfach in der nächsten CDU Geschäftsstelle um Hilfe…

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Wirtschaftskrise | Korruption | Vetternwirtschaft | Merkel | Obama
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

am 25.03.2009 14:14:41 (217.83.111.xxx) Link Kommentar melden
@Thunderhand,
Frau Merkel hat halt eine Vergangenheit üner die man nicht sprechen darf. Obama ist Positiv, gibt Fehler offen und ehrlich zu - da habe ich Mist gebaut - und er will was verbessern, was gerade denen hilft die in der unteren Hälfte der Gesellschaft leben.
Und Frau Merkel?
http://www.faz.ne...feuilleton
Dschalal
am 25.07.2009 13:05:27 (84.178.2.xxx) Link Kommentar melden
Die Merkel ist ein Diktator wie Mugabe. Sie lässt foltern und lädt Mörder wie Prof. Singer zu sich ein.
250
am 29.09.2009 23:32:49 (93.215.155.xxx) Link Kommentar melden
Genau, Singer, der Philosoph, der FÜR Euthanasie ist! So EINEN liebst DU! Deine Botschaft habe ich sehr wohl verstanden!!!
250
am 29.09.2009 23:40:58 (93.215.155.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • thematisch unpassend Gelöscht von OZ24 am 30.09.2009 09:09:13.
Steinbrücks Furunkel
am 29.09.2009 23:45:10 (62.203.173.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • thematisch unpassend Gelöscht von OZ24 am 30.09.2009 09:09:22.
250
am 29.09.2009 23:46:35 (93.215.155.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • thematisch unpassend Gelöscht von OZ24 am 30.09.2009 09:09:56.
250
am 29.09.2009 23:58:14 (93.215.155.xxx) Link
Dieser Kommentar wurde auf Grund eines Verstoßes gegen die Kommentarregeln von einem Moderator gelöscht.
  • thematisch unpassend Gelöscht von OZ24 am 30.09.2009 09:10:19.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
39,862,338 eindeutige Besuche